Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Belko ty85 - Signalgenerator - Fragen
#1
Guten Abend,

beim letzen Treffen in Königs-Wusterhausen war ich beeindruckt, wie schnell und sicher die Empfangsprobleme meines Radios entdeckt worden sind
und zwar durch einen HF-Prüfgenerator. Auf Empfehlung eines alten Hasen habe ich einen Belko TY85 in der Bucht erstanden. Auf Funktion konnte ich ihn
nicht überprüfen, weil ich nicht weiß, was und wie unten rechts für ein HF-Stecker angeschlossen werden muss. Daran sollte sich noch ein Kabel nebst Klemmen befinden.
Kann mir jemand sagen, was dort angeschlossen werden muss und wo ich das besagte kaufen kann? Sorry, wegen der wahrscheinlich dummen Frage, aber alles kann ich noch nicht wissen.

   
Nette Grüße

Norbert
                        ______________________________


Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. 
Zitieren
#2
Hallo Norbert 

Das sieht mir danach aus als ob dort ein PL-Stecker passen sollte .


z.b. 

https://kabel-kusch.de/UHF-Stecker/PL259/pl259-6.htm



EDIT : 

Als Zuleitung könntest du z.b. sowas nehmen .

https://www.allekabel.de/bnc-kabel/15669...snoer.html#

Dazu dann noch einen Adapter von PL auf BNC .

Evtl. gibt es so eine Zuleitung auch gleich mit PL-Stecker , dann sparst du dir den Adapter .
mit freundlichen Gruss

Uli

Erzähle es mir – und ich werde es vergessen.
Zeige es mir – und ich werde mich erinnern.
Lass es mich tun - und ich werde es behalten.

(Konfuzius)
Zitieren
#3
Hallo Norbert,

na dann hat es ja geklappt mit dem Meßsender. Ach, wieder eine PL-Buchse. Aber der Uli hat das gut gemacht. Ich würde mir den Adapter PL auf BNC besorgen. Dann ein BNC Kabel, das man dort ankoppeln kann.

Prüfen kannst Du das Gerät aber schon. Einfach ein Stück Draht in den mittleren Leiter der PL-Buchse stecken. Den linken Schiebeschalter auf int. stellen. Dann erzeugt das Teil einen Pfeifton. Den linken Regler voll aufdrehen (Lautstärke vom Pfeifton". Den rechten Knopf auch voll aufdrehen. Das ist der Pegelsteller für den HF-Ausgang.

Dann am mittleren Drehknopf einstellen, was es für ein Wellenbereich sein soll. Kofferradio daneben stellen und schauen, ob Du da etwas vernimmst.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#4
@ Ulli    Danke für die Links. Sie waren sehr aufschlussreich! Ähnliche Produkte habe ich auf Amazon gefunden und erstmal in den Warenkorb gepackt. Foxgolf - Bertold hatte mir PN angeboten, mir diese zusenden. Na, das war eine freudige Überraschung Smile
Wenn man in der Materie nicht drin steckt, ist es eine zielgenaue Suche nicht einfach.

@ Andreas   Danke für den Hinweis auf einen Test. Aus Zeitgründen bin ich nicht dazu gekommen, jedoch habe ich heute Abend das Gerät aufgeschraubt und mal hinein geschaut. Es sieht alles sauber, aber nicht original aus. Eine dritte Röhre lächelte mich an, mit der Aufschrift: Spezialröhre  150 B2. Auch einige Elkos scheinen mir ergänzt worden zu sein. Sind vielleicht Bilder erwünscht?
Nette Grüße

Norbert
                        ______________________________


Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. 
Zitieren
#5
Hallo Norbert,

oh, eine dritte Röhre. Nein, die gehört da eigentlich nicht rein. Ja, zeige mal ein paar Bilder. Ich zeige Dir dann im Gegenzug Bilder von meinem Gerät. Das ist garantiert original.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#6
150B2 ist ein Glimmstabilisator. Da hat also jemand die Betriebsspannung stabilisiert. Das ist bestimmt kein Schaden!
Hoffentlich taugt das Gerät, das war in den 60ern ein sehr billiges Japan-Gerät.

VG Stefan
Zitieren
#7
Hallo Stefan,

ja, das waren auch meine Bedenken. Ich bekam das Gerät damals von einem Radio und Fernsehtechnik Meister geschenkt. Der hatte hier in Peine eine Radiowerkstatt. Ich arbeite seitdem viele Jahre mit dem Gerät und bin eigentlich zufrieden. Naja, wenn da einer das Netzteil extra stabilisiert hat, kann das ja nur gut sein. Ich hatte letzte Nacht nicht mehr geschaut, was das für eine Röhre ist.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#8
                    Sodele,,,, hier sind die Fotos. Falls gewünscht, erstelle ich noch weitere.
Nette Grüße

Norbert
                        ______________________________


Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. 
Zitieren
#9
Hallo Norbert,
nicht nur die dritte Röhre ist sichtbar, sondern auch ein Teil des Netzteils, an dem aus der Einweg GL ein Brücken GL eingebaut wurde
Auch sichtbar sind die sicherlich noch zu wechselnden "Malzbonbons" und Eros
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#10
Hallo Freunde,

ja, Harry, hast Recht, da wurde etwas ergänzt und geändert. Ich werde mal ein Bild von meinem Gerät veröffentlichen.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#11
Harry, meinst Du etwa die Eros? Mich hat es schon verwundert, warum die sich in einem japanischen Gerät befinden. Auch der größte Teil der Elko sind aus deutscher Produktion. Die Siemens-Elkos sind ja meistens noch gut, aber der Rest? Da werde ich wohl ne Menge zu löten haben. sollte ich einen modernen Gleichrichter einbauen? Falls die Modifikation zu einer Qualitätsverbesserung geführt hat, soll es mich freuen.

Jetzt warte ich voller Erwartung auf die Bilder von Andreas Wink))))
Nette Grüße

Norbert
                        ______________________________


Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. 
Zitieren
#12
Moin moin Norbert,
die Gleichrichterdioden sind mbMn schon heutige Typen (Silizium-Basis) die "Eros" sofern keine (II) aufgedruckt sind, gehören genau so gewechselt wie der bislang sichtbarer "Malzbonbon" auf dem vorletzten deiner Bilder.
Konstruktiv hilfreich wäre es, wenn unsere "Spezis" sich auch hier zu melden.
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#13
Guten Morgen Harry und danke Smile
Hier sind noch Bilder vom Originalangebot bei Ebay:
https://www.ebay.de/itm/Belco-Signalgene...true&rt=nc
Nette Grüße

Norbert
                        ______________________________


Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. 
Zitieren
#14
Hallo Freunde,

ja, Norbert, was soll ich sagen, ich habe das Gerät von mir geöffnet. Da wurde doch einiges umgebaut. Schau dir mal die Bilder an. Bei meinem Gerät sitzt oben ein kleiner Gleichrichter. Bei Deinem sitzt an dieser Stelle besagte Stabi-Röhre.

Schau Dir am Besten mal die Bilder an.

   

   
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#15
Ein Bild von der Unterseite wollte ich noch nachreichen. Ja, Norbert, da ist Dein Gerät doch etwas verändert. Also schau mal.

   

Man hat bei Deinem Gerät einfach eine Platine aus Pertinax angefertigt und die 4 Dioden drauf gesetzt. Nun ist guter Rat teuer. Will man zurück bauen, müßte man die obere Stabi-Röhre entfernen. Dann hätte man aber wieder ein Loch in der Hauptplatine. Ich würde das Ganze Konstrukt so lassen. Nur würde ich die besagten Kondensatoren tauschen. Sie sind ja auch einfach viel zu groß. Nun habe ich mir noch mal die Verkaufsanzeige bei ebay angesehen. Im Radiomuseum.org findest Du übrigens das Gerät. Auch ein Schaltbild ist mit vorhanden.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#16
Danke Andreas,
jetzt kann ich nur noch sagen: Ach du Scheiße!  Dodgy
Da ist ja alles verbaut. Die beiden roten Eros gehören dort nicht hin, die sind schon ausgelötet. Die beiden 10µF-Elko hat der Typ parallel geschaltet. Dann dieser "Malzbonbon" am Trafo, das ist ein 2K-Widerstand. Richtig wäre ein 3K. Das habe ich bisher ausgebessert und vor dem Trafo zusätzlich noch eine Sicherung eingebaut.

Um auf der sicheren Seite zu stehen, müsste ich die zusätzliche Platine ausbauen und alles rekonstruieren, aber damit bin ich wohl überfordert, zumal die Schaltung der Stabi-Röhre mir nicht bekannt ist.
Nette Grüße

Norbert
                        ______________________________


Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. 
Zitieren
#17
Hallo Norbert,

ach nicht doch. Der Umbau scheint doch einigermaßen mit Sachverstand durchgeführt zu sein. Ich hätte vor allem erst mal das Gerät auf Funktion geprüft. Wenn es denn funktioniert hätte, dann braucht man doch bloß etwas in die Optik des Umbaus eingreifen. Sprich, vielleicht mal die beiden großen Kondensatoren tauschen. Die sind doch zu groß. Die benötigen keine 1 000 Volt Prüfspannung. Wenn Du ohne Vorprüfung beginnst, alles zurück zu bauen, dann verschaltest Du vielleicht irgend etwas. Dann ist das Chaos erst richtig. Das Gerät soll doch zum Prüfen verwendet werden, also kein funkhistorisches Gerät sein.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#18
Hallo zusammen,
sind die Signale von diesem Gerät schon mal mit einem Oszi angeschaut worden ? Bevor ich irgendwelche Änderungen durchführen würde, sollte das doch die erste Maßnahme sein.
Gruß Franz
PS an meinem ehemaligen Gerät gleichen Baumusters waren die erzielten Signale schlecht
eh isch misch uffreg isch mirs lieber egal
Zitieren
#19
Oha,,,,,, ihr habt natürlich recht! Ich werde die Schaltung, so wie sie ist belassen, jedoch die besagten Kondensatoren tauschen. Danach erfolgt eine Prüfung, wie es Andreas beschrieben hat. Bericht folgt.....
Nette Grüße

Norbert
                        ______________________________


Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. 
Zitieren
#20
Ich habe das Thema mal verschoben nach da wo es hingehört.
Gruß Richard


Jeder kann die Welt verändern!
Er muss nur bei sich selbst anfangen.






Zitieren


Gehe zu: