Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Blaupunkt ZGW 643
#1
Hallo Freunde,

heute möchte ich Euch mkal wieder ein interessantes Radio vorstellen. Ich habe es vor längerer Zeit von unserem Radiofreund Wolfgang (Wolfer1952) geschenkt bekommen.
Wer dieses Gerät sieht, wird sagen ja das kenne ich doch. Es ist ein sog. Verlagerungsgerät.  Deutsche Firmen produzierten ein gemeinsames Radio im Ausland. Das kuriose hier ist: Das Gerät wurde offiziell von Blaupunkt gefertigt. Auf der Skala steht aber Philips.

Leider hat mein kleines Radio im Moment ganz andere Probleme. Sämtliche Knöpfe fehlen ihm. Als der Uli (Schraubnix) mich besuchen kam, brachte er mir 2 Knöpfe mit. Einen ovalen und einen runden. Das Gerät benötigt 2 von den runden Knöpfen für Lautstärke und die Senderwahl. Der Ovale Knopf stellt die Wellenbereiche ein. Ursprünglich wollte ich mir die Knöpfe gießen. Das ist schwierig, weil die Knöpfe lange Schäfte besitzen. Mit fiel sofort unser Digitalexperte Frank (Tubefan) ein. Hilfsbereit, wie er ist, schrieb er mir auf meine Hilfsanfrage, dass ich mal die 2 Originalknöpfe schicken soll. Nach Erlaubnis vom Uli ging die Post ab.

Nun schickte mir der Frank ja schon Bilder von den Knöpfen, die sich leider in der PN nicht öffnen lassen. Frank, wenn Du uns die hier mal zeigen könntest?! Das wäre nett.

Ich schicke Euch mal Bilder vom Radio. Außerdem einen Links zum Radiomuseum.org  https://www.radiomuseum.org/r/blaupunkt_...w_643.html

   

   

   

   

Leider hat das Radio nur eine nachträglich gefertigte Rückwand aus dünnem Plexiglas.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#2
Hallo Andreas,
hier ein paar Bilder vom ersten Druck. Die Riffelung ist auch ganz gut geworden. Werde aber noch welche in schwarz drucken.
Das Schokoladenbraun ist zu hell, schicke dir die aber mit.

Gruß Frank

           
sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit
Zitieren
#3
Toll, was hier mal wieder im 3D-Druck realisiert wird... Frank vielen Dank Smiley32
Herzliche Grüße

Pitter
Zitieren
#4
Hallo Frank,

ja, die sind ja richtig toll geworden. Ich freue mich sehr. Ja dann muss ich jetzt demnächst das Gerät mal zum Spielen bringen. Für heute vielen Dank. Aber Frank, die schwarzen sind doch gut geworden. Wenn Du da noch einen machen könntest. Dann ist der Satz doch komplett.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#5
Hallo Frank 

Die Knöpfe sind dir richtig gut gelungen  Thumbs_up

Schon toll was Heutzutage alles machbar ist .
mit freundlichen Gruss

Uli

Erzähle es mir – und ich werde es vergessen.
Zeige es mir – und ich werde mich erinnern.
Lass es mich tun - und ich werde es behalten.

(Konfuzius)
Zitieren
#6
(27.11.2019, 01:11)Andreas_P schrieb: Aber Frank, die schwarzen sind doch gut geworden.

Lehne ich mich zu weit aus dem Fenster wenn ich vermute, daß es sich bei den dunklen um die Originalknöpfe handelt? Sonst wäre das wirklich ein ganz außergewöhnliches Ergebnis!
Aber auch die hellen finde ich echt super geworden!
Gruß,
Uli
Zitieren
#7
Hallo Uli 

Ja , das werden die Originalen sein . 

Die schwarzen wollte Frank ja erst noch herstellen .  Wink
mit freundlichen Gruss

Uli

Erzähle es mir – und ich werde es vergessen.
Zeige es mir – und ich werde mich erinnern.
Lass es mich tun - und ich werde es behalten.

(Konfuzius)
Zitieren
#8
Hallo Uli,

ach ja, Du hast Recht. Mir war das gar nicht aufgefallen. Aber vergleiche die Knöppe. Die Nachgefertigten sehen doch auch aus wie original. Man könnte sie ja auch lackieren. So oft benutzt man das Gerät ja nun nicht.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#9
So, hier sind dann die Knöpfe in schwarz. Gehen am We in die Post.
Grundsätzlich kann man die schmirgeln und mit Aceton glätten. Ich lege die braunen auch dabei zum üben.
Oder einfach so lassen.

       

Gruß Frank
sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit
Zitieren
#10
Hallo Frank,

wirklich wieder tolle Arbeit. Ja das mit Schmirgeln und Aceton hatte ich auch schon mit den Philips-Rahmen gemacht. Das funktioniert prima. Dir schon mal vielen Dank. Ich schicke Dir gleich mal eine PN.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#11
Hallo Andreas

Was lässt Dich glauben, dass Dein Gerät ein "Blaupunkt" sei? Das Front-Emblem fehlt ja und das Chassis war meines Wissens bei diesen Verlagungsgeräten immer von Philips.

Mindestens in der Ausführung von Horny hatte ich auch schon Geräte mit demselben Gehäuse in Händen - siehe Horny

So viel ich weiss, wurden diese Chassis unter etwa acht verschiedenen "Herstellern" vertrieben. Hans vom RM Bocket hatte da mal eine Liste, welche das waren. Vielleicht finde ich die in meinen Unterlagen noch....

Gruss, Walter
Zitieren
#12
Sehen Sie meine für das, was sie sind "Roland Brandt" und "Philips":
   
   
   
   
Zitieren
#13
https://www.gfgf.org/Forum/index.php?t=m...#msg_num_1
Beste Grüsse

Thorsten


"Das Leben ist nichts weiter als das Proben für eine Vorstellung, die niemals stattfindet."

(Die fabelhafte Welt der Amelie)
Zitieren
#14
Danke Thorsten!

Gruss, Walter
Zitieren
#15
Hallo Walter, Valerie und Thorsten,

Thorsten danke für den Link. Da sieht man mal, welche Firmen alle an dieser Produktion beteiligt waren.

Walter, ich wußte ja, das ist ein Verlagerungsgerät. Aber ich dachte wirklich, diese Gehäuseform gab es nur von Blaupunkt. Ich hatte nämlich neulich solch ein Gerät bei ebay gesehen, da war mir das eigentlich klar.

Nun steht ja auf der Skala schon Philips. Also wird das Gerät wohl auch von Philips gefertigt sein. Leider hat es ja keine Rückwand, sonst würde man noch mehr Aufklärung erhalten.

Valerie, Dir vielen Dank für Deine Bilder. Ja wir sehen an dem Radio von Dir, selbst Roland Brandt hatte die gefertigt.

Solch ein Philips-Zeichen für den großen Kreis wird es sicherlich nicht geben. Schade. Das wäre es noch gewesen.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#16
Diese Radios müssen sehr verbreitet und kostengünstig gewesen sein. Sie werden von vielen Firmen wie Ve ... und DKE hergestellt. Meins hatte Bakelit gebrochen, ich klebte es mit Epoxy.
Zitieren
#17
Hallo,

mein größter Respekt geht an Frank, der es immer wieder schafft, Knöpfe und Kleinteile zu reproduzieren.
Dir Andreas gratuliere ich zu diesem kleinen Kriegsgerät, Du wirst es schon zum spielen bringen.

Allen hier einen schönen 1. Advent

Peter
„Keiner ist perfekt, aber die kölsche sind verdammt nah dran“

Zitieren
#18
Danke an Thorsten, wieder was interessantes gelernt.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#19
(30.11.2019, 10:27)Andreas_P schrieb: ..Solch ein Philips-Zeichen für den großen Kreis wird es sicherlich nicht geben. Schade. Das wäre es noch gewesen.

kann mir jemand ein gutes Foto des Philips-Symbols liefern und mir auch den Durchmesser mitteilen?
Gruß,
Jupp
-----------------------------
the voices may not be real, but they do have some good ideas
Zitieren
#20
Hallo Jupp,

ach bitte entschuldige, ich weiß, was ich vergessen habe.... Smiley18
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren


Gehe zu: