Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rema Andante 744
#21
Hallo Detlef,
der "Russe" ist austauschbar mit BF324 und vielen weiteren, siehe hier: https://www.radiomuseum.org/tubes/tube_bf324.html
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#22
Der BF506 würde auch gehen.
Mir erschließt sich nur nicht, warum der Transistor defekt sein soll, wenn man den Emitter berührt geht der auf einmal.
Ist vielleicht nur ein Beinchen von Transistor lose oder abgebrochen. Das Abbrechen passiert schon mal öfters bei den Russischen Transistoren. Das ist kaum sichtbar, eher oxidiert er an den Enden  weg..
Da würde ich mal speziell den Bereich um den Transistor absuchen.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#23
Hallo!
Ich habe heute mal den Transistor ausgelötet alle Beinchen mit dem Glasfaserstift gereinigt alle Lötaugen gründlich gereinigt und den Transistor wieder eingelötet.Im Moment spielt das Rema wieder wie es soll und die Spannungen am Transistor passen aber das war ja schon 2 mal so.Ich habe ihn jetzt im Gästezimmer ohne Gehäuse angeschlossen und lasse ihn laufen.Ich werde dann berichten.
Gruß Detlef!
Zitieren
#24
die "unsichtbaren" kalten Lötstellen  Smiley26
Gruss
Jürgen
Zitieren
#25
Hallo!
Ja Jürgen so ist das hatte ja überall angefasst die waren alle gleich warm KopfWand KopfWand ich denke mal da war irgendetwas korrodiert bis jetzt spielt es jedenfalls.
Ich habe aber festgestellt das die Sender etwas nach links verschoben sind.Ob das vorher schon so war kann ich nicht sagen und ich habe an keinem Kern etwas verdreht da ich keine Möglichkeiten zum genauen Abgleich habe.Ich glaube früher haben es manche so gemacht um FFN zu empfangen wäre bei diesem Gerät aber nicht notwendig gewesen.Ich denke aber ich lasse das so denn wie es scheint spielt es ja jetzt und das ist dem Besitzer am wichtigsten und ich hoffe das es auch so bleibt.
Gruß Detlef und nochmals vielen Dank für eure Hilfe!
Zitieren
#26
Hallo!
Das Rema steht wieder auf meinem Tisch Angry der gleiche Fehler wie vorher.Jetzt habe ich den VT 201 erneuert und habe mal den Tuner aufgemacht.Mit der Lupe habe ich mir jetzt nochmal die Massekontakte genau angesehen und festgestellt das jemand dort Kupferpaste dran gemacht hat ich habe es erstmal grob mit Alkohol gereinigt und der Empfang ist wesentlich besser geworden.
Hat da schon jemand Erfahrung mit gemacht?Um das richtig zu reinigen müsste sicher der Tuner zerlegt werden was ich eigentlich vermeiden wollte.
Gruß Detlef2!
Zitieren
#27
Eine Sprühreinigung mittels OSZILLIN sollte schon genügen, um eine lange Zeit gute Drehko Masse Kontaktfunktion zu haben .
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Rema Andante 830 vom Sperrmüll Axel 7 1.709 19.12.2018, 17:47
Letzter Beitrag: Morningstar
  REMA Arioso 730 von 1971 / 1972 Peter-MV 2 3.617 10.07.2016, 20:46
Letzter Beitrag: Peter-MV
  seltsamer Ton beim REMA Toccata 940/2 Karsten106 17 8.769 02.03.2016, 16:15
Letzter Beitrag: Karsten106
  Bitte um Hilfe bei Radio Rema Toccata 940 Hifi enno23 46 22.715 12.01.2015, 18:03
Letzter Beitrag: Wingman
  Rema Trabant T6 [2xKM], der Vergessene Wilhelm 10 8.460 27.06.2014, 18:11
Letzter Beitrag: Wilhelm

Gehe zu: