Umfrage: Terminvorschlag Sammlertreffen 2020
Du hast keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
24-26 04. 2020
4.00%
3 4.00%
12-13. 06 2020
9.33%
7 9.33%
26-27. 06 2020
13.33%
10 13.33%
03-04. 07 2020
16.00%
12 16.00%
17-19. 07 2020
14.67%
11 14.67%
28-29. 08 2020
12.00%
9 12.00%
11-12. 09 2020
8.00%
6 8.00%
25-26. 09 2020
10.67%
8 10.67%
09-10. 10 2020
5.33%
4 5.33%
16-17. 10 2020
6.67%
5 6.67%
Gesamt 75 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorschlag für ein Sammlertreffen 2020
#21
Hallo zusammen,

danke erst einmal an Andrea, Dietmar und Andreas, die sich um das einstellen des Termin Planers gekümmert haben. Für mich ist das mit dem Termin Planer Neuland und war mir noch nicht bekannt. Wieder etwas dazu gelernt!!
Zu den Übernachtungen: Es gibt natürlich in der Nähe Pesionen Hotels usw. Bisher ist ja noch mal geklärt ob es bei uns stattfindet?? Wenn ich die ungefähre Anzahl der benötigten Übernachtungen habe, kann ich auch geziehlt Anfragen starten. Heute ist der 1.Tag im Termin Planer und wir sollten mal scháuen welcher Termin der Favorit wird.

Dann kommen noch genug Fragen von mir zum Ablauf, Programm, Essen usw.

VG Dieter der Antennenmann
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann mann noch schönes bauen. J.-W.-Goehte
Zitieren
#22
Hallo,

zur Zeit kann ich da keine Angaben zu einem Wunschtermin machen, da noch nicht ganz klar ist, wie lange der Einsatz der M/S Africa Mercy genau geht und wann das Schiff ins Trockendock fährt! Die Anzahl der Operationen, gerade am Ende des geplanten Einsatzes, geht nochmal in die Höhe. Es dauert halt bis sich rumgesprochen hat, das wir im Land sind und wenn die Leute dann zum Einsatzende hin doch noch kommen wollen, kann man niemanden wegschicken! Zumal wir vielleicht die einzige Möglichkeit sind, die der betroffene Mensch dort während seiner ganzen Lebenszeit hat.

Ich weiß das viele Ihr Hotel schon Monate im Voraus buchen, aber das geht bei mir (und bei den Leuten die von mir mitgenommen werden wollen) so erstmal nicht! Vielleicht sind 3-4 Wochen im Sommer im voraus planbar, länger nicht.
Ich glaube aber in Dessau sollte man gerade auch zur Urlaubszeit, wenn halb Deutschland im Ausland, an den Küsten oder in den Bergen ist, noch preiswerte Zimmer bekommen. Das Bauhausjahr ist ja auch schon vorbei.

Tut mir Leid wenn ich für den Sommer nicht Monate im voraus Zusagen machen kann, aber so ist das nun mal wenn man zusätzliche Verpflichtungen hat und die Überholung des Schiffes in diesen Zeitraum fällt. Tendenziell wäre ich also eher für ein Termin in  Richtung Herbst, wobei mir klar ist, das ein Grillfest und laue Sommerabende deutlich besser zum Treffen passen!

Wenn ich jedoch zum Treffen komme, dann nehme ich die DA40 oder 42 aus unserem Verein, Auto wäre mir für 2 Tage als Alleinfahrer zu weit weg. Da meine Frau nicht mitkommt, können dann 3 Leute + ein bis zwei normal große Röhrenradios und je eine normal-große Reisetasche/Koffer pro PAX mitgenommen werden. Ich habe das mal mit Kraftstoffkosten, Landegebühren, Abstellgebühren,... durchgerechnet, so daß ich die Plätze für diesen kurzen Hopp im Flugzeug nicht berechne. Für Anreise nach Frankfurt müsste jeder selbst aufkommen. Falls  jemand direkt aus Frankfurt (Stadtgebiet) kommt, so hole ich Ihn auch ab und bringe Ihn zurück.
Mietauto in Dessau, Kukakö, Wörlitz könnten wir uns teilen und wird über Flugplatz organisiert, so daß wir direkt umsteigen können und nicht mit Bus, Tram in die Stadt zu einem Verleiher fahren müssen.

@Antennenking/Dieter: Eine Besichtigung der Kopfstation wäre schon interessant, gerade auch deshalb weil über das Netz Internet angeboten wird und ich stehe ja selbst vor so einer Aufgabe. 

Gruß Bernhard
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#23
Hallo Ihr Guten  Smile

Ja, ich finde den Termin vom 17. bis 19. Juli am besten, weil ich das Thema mit der Röhrenproduktion
in Mühlhausen sehr interessant finde. Darüber würde ich gern mehr erfahren. Schauen wir mal  Maus

Herzliche Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#24
Zeitlich ist es fast egal, da ich ja auch eben im unruhestand breitbandig bin. Ob und wie es bei Karin klappt kann ich vorher aber nicht sagen.
Unterkunft habe ich ja in Dessau, das wäre nicht das Problem. Wenn ich keinen Fahrer haben muss ich dann eben trocken bleiben. Sad
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#25
Ich will keine Spassbremse sein, aber wenn es dieses Jahr wieder so ein "Sommer" wird, mutieren die Termine im Juni, Juli, August eher zur Quälerei!
Beste Grüsse

Thorsten


"Das Leben ist nichts weiter als das Proben für eine Vorstellung, die niemals stattfindet."

(Die fabelhafte Welt der Amelie)
Zitieren
#26
Moin Thorsten  Smile

Aus heutiger Sicht weiß das noch kein Mensch. Ich würde mir deswegen keinen Kopf machen.
Ich richte mich lieber nach den Themen, die Dieter uns schrieb, und für mich wäre das 17. bis 19. Juli  Maus
(wegen Mühlhausen)

Beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#27
Hallo zusammen,

zu Mühlausen; Ich habe mir den Vortrag besorgt und der ist auf meinen Rechner!! Die Röhrenproduktion kann ich gern, für alle die nicht teilnehmen können, dann im Herbst einstellen!!

Also keine Sorge das wir bei 30 Grad im Saal dahin Schmelzen müssen. Im Saal ist eine feste Klima installiert und weitere Mobile können auch aufgestellt werden.

VG Dieter der Antennenmann
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann mann noch schönes bauen. J.-W.-Goehte
Zitieren
#28
Danke schön, Dieter, das hört sich gut an. Ich freu mich schon sehr auf unser diesjähriges Treffen  Maus

Herzliche Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#29
Hallo Bernhard,

erst mal vielen Dank für Dein großzügiges Mitflugangebot.
Da mir die Autofahrt auch zu lang und anstrengend ist und meine Frau nicht mit kann,würde ich gerne auf Dein Angebot zurückgreifen.
Beim Termin wäre ich als Rentner auch flexibel.

Es gehört zwar nicht hier her,aber könntest Du an anderer Stelle vielleicht mal etwas mehr über Dein Engagement an Bord der M/S Africa Mercy berichten.
Das würde bestimmt auch noch andere interessieren.

Ich wußte bis dato auch nicht,dass es zur Zeit das größte private Hospital-Schiff der Welt ist.

Herzliche Grüße
Robert
Zitieren
#30
Wenn alles passt , werde ich auch wieder mit meiner Frau dabei sein.
Gruß Detlef

Zitieren
#31
Hallo Teilnehmer Sammlertreffen,

wir haben uns heute im Museumshof getroffen und gute Nachrichten für euch.

Vorinformation:

Für die Fahrt am späten Abend vom Museumshof zum Hotel / Pension wird es ein Auto oder kleiner Bus bis 6 Personen geben. Der Fahrer macht das privat und weitere Einzeheiten dann im Museum. Ob Auto oder Bus richtet sich nach der Anfrage / Menge der Personen. Also wer den "Fahr-Dienst" in Anspruch nehmen will, bei mir über PN melden. Aber das hat noch Zeit bis ihr gebucht habt.

Wir haben wieder Neuzugänge an Geräten und müssen uns von einiges trennen. Wir beginnen nächste Woche mit der Aussortierung von 2. / 3. Geräten. Die werden wir als Haus-Floh-Markt anbieten. Nun nicht gleich anfragen was dabei ist. Wenn wir fertig sind, werde ich eine Liste erstellen. Also bissel Geduld noch.

VG Dieter der Antennenmann
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann mann noch schönes bauen. J.-W.-Goehte
Zitieren
#32
Smile 
(14.01.2020, 14:47)Robert_H schrieb: Hallo Bernhard,

erst mal vielen Dank für Dein großzügiges Mitflugangebot.
Da mir die Autofahrt auch zu lang und anstrengend ist und meine Frau nicht mit kann,würde ich gerne auf Dein Angebot zurückgreifen.
Beim Termin wäre ich als Rentner auch flexibel.

Es gehört zwar nicht hier her,aber könntest Du an anderer Stelle vielleicht mal etwas mehr über Dein Engagement an Bord der M/S Africa Mercy berichten.
Das würde bestimmt auch noch andere interessieren.

Ich wußte bis dato auch nicht,dass es zur Zeit das größte private Hospital-Schiff der Welt ist.

Herzliche Grüße
Robert

Hallo Robert,

sende mir per PN doch bitte mal deine direkte Emailadresse und/oder Telefonnummer zu. Dann kann ich die mir notieren und wenn wir ein Termin für das Treffen haben und zeitlich alles passt, darüber alles absprechen.

Nun da mich Andreas_P schon zur M/S Africa Mercy angesprochen hatte und Du hier auch, will ich das kurz in den Thread einfügen ohne dafür nochmal einen neuen Thread in "Vorstellungen" aufzumachen!? Ich hoffe das ist in Ordnung.

_____________________________________________________OT___________________________________________________
Erstmal wie bin ich zu Mercy Ships gekommen?

Ich hatte bis vor ein paar Jahren eine Firma gehabt, bei der ein Firmenteil sich auf die Hebung und Bergung von Schiffen spezialisierte, zudem bin ich immer noch ein Hobbyskipper und Liebhaber alter Ostseefähren. Über die Jahrzehnte entwickelte sich so auch ein gesunder Freundeskreis bestehend aus Nautikern/Kapitänen, Reedereibesitzern und so weiter. Eines Tages fand ich mich, so war es eigentlich nicht geplant, in einem Verkaufsgespräch der Ostseefähre M/S Dronning Ingrid in Nakskov wieder.  Sie lag wie viele Fähren damals dort auf:

http://www.rcs2.de/Schiffe/Fahren_und_Kr...kskov.html

Bis zu diesem Tag habe ich weder was von Mercy Ships noch etwas von Don Stephens (dem Gründer von Mercy Ships) gehört. Nun der Mann hat Talent einen für eine Sache zu begeistern und da eine Ostseefähre so auch mittelfristig von der Abwrackwerft verschont blieb, war ich von seiner Idee ein Hospitalschiff daraus zu machen total begeistert.

Ich habe dann mit meiner Firma (der andere Firmenteil beschäftigte sich mit Transportanlagen) am Umbau des Schiffes teilgenommen. An den Transportsystemen zur Beförderung von Geländewagen und Ausrüstung vom und aufs Wetterdeck zum Beispiel bin ich nicht ganz unschuldig.
Auch von Anpassungen der Elektrik im Schiff und der Maschinenanlage. Irgendwann kamen dann andere technische und administrative Aufgaben dazu. Beschaffung von technischen Betriebsstoffen für das Schiff, neue Nautiker und Kapitäne für die Überfahrt zum oder vom Einsatz gewinnen usw. .

Das Schiff kommt gut einmal im Jahr, zwischen den Einsätzen, in die Werft auf die Kanaren. Da wird die ganze Africa Mercy technisch für den nächsten Einsatz fit gemacht ggf. auch umgebaut. Nun bin ich einer der wenigen Leute, der die Eisenbahnfähre noch vom Zustand (vor den Umbauten und danach) aus dem Schlaf heraus kenne. Die eigentlich Bauwerft gibt es schon lange nicht mehr, aber ich habe alle alte und neue Konstruktionsunterlagen auf Papier und im Computer und plane somit die technischen Arbeitsabläufe auf der Werft.

Im kommenden Sommer werde ich auch gleich den neuen "Kapitän auf Zeit" (er fährt sonst im normalen Leben eine Fähre auf der Ostsee) mit zur Africa Mercy fliegen. Er bringt das Hospitalschiff zu seinem neuen Einsatzort.

Um zu zeigen was Mercy Ships und die Africa Mercy überhaupt ist und wie das Leben an Bord ist, hier mal Links zu zwei Videos:






Ich denke jetzt habt Ihr einen Eindruck vom Schiff (unverkennbar noch das alte DSB-Design!) und
von Mercy Ships selbst.

_____________________________________________________OT-Ende _______________________________________________


Gruß Bernhard
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#33
Hallo Bernhard,

vielen Dank für die interessanten Ausführungen zu den Mercy Ships.

Du hast eine PN.

Herzliche Grüße
Robert
Zitieren
#34
Hallo Bernhard,

vielen Dank für den Einblick in diese Welt von der ich bisher fast nichts wußte. Die Tatsache, daß ein solches Projekt dauerhaft stabil finanzierbar ist, beeindruckt mich besonders.

Viele Grüße

Ingo.
Die Konvergenz der Apokalypse führt unweigerlich zur Hybris.
Zitieren
#35
entschuldigt den OT-Ausflug. Mich hatte damals Wolke Hegenbarth überzeugt Förderer zu werden. Hier erzählt sie etwas über die Arbeit auf dem Schiff und redet auch über die Finanzierung:

Gruß,
Jupp
-----------------------------
wenn man nur den Hammer kennt, sieht jedes Problem aus wie ein Nagel
--------
Zensur findet im Endgerät statt (CCC)
Zitieren
#36
Hallo zusammen,

ich werde kommen, sehr gern sogar , auch Berni ( Fernmelder ) hat zugesagt,
terminlich sind wir flexibel , da Heimvorteil.

Grüße Jörg
Zitieren
#37
Interessant wäre auch, wenn jemand ev. Dieter eine Unterkunft empfehlen könnte, wo wir vielleicht alle unterkommen könnten. Wäre ja auch für den Shuttle Fahrer gut.
Gruß Detlef

Zitieren
#38
Ich habe vom letzten Jahr (Bauhausjahr) das DORMERO in der Zerbster Str. gut in Erinnerung behalten.
Zimmer sauber, großes schönes Bett, gutes Frühstück. Auch die Parkmöglichkeiten sind sehr gut.
Die meisten Orte in Dessau erreicht man bequem per Fuß, sogar Fiegers Kornhaus. Ins Zentrum ein
Katzensprung, dennoch ruhige Zimmer.
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Funkerberg am 09.02.2020 Andreas_P 8 347 Vor 5 Stunden
Letzter Beitrag: Kamin
  Nightwish Konzerte 2020 - sind ja einige hier im Forum Fans dieser Gruppe Bernhard45 8 193 15.01.2020, 10:17
Letzter Beitrag: achim
  Radiobörse am Sonntag, 26.04.2020 anlässlich der GFGF-Mitgliederversammlung Hohenbogen 1 126 12.01.2020, 23:50
Letzter Beitrag: Antikefan
  Weil's so schön war: Nächstes Sammlertreffen in Mainz am 26.10.2019 Siemens78 43 2.702 27.10.2019, 22:08
Letzter Beitrag: saarfranzose
  2020 - 100 Jahre Rundfunk aus Königs Wusterhausen ingo 16 884 13.08.2019, 09:05
Letzter Beitrag: Dietmar

Gehe zu: