Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Loewe Opta 559W Komet Plastik
#1
Ein Arbeitskollege hat ja mitbekommen das ich ab und an alte Radios versuche herzurichten.
Also brachte er mir 2 vorbei.
Ich sollte mal drüber schauen eins will er für die Küche und eins fürs Wohnzimmer.

   

Ziemlich verstaubt...
Aber Staub konserviert Smiley53

Abgestellt wurden die im Keller wo Brennholz gelagert wird.
Nach der ersten groben Reinigung war mein Keller ganz schön verstaubt.
Aber das Radio zeigte im Inneren Top Zustand.

   

   

   

   

   

   

Und so ein gut erhaltenen Wima Malzbonbon habe ich auch noch nie gesehen.

   


Erste Stromaufnahme langsam hoch gefahren alles im grünen Bereich.
UKW Taste klemmt etwas und im FM Bereich alles Ruhig.
AM ging gleich. Fing auf MW die ersten Sender ein.
Mal die ECC85 getauscht und sie da UKW geht auch.

Mal am Netzelko Spannung gemessen
225 und 268V gemessen
Laut Schaltplan  225 und 275V

Bei der UKW Taste war eine Führung verharzt.
Diese habe ich sauber gemacht und sämtliche beweglichen Teile geölt und gefettet.
Geht wieder locker.

Potis gereinigt da kratzt auch nix mehr.
Tasten Knöpfe und Skalenscheibe ist auch schon gereinigt.
Das Radio spielt empfangsstark im Keller (am TRT) als wäre es schon überholt.
Dennoch werde ich die üblichen Verdächtigen austauschen.
Aber ich war schon positiv überrascht über den guten Zustand trotz Kellerlagerung.
Grüße vom Marco aus Oberbayern.
Zitieren
#2
Bei mir spielt täglich, und das seit nun gut 10 Jahren, der LOEWE-OPTA 821W Plastik - der kam so ca. 1 Jahr später (1955/56) als Dein LOEWE-OPTA 559W Plastik auf den Markt. Wenn bei diesen Apparaten einmal alles durchgesehen, Kondensatoren gewechselt wurden, taube Röhren ersetzt worden sind - laufen die nochmal geschätzte 20 Jahre ohne Beanstandungen - und das mit beeindruckendem Klang-Bild. Da wünsche ich Dir guten Erfolg bei der Wiederinstandsetzung - den Eigentümer wird es freuen !
   
Der Draht ist die Seele des Radios !
Zitieren
#3
Die ersten C's vor allem die an den AÜ's habe ich schon gewechselt.
Genieße gerade den Testlauf auf LW bei ca 250khz
Keine Störungen klarer Klang und das im Keller ohne Antenne.
Schöne entspannende Musik.
Glaube lasse den jetzt mal länger laufen und beobachte die Stromaufnahme.
Grüße vom Marco aus Oberbayern.
Zitieren
#4
Hallo Ihr Guten  Smile

(15.11.2019, 20:56)Karl-Heinz schrieb: ..... und das mit beeindruckendem Klang-Bild. .....

=> Ich hoffe, daß der 559W Plastik besser klingt, als mein Loewe~Opta Magnet 735W Plastik,
der spielt zwar gut, aber der Klang ist etwas schlechter als mittelmäßig, Spaß macht es jedenfalls (leider) nicht...

Toi toi toi  Thumbs_up  Thumbs_up

und beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#5
Was hat das eigentlich mit der Zusatzbezeichung "Plastik" auf sich?
Mein erstes Suchergebnis war Loewe Opta 559W und der hat nur 2 Lautsprecher wärend der mein "Plastik" 3 hat.
Grüße vom Marco aus Oberbayern.
Zitieren
#6
(15.11.2019, 22:00)Ator schrieb: Was hat das eigentlich mit der Zusatzbezeichung "Plastik" auf sich?
Mein erstes Suchergebnis war Loewe Opta 559W und der hat nur 2 Lautsprecher wärend der mein "Plastik" 3 hat.

du bist dicht dran. Ich zitiere mal von Wumpus:

Zitat:Tischgerät mit Raumklangfähigkeit. Das Wort "Plastik" im Modellnamen sollte auf "plastischen (räumlichen)" Klang durch zwei seitwärts strahlende Hochtöner verweisen. So wurden die Höhen des Klangbildes besser im Zimmer verteilt.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#7
Also ich bin immer wieder aufs Neue erfreut, wie mein LOEWE-OPTA 821W Plastik klingt - und das bereits bei geringer Lautstärke - voll aufdrehen hab ich mich noch seltenst getraut - ist auch gar nicht nötig - getrennte Bässe und Höhen und 3D-Taste und "SP-Taste" für Sprache - das Holz-Gehäuse mit Rückwand als Resonanz-Körper dazu - das ergibt den typischen schönen warmen Röhren-Klang.
Der Draht ist die Seele des Radios !
Zitieren
#8
Wieso nennt ihr denn die Namen nicht?

@ Ator, dein Radio heißt KOMET Plastik 559W
@ Karl-Heinz, dein Radio heißt VENUS Plastik 821W

Die Namen stehen vorne groß drauf! "Plastik" ist ja nur ein Zusatz für die Modelle mit den seitlichen Raumklanglautsprechern.

VG Stefan
Zitieren
#9
Hallo Stefan - voll korrekt - diese Namen gehören zur Typenbezeichnung dazu - der Name allein wäre zu wenig - es gibt einige VENUS und auch KOMET.
Der Draht ist die Seele des Radios !
Zitieren
#10
Ich habe mal die Überschrift aktualisiert.
Mir war gar nicht bewusst das ich "Komet" vergessen hatte.
Grüße vom Marco aus Oberbayern.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Loewe Opta Globus 548 Luxus Andreas_P 2 1.202 Heute, 01:06
Letzter Beitrag: Andreas_P
  LOEWE OPTA MAGNET 5725W - UKW-Oszillator schwingt nicht ELEK 13 559 28.11.2019, 11:44
Letzter Beitrag: mike jordan
  Loewe Opta Kantate 42061 Ator 15 539 21.11.2019, 03:41
Letzter Beitrag: Klarzeichner
  Loewe Opta Toccata Type 1745 W marcello 111 8.883 02.09.2019, 09:50
Letzter Beitrag: ELEK
  Loewe Opta Bella 700 GW Radio Mann 11 764 21.08.2019, 20:01
Letzter Beitrag: Uli

Gehe zu: