Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
AM Stereo Sender mit FL2k und GNU Radio
#21
Hier wieder nur ein Versuch von Digitalradiolobbyisten die Digitaltechnik mit aller Gewalt in das Radiohobby zu bringen.

Gebt Acht, die wollen euch nicht wirklich helfen!

Dietmar
Zitieren
#22
(13.11.2019, 18:33)DietmarL schrieb: von Digitalradiolobbyisten ...

Echt jetzt? Habe mich nie als ein solcher angesehen! Du Semir? 
Mich interessieren nur die Möglichkeiten, die die digitale Signalverarbeitung bietet! Das bekommt man in analoger Schaltungstechnik nämlich so flott und elegant nicht(!) hin. 
Das soll aber keine Kriegserklärung an die "Analogies" sein, diese können ja selbst mal zeigen was Sie in Ihrem Fach zu bieten haben und passenden Output produzieren.  Also weniger über uns angebliche "Digitalradiolobbyisten" ärgern, sondern sich hinsetzen und mal zeigen das die Analogtechnik immer noch eine Daseinsberechtigung hat! 

Gruß Bernhard
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#23
Hallo Bernhard, hallo Forum,

leider habe ich das erst jetzt gelesen, es ist doch immer wieder verwunderlich was für seltsame Leute sich hier anmelden. Wer keine Digitaltechnik mag - wo fängt die eigentlich an? Hat der Mann eventuell ein Handy, das ist nämlich auch digital...- Der sollte doch seine Zeit investieren und selbst ein "Analog-Only" Forum gründen. Da kann er dann nach Herzenslust über die "Digitalos" herziehen.

Der gute Mann hat nicht mal verstanden, dass es in meinem Thread in erster Linie um historische analoge AM-Stereo Geräte und Standards geht, aber lesen und Verstehen sind halt oft nicht synchron stattfindende Vorgänge...

Ich danke Richard für die schnelle Entfernung dieses Störenfrieds!

Und nein ich sehe mich nicht als Advokat von irgendeinem System oder einer Industrie. Ich sehe in den neuen Technologien das positive und mag trotzdem die alte analoge Welt gleichermaßen. Das muss und sollte doch kein Widerspruch sein?

Verwunderte Grüße

Semir
Zitieren
#24
Hallo Zusammen,

zurück zum Thema. Ich habe in einer Bastelkiste noch einen RTL SDR Stick gefunden und wollte den mal mit DAB+ testen. Dabei bin ich auf das Programm Welle.io gestoßen. Unter Linux lief das auch sofort mit dem RTL Stick. Dermaßen motiviert war der nächste Versuch diese Kombination  unter Windows 7 zum Laufen zu bringen.

Das Ganze hat zunächst nichts mit dem Projekt hier zu tun, aber um den RTL Stick unter Windows zum Laufen zu bekommen habe ich das Tool "Zadig" installiert. Dieses ermöglicht die Einbindung von USB Komponenten mit einem Treiber der diese quasi an ein Programm wie in diesem Falle "Welle.io"  "durchreicht". Es gibt in "Zadig" verschiedene Treiber zur Auswahl neben libusb0 noch eine libusbk und eine WinUSB. Letztere hat den RTL Stick so eingebunden, dass ich ihn im "Welle.io" nutzen konnte.

Nun neugierig geworden, probierte ich den VGA Adapter mit dem FL2000 und auch dieser ließ sich mit der WinUSB Library über Zadig zum Laufen bringen. Ich konnte mit den Programmen von osmocom den fl2k_test durchführen und erhielt auf einem alten Dell E-6400 immerhin ca. 9Ms/s über USB2.0, auch der fl2k_tcp Part konnte gestartet werden und scheint zu laufen. Soweit so gut.

Doch dann wie so oft in der IT sind Euphorie und Frust nicht weit voneinander entfernt. Als nächstes wollte ich GNU Radio installieren, nur leider gibt es fertige "Binaries" also ein per "exe" installierbares Programm nur für 64Bit Windows. Eine x86 Version für 32Bit konnte ich nicht finden. Auf dem alten Dell E-6400 Rechner läuft aber bewusst eine x86 Windows Variante, da ich damit noch viele alte Geräte und deren 32Bit Treiber nutzen kann wie z.B. einen Galep4 Programmierer. Nun muss ich überlegen ob es sich lohnt das GNU Radio unter Win32 selbst zu kompilieren. 

Soweit der Stand mit Windows zu diesem Thema. Da viele hier keinen Linux Rechner haben werde ich versuchen das GNU Radio Projekt auch unter Windows zum laufen zu bringen und meine Erfahrungen hier posten, so es mir denn gelingt.
Viele Grüße
Semir
---------------------------------
"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer der wußte das nicht, und hat es gemacht."
(Prof. Hilbert Meyer, Uni Oldenburg)
Zitieren
#25
Hallo zusammen,

heute möchte ich Euch eine weitere Ergänzung diese Projektes vorstellen. Diese ist allerdings auch für andere Projekte mit dem FL2000 VGA Adapter nutzbar nicht nur mit AM Stereo. Es handelt sich um einen Tiefpass mit Pufferstufe. Das schöne an der Sache ist, dass diese Schaltung komplett aus dem VGA Adapter versorgt wird und keine weitere Stromversorgung braucht. Der VGA Standard sieht am 15 poligen Stecker auf Pin 9 eine Spannung von 5V vor. Ich habe mal verschiedene Adapter gemessen und diese geben am Pin 9 zwischen 1,8V (unbrauchbar) bis 5,1V (sehr gut ) aus. die Meisten haben ca. 4,5V und liefern genug Strom um die Schaltung hier zu versorgen.

Ich habe den bewährten MAX4012 von Maxim verwendet, da dieser Videoverstärker auch bis herunter zu 3V noch funktioniert. Bei 5V kann man damit ca. 2Vss an 50Ω generieren was ca. 10dBm (10mW) entspricht. Das reicht für fast alle Anwendungen im Hobbybereich völlig. Ich plane aber auch noch eine stärkere Endstufe mit ca. 300mW mit dem LT1206 zu bauen...

Hier nun die Schaltung, eigentlich nichts spektakuläres aber für den Zweck sehr praktisch.

   

Das Ganze habe ich in SMD aufgebaut und so klein bekommen, dass es in das Gehäuse eines 15 poligen VGA Steckers passt aber seht selbst:

   


   

Die blaue LED ist nicht nur zur Zierde da, sondern zeigt auch, dass der Adapter genug Spannung liefert. Blaue LEDs habe eine Durchlassspannung von ca. 4V wenn der Adapter also nicht genug Spannung liefert brennt die LED nicht.
Viele Grüße
Semir
---------------------------------
"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer der wußte das nicht, und hat es gemacht."
(Prof. Hilbert Meyer, Uni Oldenburg)
Zitieren
#26
Hallo Semir,

sehr schöne Lösung und so gut aufgebaut !
Das ist ja auch für FBAS-Signale zu gebrauchen, wenn man den Tiefpaß vorn wegläßt bzw. anpaßt ? Ich werde zumindest die Anregung mit dem Video-OV mal aufgreifen... aber bei mir eher diskret aufgebaut...

Gruß Ingo
Zitieren
#27
(26.11.2019, 00:23)ELEK schrieb: Das ist ja auch für FBAS-Signale zu gebrauchen, wenn man den Tiefpaß vorn wegläßt bzw. anpaßt ? Ich werde zumindest die Anregung mit dem Video-OV mal aufgreifen

Hallo Ingo,

ja klar geht das für FBAS dafür sind die Dinger ja gebaut worden. Wenn Du da was machen möchtest ich habe hier einige Stangen LT1252 (einfacher Video-OP) und LT1253 (Doppel Video-OP) und auch noch andere Bauteile in dieser Art die stammen aus einer Konkursmasse und ich bräuchte drei Leben um die alle zu verbrauchen. Wenn Du was brauchst schick mir ne PN.

Weitere Interessante Chips sind der THS7314 (3x Verstärker 2-fach) und der THS7315 (3x Verstärker 5,3-Fach) diese werde ich in einem weiteren Projekt einsetzen um eine Ausgabe des Signals des FL2000 auf drei Ausgänge zu erzielen. Diese ICs gehen mit 3V aufwärts.

Dann plane ich noch mit einem LT1210 eine Endstufe für den LW/MW AM Bereich zu bauen die linear breitbandig und leistungsmäßig im Wattbereich angesiedelt ist. Ob ich die hier vorstelle überlege ich noch wegen der HF Polizei  Smile
Viele Grüße
Semir
---------------------------------
"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer der wußte das nicht, und hat es gemacht."
(Prof. Hilbert Meyer, Uni Oldenburg)
Zitieren
#28
... das klingt gut Semir, ich melde mich dann, ist nicht dringend.

Dankeschön, Gruß Ingo
Zitieren
#29
Hi Semir,

ich denke ich bekomme die MW-LW PA-Schaltung dann sicher als PN, so was interessiert mich immer und ich darf das ja haben da Lizenz.  Smiley34
Übrigens: Die kleine SMD-Platine für den Sub-D-9 Stecker hast Du super gemacht, aber so bin ich das ja gewohnt von Dir.
Grüße aus Ingelheim am Rhein,
Norbert (DF8PI)
Zitieren
#30
Hallo Zusammen,

nun habe ich das Projekt mit dem Puffer fertig. Gestern kam die Lieferung von Voelkner. mit den Gehäuseschalen für die VGA Buchsen. Natürlich waren die etwas anders als die einzelne welche ich für das Layout als Muster verwendet hatte, also musste das Layout nochmal etwas geändert werden  Angry   Hier nun das finale Teil:

   

Es macht bei 4,3V Speisespannung ca. 6mW mit 5V wäre auch 10mW möglich.

Das Layout seht ihr hier.

   

Wer es nachbauen möchte kann gerne die KiCAD Layoutdaten per PN anfordern.
Viele Grüße
Semir
---------------------------------
"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer der wußte das nicht, und hat es gemacht."
(Prof. Hilbert Meyer, Uni Oldenburg)
Zitieren
#31
Guten Abend Semir!

Ich melde mal das Interesse für die KiCAD Projektdatein an. Ich habe solche Sub-D Gehäuse noch von Profibus Steckern über, die sollten eigentlich passen.

Hast Du schon deinen LimeSDR?
Mein USA FM/MW Hybrid Digitalradio ist heute angekommen. Ich bin schon fleißig am Sender basteln mit GNU Radio. Irgendwie finde ich die IBOC Sache sehr interessant. Ich glaube wenn wir das hier in Europa auch so umgesetzt hätten, dann hätte Digitalradio sicher einen anderen Stand. Jetzt fehlt mir nur noch ein Sirius Empfänger, dann habe ich wohl alle Digitalradioformate der Welt komplett.

Danke nochmals und Gruß
Bernhard
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#32
(30.11.2019, 02:22)Bernhard45 schrieb: Ich melde mal das Interesse für die KiCAD Projektdatein an. Ich habe solche Sub-D Gehäuse noch von Profibus Steckern über, die sollten eigentlich passen.

Hallo Bernhard,

Ich habe die Daten mal in den Anhang getan. Gestern habe ich einen Mehrfachnutzen für 5 Platinen gemacht, wenn Du möchtest baue ich Dir einen Adapter zusammen. Die Teile habe ich hier herumliegen.


Angehängte Dateien
.zip   FL2k-MAX4012.zip (Größe: 78,83 KB / Downloads: 12)
Viele Grüße
Semir
---------------------------------
"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer der wußte das nicht, und hat es gemacht."
(Prof. Hilbert Meyer, Uni Oldenburg)
Zitieren
#33
(30.11.2019, 02:22)Bernhard45 schrieb: Hast Du schon deinen LimeSDR?
Mein USA FM/MW Hybrid Digitalradio ist heute angekommen. Ich bin schon fleißig am Sender basteln mit GNU Radio.  Irgendwie finde ich die IBOC Sache sehr interessant. Ich glaube wenn wir das hier in Europa auch so umgesetzt hätten, dann hätte Digitalradio sicher einen anderen Stand.  Jetzt fehlt mir nur noch ein Sirius Empfänger, dann habe ich wohl alle Digitalradioformate der Welt komplett.
Hallo Bernhard,

wenn alles nach plan verläuft, was ich doch hoffe kommt meinen Frau morgen früh aus Phili zurück. Dann ist der Lime SDR hier.

Ja IBOC ist auch noch so ein Format das mich interessiert. Da muss ich mich mal als nächstes damit befassen. Es gibt ja so viele Formate die im Laufe der Zeit entwickelt wurden. Bisher hatte ich mich nicht so sehr für die digitalen Formate interessiert, da ich keine für mich umsetzbare Möglichkeit gesehen habe die dafür benötigten Signale zu erzeugen. Mit GNU Radio und den SDR Lösungen ist das nun anders.

Ein Format das ich auch gerne mal testen würde wäre "World Space Radio" die Signale im L-Band könnte ja das Lime SDR problemlos erzeugen, denke ich. Letztens habe ich bei uns im Büro ein JVC FR-DS100 gefunden das entsorgt wurde. Leider fehlt die Sat-Platine, sonst ist es komplett. Nun gibt es auf Ebay einen Anbieter der das Teil in UK anbietet ohne Antenne aber die Platine scheint drin zu sein. So könnte ich aus zwei Geräten ein Funktionierendes machen. Problem ist der Anbieter ist nicht sehr kooperativ und will offensichtlich nicht nach DE versenden. Ich habe ihn gefragt ob er das Teil an unser Office in London schicken würde die Antwort steht noch aus.

Auch ein DRM Radio suche ich noch, aber die sind ja auch so selten wie karierte Maiglöckchen...Aber ich habe ja Zeit. Im Moment habe ich mehr Projekte als ich neben dem Job schaffen kann.
Viele Grüße
Semir
---------------------------------
"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer der wußte das nicht, und hat es gemacht."
(Prof. Hilbert Meyer, Uni Oldenburg)
Zitieren
#34
Hallo Semir,

ich möchte versuchen deinen Adapter etwas zu modifizieren, im Profibus-Stecker ist doch etwas mehr Platz. Der FL2K bzw. VGA gibt ja einen Data-Channel durch. Bei dem schon gezeigten Breakoutboard und Treiber wird darüber I2C durchgereicht. Man könnte also mit der sowieso mitgelieferten Spannungsversorgung noch einen Digital-VCO/PLL und einen Mischer ansprechen. Damit könnte man den Sendebereich des FK2K-Dongles deutlich in den GHz-Bereich erweitern und man ist nicht mehr auf die Erzeugung der Oberwellen angewiesen! Man braucht dann auch keinen zweiten Steuerrechner oder Steuerleitung für den VCO! Das ginge also schon etwas mehr in die Richtung LimeSDR oder HackRF One. Ich weis nicht ob ich mich da vielleicht verrenne, denn ich habe parallel auch schon richtige ADC/DACs mit FPGA zu einem SDR verbaut und der FL2K bleibt halt doch nur eine Grafikkarte. Aber du kennst ja die Definition von Hobby. Mit maximalen Mitteln den minimalen Nutzen rausholen!

Für WS nutze ich übrigens den HItachi KH-WS1. Ich habe schon lange nicht mehr gelauscht ob die Satelliten noch in Betrieb sind, ob noch wenigstens der DataCh übertragen wird. Eine Anschlußnutzung für Afristar gab es ja nicht mehr, der Satellit ist meines Wissens immer noch auf Position und Operabel. Die Lebenszeit war mit 12 Jahren angesetzt und ist längst überschritten, es soll aber noch genug Treibstoff an Bord sein um noch einige Jahre weiter auf Position bleiben zu können.  Im Zweifel könnte man den Satelliten auch mal im Uplink "anpingen" und schauen was im Downlink passiert.

Gruß Bernhard
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  DRM - Sender mit Fl2K-Grafikkarte Bernhard45 0 274 21.04.2020, 09:47
Letzter Beitrag: Bernhard45
  HDRadio / IBOC Sender mit FL2K-Grafikkarte Bernhard45 8 643 21.01.2020, 20:51
Letzter Beitrag: Bernhard45
  Universeller Sender für AM, FM, DAB(+), DVB-x, GPS für 20 Euro. Bernhard45 139 13.686 28.12.2019, 20:29
Letzter Beitrag: ProgBernie
  FMBerry, UKW-Sender mit einem Raspberry saarfranzose 22 2.919 27.12.2019, 18:43
Letzter Beitrag: Bernhard45
  MW Sender Radio Mann 2 600 10.12.2019, 22:50
Letzter Beitrag: navi

Gehe zu: