Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SIEMENS Schwebungssummer "Rel sum 31b"
#21
Danke für Bericht :-)

Eine Frage habe ich:  Ist bei Kriegsgerät viele Blechdose aus Aluminium anstelle Weissblech?
Zweite Frage: Stimmt meine Verdrahtung sogar in grösste Teil mit deine schlechte Schwebungssummer ? Da bin ich sogar über mich selber erstaunt.

Wenigsten ist  rel sum 31 komplett (na gut, fast). Sonst würde es in Dachboden bei mir vergammeln und du es wegen miese Zustand schon irgendwann auf Schlachtbank zugeführt wird.



Grüss
Matt
Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.
Zitieren
#22
Hallo Matt,

hier die Antwort auf Deine Fragen:

im Gerät von 1943 sind alle Schachteln (Spulen, Signaltransformatoren und Filterkondensatoren) aus Aluminium. Beim Gerät von 1937 sind die Spulenschachteln ebenfalls aus Aluminium; die Filterkondensatoren, der Signaltransformator zur symmetrischen Einspeisung der Festfrequenz in den Ringmischer und der Ausgangstransformator steckten in vernickelten Schachteln (Weißblech oder Messing). Hier ein Vergleich der Ausgangstransformatoren (links 1943, rechts 1937)

   

Generell sind die Signaltransformatoren im 1937er Gerät noch viel solider aufgebaut. Das Trafopaket wird in einem Gussrahmen gehalten - 1943 war es nur noch ein Bakelitrahmen.

Ja, Deine nachempfundene Verdrahtung stimmte mit der Verdrahtung in meinem Gerät überein, bis auf einen Fehler. Die Umschaltung der Anodenwiderstände am Festfrequenzoszillator war falsch. Die zum Kellogschalter führenden Drähte waren dort nicht an die richtigen Lötfahnen angelötet.

Aber immerhin, der Rest war richtig!
Grüsse aus Karlsruhe,
Harald
Zitieren
#23
Oha.. da stimmte fast alles drüber.. *Eigenlob*
Fairweise hat diese Umschaltung von Anodenwiderstand bei Frequenzbereich-Umschaltung mir damals viel Kopfzerbrechen verursacht.

Ich hatte mal Bild von Facebook Radiogruppe  gemopst (Anfrage um Erlaubnisse von Bild-Besitzer ist schon raus, Antwort steht noch aus)

   

Grüss
Matt
Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.
Zitieren
#24
Hallo Matt,

vielen Dank für das Bild. Mal sehen, ob ich diese Ausgabe der Funkschau von 1943 (mein Geburtsjahr) irgendwo finde.

Würde mich interessieren, ob in dem Heft irgendwo etwas über den Relsum31 gesagt wird. Nach der Inhaltsangabe zu urteilen wohl eher nicht, aber die Inhaltsangaben waren nicht immer vollständig und betrafen eher die Hauptartikel
Grüsse aus Karlsruhe,
Harald
Zitieren
#25
Gerade gewuhlt, hab die Funkschauen leider erst ab 54 Sad
Gruß,
Uli
Zitieren
#26
Hallo Uli,

vielen Dank für's Wühlen! Wäre schon ein toller Zufall, wenn jemand ausgerechnet diese Ausgabe der Funkschau 1943 besäße.

Auf jeden Fall bin ich Matt für den Hinweis dankbar. So weiß ich, wonach ich mal schauen muss.
Grüsse aus Karlsruhe,
Harald
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Schwebungssummer SSU1 WF Berlin MichaelM 6 1.252 19.02.2019, 10:03
Letzter Beitrag: MichaelM
  Grundig Schwebungssummer 295a "Schwingt nicht" Kaiser-Spezial 13 1.864 10.07.2018, 00:06
Letzter Beitrag: Gery

Gehe zu: