Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Duplex Addiator
#1
Hallo Ihr Guten Smile

Inspiriert von Frank K. (Elko) >>> HiER <<< habe ich mir auch einen Addiator ( Klick ) angeschafft. Wie alt er genau ist,
weiß ich nicht, aber er wurde über mehrere Jahrzehnte hergestellt, von verschiedenen Herstellern, nicht nur ausschließlich
von Duplex. Diese kleine Rechenhilfe von Duplex hier würde ich auch auf 50 oder 60 Jahre Alter schätzen (?).

   

Er ist aus massivem Metall (Messing), und liegt mit 137 Gramm Gewicht gut in der Hand. Er hat die smarte Größe von:

123 mm H x 78 mm B x 5 mm T

Auf der Vorderseite kann man mit dem schweren Metall~Stift Additions~Rechnungen sehr praktisch ausführen:

   

Für Subtraktions~Rechnungen dreht man das Gerät einfach auf die Rückseite:

   

Jo, wenn man mit den gewünschten Rechenaufgaben fertig ist, und die Zahlen löschen möchte, zieht man einfach
den Metallhebel einmal hoch & schiebt ihn dann wieder zurück, und schon steht alles wieder auf Null.

   

Jo, und das Ganze ist in einem erstaunlich schlankem Gehäuse verpackt, knappe 5 mm:

   

Dieser Addiator ist sehr gut erhalten und funktioniert einwandfrei Thumbs_up Der originale Stift ist auch dabei,
sowie eine Schutzhülle aus Leder Cool

Ein schönes Zeit~Zeugnis mit guter Funktion, mir gefällt's Smile

Beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#2
Und wo ist das Batteriefach?
Viele Grüße aus Loccum, Wolfgang

Wer niemals fragt, bekommt nicht einmal ein Nein zur Antwort.

In Memorandum 2018
Zitieren
#3
Guten Morgen, Wolfgang Smile

Nun ja, bei'm Duplex~Addiator kommt die Energie aus der Hand des Anwenders Wink

Beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#4
wegen so einem Ding habe ich "Lausbub" eine schöne Abreibung eingefangen.

Mein Vater hatte damit schon 10 Minuten gerechnet und wild die Schieberchen
hin und her gezogen. Dann mußte er mal, legte das Gerät auf den Tisch, ermahnte mich,
es nicht anzufassen und verschwand in Richtung Toilette. Leider war meine Neugierde
sehr groß und ich probierte mal an dem "Handgriff" an der Oberseite. Wie durch Zauberei
waren dann ganz viele Nullen in den Fensterchen.

Leider hatte ich danach keine Fluchtmöglichkeit und so nahm das Schicksal seinen Lauf.
Danach habe ich das "Ding" sehr verachtet.

Gruß
Wilhelm

PS. Trotzem schön, mal wieder solch eine Rechenhilfe zu sehen.
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#5
Im Geschäftshalt meiner Mutter gab es auch so ein Ding. Irgendwann wurde das Geschäft aufgegeben und der Addiere lag herrum.

Hmm....

Das Innenleben war sehr interessant. Aber mit 6 Jahren war es mir nicht vergönnt, das Teil wieder zusammenzubauen......
Viele Grüße

Franz Bernhard

... und die Radios laufen nicht weg!

Zitieren
#6
Hallo Franz Bernhard, etwas abschweifend.
Zu meiner Konfirmation sollte ich eine schöne Dugena Armbanduhr bekommen.
Außeinander habe ich sie bekommen, aber zusammen.....................
Eine andere Uhr habe ich nie wieder geschenkt bekommen! Smiley47
Viele Grüße aus Loccum, Wolfgang

Wer niemals fragt, bekommt nicht einmal ein Nein zur Antwort.

In Memorandum 2018
Zitieren
#7
Die Erfahrung hat wohl jeder hinter sich - 6 scheint ein typisches Alter.
Bei mir war's der Wecker. Und ich hätte den GAAAANZ SICHER wieder zusammen bekommen!!!!
Wenn nicht die Feder.... ploiiiiing... Sad
Wink

Nachtrag um nicht TOTAL offtopic zu sein: Im Steuerberater-Büro von meinem "Schwiegeropa" hat dieses Gerät hier gearbeitet. Zum Größenvergleich eine 50ct Münze.


.jpg   addierer.jpg (Größe: 25,6 KB / Downloads: 128)
Gruß,
Uli
Zitieren
#8
Ey Uli, das ist ja auch ein seeehr cooler Rechner Thumbs_up
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#9
Ich glaub, ich brauch auch so einen Addiator...

Das habe ich mir bei Elko's Thema schon gedacht, wenn der net so teuer wäre...
Zitieren
#10
Hi Philipp Smile

Wenn Du genug Geduld hast, und GENAU hinschaust, bekommst Du so'n Ding auch zu akzeptablen Preisen.
Es geht auch schon mal bei 4 oder 5 € lang, manchmal ist der Zustand dann allerdings nicht so berauschend,
oder der Messing~Stift fehlt. Ich hatte mir schon vorgenommen gehabt, eine Stricknadel oder was ähnliches
als Alternative zu nehmen, falls der Stift fehlt. Naja, bei meinem Addiator ist er zum Glück dabei.

Apropos mein Addiator:

=> Ich hab auch einige Zeit erst nur geschaut, und außerdem war meiner als ASCHENBECHER "getarnt", keine Ahnung,
wozu das nützlich sein sollte, aber der echte Inhalt ist dieser Addiator, den ich Euch hier vorgestellt hab:

   

Nur durch die Überschrift kam ich auf Addiator, und erst beim Öffnen des Angebots war der Addiator zu sehen.
Das meine ich mit "GENAU hinsehen" Cool

Viel Glück bei Deiner Recherche & beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#11
Achso, was ich noch nicht erwähnt hab ist, daß am Gehäuse rechts eine kleine Metall~Lasche
fest integriert ist, wo man bei Nichtbenutzung den Messing~Eingabe~Stift aufbewahren kann:

   

Jo soweit, beste Grüße von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren


Gehe zu: