Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ii. Versuch Sony Discman D250 od. D25 (US)
#1
                   
Liebes Forum,
 
zunächst möchte ich mich als neues Foren-Mitglied einmal kurz vorstellen. Mein Name ist Matthias und bin gerade ins 67 Lebensjahr gerutscht. Vor über 45 Jahre begann meine Technik-
leidenschaft mit einer klassischen Radio-und Fernsehtechniker Ausbildung, die mich auch noch mit der Rörentechnik konfrontierte. Einige von Euch werden sicherlich schmunzeln, aber ich war über den Erfolg der Transistortechnik in den damaligen Geräten mehr als erleichtert. Es war eine kleine Hassliebe zwischen uns. Heute sieht das natürlich anders aus. Liegt wohl am Alter. 
Über den zweiten Bildungsweg hatte ich mir dann eine neue Ausgangsbasis geschaffen und wurde in der Halbleiter-Distribution sesshaft. Über 40 Jahre habe ich als Key Account Manager große Industrie Entwicklungsabteilungen in technischer und kommerzieller Hinsicht betreut. Für mich war dies ein wahrer Glücksgriff, der mir unheimlich viel Spaß bereitete. Nun bin ich Rentner und kann viele meiner Sammelobjekte wieder aus den tiefen mancher Schubladen und Schränke herauskramen und versuche, sie wieder lauffähig zu machen. Der Sammelbereich geht von Tonbandgeräten, HP Taschenrechner, Verstärker bis zum kleinen Transistorradio und Sony Discman. Es ist schön zu lesen, mit wieviel Herzblut und Leidenschaft diese alten Schätze
hier im Forum eine zweite Chance bekommen. 
Und genau da liegt mein größtes Problem: mein in die Jahre gekommener alter SONY Discman D-250, baugleich mit US-Version D-25, den ich nach langer Zeit wieder reaktivieren wollte. Trotz pfleglicher Behandlung hat der Zahn der Zeit an ihm, besser an den Zahnrädern genagt, die den Laserschlitten bewegen. Zur besseren Verständlichkeit füge ich einmal einige Photos an.
Sie zeigen Photos der kleinen Getriebeeinheit. Unschwer ist zu erkennen, dass das mittlere Doppelzahnrad beschädigt ist. Als ob ein Weichmacher den Kunststoff auflösen ließ. Die Zähne sind nicht mehr scharf geschnitten, fast kaum noch wahrnehmbar. Auch sieht man in der Verfärbung des mittleren Zahnrads wohl einen anderen Kunststoff als Basis. Die anderen sind Weiß und in einem guten Zustand. Das gelbliche Zahnrad dagegen unbrauchbar, da kein Kraftschluß zu den beiden anderen erfolgt.
Zum Thema Sony D-250/ od. D-25 (US) habe ich einige Photos gemacht, die das ganze System zeigen, aber auch im speziellen die Antriebseinheit mit dem Spindelmotor, Spindelstange und der Laserstange. Die roten Pfeile zeigen auf zähes Fett an der Spindelstange, die ich zum Teil schon versucht habe zu reinigen. Für einen besseren Überblick habe ich hier erst einmal nicht weitergemacht. Aber ich denke, ihr könnt mir beipflichten, dass der Antrieb so sicherlich nicht leichtgängig ist. Mit den grünen Pfeilen zeige ich auf intakte Stellen, so wie ich denke, so sollte es eigentlich sein. Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr mir weiterhelfen, oder mir einen heißen Tipp geben könntet. Masszeichnungen sind leider im Web nicht auffindbar, um ggfs mit einem 3D-Drucker ein Replika zu fertigen. Ich habe bereits einiges Zeit in meiner Recherche investiert, aber bin zu keinem brauchbaren Ergebnis gekommen. Das Gerät zeigte eigentlich nur einen Fehler beim  positionieren des Laserschlittens…es hängt nach ca. 50 sec. in der Wiedergabe und das bei den unterschiedlichsten CD`s. Wiedergabe, Skip-Funktion und andere über die Fernbedienung aufgerufene Menues funktionierten, soweit es die Mechanik zuließ, einwandfrei. Ich habe bereits ww mit Sony Sammlern Kontakt aufgenommen, aber die hüten wohl ihre Ersatzteile, ebenso mit YouTubern, und auch mehrere Zahnradsortimente glücklos durchsucht. Hat jemand einen Tipp für mich, wie man den Player wieder zum Laufen bringen kann?  
Vielleicht kann mir einer von Euch ja vielleicht weiterhelfen? Ich würde mich über einen heißen Tipp sehr freuen   Liebe Grüße aus Ostfildern    Matthias


PS Leider hatte ich bei meinem ersten Thread wohl Fehler gemacht, obwohl genau nach Anleitung. Daher dieser II.Versuch. Ich hoffe, diese Mal klappt alles.
Zitieren
#2
Ich glaub, mit den roten und grünen Pfeilen - da hast uns noch das eine oder andere Bild unterschlagen.
Das Zahnrad wird man wohl nachfertigen (lassen) müssen, wie das aber GEHEN SOLL - keine Ahnung. Ich würde sagen, für einen 3D-Druck sind das zu feine Strukturen? Lasse mich da aber gern eines besseren belehren!
Gruß,
Uli
Zitieren
#3
Hallo Matthias
Willkommen im RBF.
Das mit den Pfeilen hat nicht so wirklich geklappt.
Aber wegen Zahnräder schau mal hier:
https://www.igus.de/info/3d-print-gears
Viel Erfolg dabei.
Grüße aus Bornheim (Rheinland)
Werner
Zitieren
#4
(18.02.2020, 22:30)DAU schrieb: Aber wegen Zahnräder schau mal hier:
https://www.igus.de/info/3d-print-gears

Hat mich jetzt auch grad interessiert. Aber wie ich das verstehe, gehen bei denen erst Durchmesser ab 9,5mm?
Das wär ja blöd Sad
Gruß,
Uli
Zitieren
#5
Hallo Uli, hallo Werner,
Vielen Dank für euer Interesse und Lösungsansätze. Genau hier taucht ein Machbarkeitsproblem
auf. Entweder ist es die Grössenbegrenzung, oder der kommerzielle Aspekt. Ich habe bereits eine
andere Firma im Auge gehabt und über deren Konfigurator ein Min bzw. Max ausgelotet. Der Aufwand
Will natürlich bezahlt werden, was ich durchaus verstehe. Aber dann muss ich es halt akzeptieren, dass mein D-250 ein Kommerzieller Totalschaden ist. Ich hatte schon WW mit Liebhabern Kontakt aufgenommen. Fehlanzeige. Auch Leute auf YouTube, die selben Fehler wohl hatten, und eine Repairanleitung filmten, waren nicht hilfsbereit. Auch in diversen Zahnradsortimente bin ich leider nicht fündig geworden. Werde wohl einen elektrisch defekten Player in der Bucht kaufen müssen. Aber ich habe ja Zeit. PS mit den Grünen und roten Pfeilen hatte ich die Antriebsschiene markiert, die völlig verharzt war. Ich hatte mich kurzfristig entschieden die Bilder nicht hochzuladen, da sie primär nicht so wichtig sind. Bin aber froh, dass mein Thread nun wohl geklappt hat. LG an Euch. Matthias
Zitieren
#6
Hallo Matthias

Wenn ich richtig gezählt habe, sind es 33 und 17 Zähne. Mit Deinen angegebenen Maßen für die Kopfkreisdurchmesser ist das vermutlich ein Doppelzahnrad mit dem Modul 0,25. Das Modul berechnet sich aus: Kopfkreisdurchmesser = Modul x (Zähnezahl + 2). Räder mit diesen Zähnezahlen und dem Modul sind anscheinend schwer zu bekommen.
Ich hab mal der der Firma Igus in Köln angerufen. Vermutlich können die so ein Doppelzahnrad drucken. Du kannst ja dort mal anrufen und nachfragen. Telefonnummer und Name sende ich Dir per PN.
Alternativ solltest Du Dich nach einem defekten Gerät umsehen,
Viel Erfolg
Grüße aus Bornheim (Rheinland)
Werner
Zitieren
#7
Hallo Werner,
ich werde den Tipp von Dir auf jeden Fall einmal konkret nachgehen. Das kann ich aber erst
in den nächsten Tagen. Morgen muß ich meiner langjährigen Partnerin erst einmal mein Ja-Wort
geben, sonst muss ich nicht nur ein Zahnrad suchen.
Liebe Grüße....und noch einen schönen Abend Matthias
Zitieren
#8
Von mir die besten Wünsche! Sowohl für das eine Projekt, als auch für das "andere Projekt" Smile
Smiley47
Zitieren
#9
Smiley20 Vielen Dank   Siemens78     Beste Grüße Matthias
Zitieren
#10
Hallo Matthias und Partnerin
Ich wünsche Euch einen wunderschönen "Ja-Wort-Tag" und alles Gute und Zufriedenheit für Eure Zukunft.
Grüße aus Bornheim (Rheinland)
Werner
Zitieren
#11
Hallo Matthias,

auch von mir, zu Eurem heutigen Tag alles Liebe und Gute

Viele Grüße

Peter


.jpg   k-verbindungmenschen-1.jpg (Größe: 35,6 KB / Downloads: 191)
Zitieren
#12
"Höck is Polterowend in der Elsaßstroß..."
Alle Gute für den gemeinsamen Weg! Rose 
Am Weiberdonnerstag zu heiraten kann teuer werden Beer Present Big Grin
Herzliche Grüße

Pitter
Zitieren
#13
(20.02.2020, 20:19)Pitter schrieb: Am Weiberdonnerstag zu heiraten kann teuer werden Beer Present Big Grin

Smiley34

Alles Gute! Bloß Dein Discman geht jetzt bisschen unter fürchte ich Wink
Gruß,
Uli
Zitieren
#14
Hallo Matthias

Auch von mir viel Glück und alles Gute zum Ja Wort .
Übrigens ich habe einen Tag nach meinem Geburtstag geheiratet , somit kann ich die geschenkten Blumen gleich weiter reichen . Bei mir wird es dieses Jahr, das Ja Wort , ein viertel Jahrhundert .
Bildquelle Internet :
   
Zu deinen Discman , oft hatte ich den Fall ein Zahnrad defekt , neu bestellt eingesetzt und dann das Endergebnis Lasereinheit schwach , Reparatur zu teuer . Ich hoffe du findest das richtige Zahnrad und deine Lasereinheit ist noch top.

MfG. Dietmar
Zitieren
#15
Hallo zusammen,
ich antworte hier mal, da ich gerade das gleiche Problem hatte. Bei mir war das Zahnrad allerdings nur fest/verharzt und nicht kaputt, ich konnte es wieder lösen.
Ich hab aber einen link gefunden, wo man das Zahnrad ggf. bestellen könnte:
https://www.chinahao.com/Product/527971137581/

VG,
Chrisp
Zitieren
#16
Hallo Matthias,
meinen herzlichen Glückwunsch zu diesem Vertrag.
Jetzt bist Du der "Discman"... Smiley32

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Sony Elcaset EL7 Bergischejeck 6 4.333 07.05.2017, 20:50
Letzter Beitrag: Gery

Gehe zu: