Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Warum ist diese rohre so teuer "RS 241" Telefunken!
#1
Hallo, ich habe vor einiger Zeit das Radio "Ve-301dyn" gekauft, statt "RES 164" wurde "RS 241" verbaut. Mir wurde klar, dass es eine sehr teure Röhre war, ungefähr 500-800 Euro. Warum ist es so teuer, noch teurer als "AD 1" !!! Ich hätte nie gedacht, dass eine Röhre so teuer sein kann.
Zitieren
#2
Hallo Valeri,

oha, solch eine Röhre im VE. Mann, der brüllt ja Big Grin Big Grin Um Gottes Willen, was macht da solch eine Röhre drinnen? Also, alles Quatsch! Durch diese Röhre ist das Gerät mit seinem knapp bemessenen Netztrafo doch völlig überlastet. Immerhin die Röhre RS241 ist eine Senderöhre. Wahrscheinlich hatte man seinerzeit nur diese Röhre. Warum ist die so teuer. Natürlich auch Fantasiepreise auf ebay. Trotzdem die Röhre ist schon teuer. Zum Anderen - das ist eine Senderöhre!
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#3
ich hatte die RS241 auch schon in einem Kraftverstärker vorgefunden, ähnlich dem hier:

Verstärker Ela

allerdings "nur" zwei anstatt wie hier 4 Stück. Man sieht das zur Phasenumkehr eine EL12 eingesetzt war!

In meinem kindlich/jugendlichen Leichtsinn hatte ich den Verstärker zerbastelt. Zu einer Zeit als es noch kein Internet, keine Börsen und auch sonst keinen Markt für Röhren gab. Zu dem Verstärker gab es sogar eine Geschichte. Eine Berühmtheit der damaligen Zeit, dessen Name ich nicht erwähnen will, hat über diesen Verstärker eine Rede gehalten bei einem Besuch in meiner Heimatstadt.

Das wertvollste, was ich mal in einem VE gefunden habe, war eine RE614, die eigentlich in einen Arbeitsfront-Empfänger gehört. Diese Röhre hat sich bis heute noch bei mir gehalten.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
the voices may not be real, but they do have some good ideas
Zitieren
#4
Warum ist diese Röhre so teuer ?

Weil Telefunken drauf steht und es eine Endtriode ist, die der RE604 ähnlich aussieht, - das sind schon mal drei ganz wichtige Preis- Multiplikatoren. In der audiophilen Religionsgemeinschaft ist das dann so eine Art goldenes Kalb.

Es ist aber eine Sende- Endtriode, die wegen des hohen µ- Faktors 17 als Audio- Endtriode nur sehr wenig Leistung bringen wird. Die Audiofools stört das nicht, dann wird sie eben nur als Kopfhörer- Endröhre verwendet, um esoterische Hörerlebnisse zu genießen.

Die sonst ähnliche RE604 hat µ = 3,5 und bringt gerade nur schlappe 1,7 W.

Grüße,
Jacob
Die Sockel sind (schon) an den Röhren !


°~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~°~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~°


über Radio-Röhren + Röhren-Radios




Zitieren
#5
Ich verstehe, danke für Ihre Antworten.
Smiley20
Zitieren
#6
Komisch, so eine habe ich auch. Und auch war sie in einem alten Empfänger mit Freischwinger drin.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#7
(20.01.2020, 14:34)navi schrieb: Komisch, so eine habe ich auch. Und auch war sie in einem alten Empfänger mit Freischwinger drin.

Ja, insbesondere in den ersten Nachkriegsjahren wurde in Deutschland alles verbaut, was griffbereit war, um ein Gerät wieder zum Spielen zu bringen.
Tatsächlich wurde die RS241 in dieser Zeit auch in bescheidenem Umfang ab Werk in Radios eingebaut, siehe hier:
https://www.radiomuseum.org/r/stern_roch..._65_w.html
_____________
Gruß
klaus

"Nutze das Fachwissen von Experten, aber bedenke stets: Die Technikgeschichte ist voll von Experten und Ihren Irrtümern."

Zitieren
#8
Die RS241 ist eine Sende- Endtriode, RS = Röhre Sender, sie kann bei Ua = 400V bis zu 17W HF- Leistung abgeben, dies aber nur bei Ansteuerung bis weit in den positiven Bereich mit Gitterstrom.

In dem Link von Jupp in #3 wurde sie trotzdem als NF- Verstärker eingesetzt, die 4 Stück RS241 werden brutal von einer EL12sp als Treiber angesteuert, die ja schon selbst nicht gerade schwach ist. Was dabei rauskam, hatte mit HiFi nichts mehr zu tun, hat aber wohl dazu beigetragen, dass sich die Tiraden eines Despoten noch martialischer anhörten.

Bei den radioüblichen Anodenspannungen von 250 – 300V und Ansteuerung mit negativer Vorspannung wird sich bei dieser Röhre nicht viel tun, der Netztrafo wird nicht überlastet, wie von Andreas befürchtet. Ganz anders wäre es, würde man eine RE604 anstelle der RES164 im VE einstecken.

Grüße,
Jacob
Die Sockel sind (schon) an den Röhren !


°~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~°~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~°


über Radio-Röhren + Röhren-Radios




Zitieren


Gehe zu: