Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Blaupunkt Ostia, Rettung vorm Wertstoffhof
#21
(08.04.2020, 22:18)hardware.bas schrieb: Stellen sich jetzt folgende Fragen; ...

Nein. Stellen sich nicht. Es geht nicht um theoretische Erwägungen, auch wenn ich weiß, wie sehr Du die liebst. Es geht um EINEN ganz konkreten Fall.
Wenn Du es theoretisch haben willst: ALLES, worum wir uns hier so liebevoll kümmern (wobei ich nicht weiß, ob Du Dich ÜBERHAUPT kümmerst, weil Du hier immer nur theoretische Fragen anleierst und nichts vorstellst, was Du so konkret bastelst - oder liege ich hier falsch?) ist aus wirtschaftlicher Sicht komplett sinnlos. Diesen Fakt kann (und will) hier niemand abstreiten.
Und

(08.04.2020, 22:28)Peter-MV schrieb: Er wollte das Radio reparieren,
und das hat doch gut geklappt.

Nein, hat es eben NICHT - weil dem Gerät essenzielle Teile fehlen, die sich nicht ohne weiteres herstellen oder beschaffen lassen.
PS: Doch, klar, repariert schon! Funktionell prima. Ich meinte damit für den originalgetreuen Erhalt.
Gruß,
Uli
#22
Hallo Uli,
warum machst Du so einen Aufstand?
Zum Klarstellen, wenn Du richtig gelesen hättest,
das Gerät habe ich nicht vom Wertstoffhof.
Meine Frau ( EHEFRAU ) hat mir das von einer Arbeitskollegin mitgebracht,  es sollte zum Wertstoffhof.
Ich habe meinen Spass damit gehabt und kein Geld hineingesteckt.
Und was in Deinen Augen ein Gammelgerät ist, finden es doch einige als erhaltenswert.
Mein letztes Gammelgerät was in einem desulaten Zusand von mir repariert wurde war eine Philetta L54.
Dagegen war der Ostia in Top Zustand!!!
Für meinen Bastelkeller reicht es völlig aus. Auch die vielen Plattenspieler die ich repariere kann ich da
anschliessen und testen.
Für unseren Andreas habe ich übrigens auch ein ähnliches Gerät von Nordmende für seinen Bastelraum
repariert.


Viele Grüße aus Peine

Detlef
#23
Uli,

wie gesagt, ich hab VERSTANDEN, was Du meinst, aber Du bist auf dem falschen Dampfer ^^ Du denkst in Geld und Gebrauchswert und das sind mit die letzten Parameter, um die es HIER und in vielen anderen Beiträgen geht, mMn. !

Um beim Autobeispiel zu bleiben: Warum stecken Leute tausende (Kohle u. Arbeitsstunden) in alte VW-Busse, wo es doch so viel bessere Produkte in der Richtung gibt, mit viel mehr Gebrauchswert ? Und genau aus dem Grund wird ein GOLF-Fan vielleicht an den vielleicht auch sehr schönen alten Porsches nix finden, außer, daß er zu Geld gemacht werden kann, um dann wieder Teile zu kaufen, die für die wirkliche Leidenschaft, den alten klapperigen GOLF, zu verwenden sind... Auch in der Autoszene sind für mich Leute, die die Fahrzeuge nur als Geldanlage sehen und nach dem Geld beurteilen, in höchstem Maße suspekt, das sind eben keine Autoliebhaber, das sind Geldliebhaber, die das Auto nur dafür mißbrauchen, ein Spekulationsobjetz zu sein.

...Warum bastele ich denn mit Röhren und schwarz-weiß-TV-Schaltungen ? Ich hab ca. 50 Farbfernseher mit viel besseren Eigenschaften ! ... gut, der Marktwert von denen ist ja auch übersichtlich... zumal es weder analoge Empfangsmöglichkeiten usw. gibt... abgesehen davon, daß ich normales Fernsehen seit Jahren nicht mehr schaue.

Es geht hier - den meisten vermute ich - nicht um so banale Dinge wie Marktwert, Geld usw.
ich beurteile meine Geräte nicht nach Marktwert, sondern nach dem Wert, den die Sachen für mich als Hobby-Ausübenden haben. Und da ist es eben so, daß eine 1000 EURO-Flachglotze einen Hobbywert von exakt NULL hat, ein analoges Radio mit Transistorschaltungstechnik, das NULL wert ist auf dem Markt aber einen hohen Bastelwert hat, weil ich mich damit liebevoll beschäftigen kann, während ich bei der 1000 Flachglotze nur die ICs von außen anschauen kann.

Gruß Ingo
#24
(08.04.2020, 23:01)Karo 200 schrieb: warum machst Du so einen Aufstand?
...Ich habe meinen Spass damit gehabt und kein Geld hineingesteckt.

Ich mach doch keinen Aufstand um Dein Gerät! Ich hab sehr wohl gelesen, woher es stammt und Deinen Einsatz und Spaß in allen Ehren, darum geht es doch!

(08.04.2020, 23:17)ELEK schrieb: ich hab VERSTANDEN, was Du meinst, aber Du bist auf dem falschen Dampfer ^^ Du denkst in Geld und Gebrauchswert und das sind mit die letzten Parameter, um die es HIER und in vielen anderen Beiträgen geht, mMn. !

Nein, Du hast nicht verstanden was ich meine und ich denke auch nicht in Geld! Sonst wäre das nämlich kein Hobby. Ich hab genau wie die meisten hier meinen Spaß daran, uralt Technik wieder zum Laufen zu bringen bzw zu erhalten und vernichte damit mein Geld. (okay, zugegeben, momentan liegt das alles etwas auf Eis, ich vernichte wenig und will meinen angesammelten Kram auch deutlich reduzieren. Aber das ist ein anderes Thema.) LOGISCH ist die Flachglotze zum glotzen besser und zum basteln denkbar ungeeignet.

MIR ging es um die "Juhu, wieder ein Radio gerettet"-Beiträge! Und daß ich es für interessanter halte, einen von 1000 noch vorhandenen Porsche zu retten statt einen von 50mio Golf. Und WENN ich einen der 50mio Golfs will, dann eben NICHT den, der reif für die Presse ist, sondern den besten, den ich geschenkt oder für billig Geld bekommen kann.

Aber ich schenke mir jetzt alles weitere. Ich glaub, jeder hat es verstanden, ausser denen, die es eben nicht verstehen wollen. Und es geht hier ja auch um nichts weiter!
Und ich entschuldige mich für das offtopic!
Detlef hat seinen Spiel- und Basteltrieb befriedigt das ist etwas Gutes und es kam ein Werkstattradio heraus, das ist AUCH etwas Gutes. Daß ich den Hype darum nicht verstehe, ist ja letztendlich mein Problem Wink
Gruß,
Uli
#25
Ich sag' nur: Toleranz!

Viel Spaß beim Hobby Smile
Smiley47
#26
Guten Morgen,

Uli, Entschuldigung ist nicht nötig, das ist doch mal eine echte Diskussion mit kontroversen Meinungen, is doch cool!

Und ichglaub, ich hab Dich schon verstanden ... aber ich glaub, Du leider immer noch nicht wirklich.

Wenn jemand sagt "Wieder ein Radio gerettet", dann ist doch oft nicht nur das ansich gemeint ! Sondern das zeugt von einer Liebe zu den Details, zu dem Prozess der Schaltungs- und Gehäuseentwicklung, dem Gebrauchswert, als das Ding neu war usw... Der SABA-Film oder auch "how its made" über amerikanische Fernsehgeräte zeugen von diesen Dingen.
Es gibt den Spruch "Das ... kann eine Geschichte erzählen", ähnliche Gedanken bewegen mich, wenn ich zb. eine ältere Tasse mit Goldrand aus den 50-ern in der Hand halte. Es ist doch so viele mehr dran ! Das betrifft aber einen alten Porsche genauso wie einen alten Golf, das ist eine ideelle Ebene und hat nichts mit objektiven Parametern zu tun...

Egal, ich denke auch, das ist erstmal ausdiskutiert. Ist doch gut, wenn jeder seine Position hat.

Gruß Ingo
#27
Kommentare auf Ulis Absonderungen sind Zeitverschwendungen ... für mich erledigt!
Historische Radios zu reparieren ist gut machbar durch die problemlose Schaltungsentflechtung, scheitert final leider oft daran, das Skalenseil wieder zu montieren ...



#28
(09.04.2020, 08:07)ELEK schrieb: Wenn jemand sagt "Wieder ein Radio gerettet", dann ist doch oft nicht nur das ansich gemeint ! Sondern das zeugt von einer Liebe zu den Details, zu dem Prozess der Schaltungs- und Gehäuseentwicklung, dem Gebrauchswert, als das Ding neu war usw...

Okay, ich hab das wirklich auf das "retten" an sich bezogen. Die Bastelei in allen Ehren.
Und dann liegt's schlussendlich halt am Einzelnen zu sagen "das mach ich gern" oder "das Ding ist es mir nicht wert, geht in die Tonne/Ebay/Forum/Schlachtung.

Und Micha: Zeig mir doch bitte EINEN Thread von Dir, wo Du nicht über irgendeinen theoretischen Unsinn philosophiert, sondern konkret IRGENDWAS gebastelt oder repariert hast! Danach darfst wieder mit mir meckern und ich entschuldige mich in aller Form bei Dir. Ok?
Gruß,
Uli
#29
Leute, bitte mein Thema bleiben.
Derjenige, welcher Dieses zerschiessen wollte,
hat jetzt ne PN.

VG Micha
Historische Radios zu reparieren ist gut machbar durch die problemlose Schaltungsentflechtung, scheitert final leider oft daran, das Skalenseil wieder zu montieren ...



#30
Sorry, meine "beim Thema bleiben"
Doofe Autofillfunktion, wieder mal drauf reingefallen
Historische Radios zu reparieren ist gut machbar durch die problemlose Schaltungsentflechtung, scheitert final leider oft daran, das Skalenseil wieder zu montieren ...



#31
Ich lese mich erst jetzt hinein und gebe Uli in allen Punkten recht. Nein, es geht nicht um das Modell, das ist Geschmackssache. Aber Fakt, es ist sinnlos etwas mit Liebe zu restaurieren (und dann am Ende doch nur einen Kompromiss mit falschen Knöppen zu haben) was man an jeder Ecke in viel besserem Zustand bekommt. Das Ostia um das es geht, gibt es in der Bucht z.Zt. zwei mal, beide für 20 Euro ("oder Preisvorschlag", also für nen 10er gibt's det ooch) und als "Genua", das ist das gleiche in Weiß, fünf mal, davon drei mal in der Region um 20 Euro, einmal für 4 Euro. Und alle vollständig, z.T. spielend!!

Klar konnte Karo in das Ding viel Arbeit reinstecken, wenn er es gern macht und Freude dran gehabt hat, alles gut. Freude ist der Motivator aller Tätigkeiten, zu denen wir nicht gezwungen sind! Aber aus Sicht des Radiosammelns oder generell des Bewahrens alter Technik eben sinnfrei.

Und nein, ich finde Ulis Einlassungen überhaupt nicht off-topic, es wird eben genua äh genau diese Reparatur diskutiert! Das ist sehr wohl legitim, nach dem der Vorgang abgeschlossen und das Radio fertig ist. Deplatziert wäre es nur, wenn es mitten in die Fehlersuche reinplatzen würde.

Meine 5 cents.

VG und schöne Ostern, totz allem,
Stefan
#32
Hallo Stefan,
woher weißt Du das ich da viel Arbeit reingesteckt habe, warst Du dabei??
Und wiso es sinnlos etwas zu reparieren ( für den Bastelkeller ).
Wenn man etwas in der Bucht  für 10 oder 20 Euro kauft kommt noch der
Versand dazu und wer weiß wieviel Arbeit man damit noch hat.
Ich hätte mir das Gerät übrigens auch nie gekauft ( nicht mein Sammelgebiet ) habe es geschenkt bekommen!!
Übrigens sind falsche Knöpfe besser als gar keine.
Wenn immer alles original wäre, würden viele der Oldtimer nicht mehr auf auf den Straßen.
Man muß also Kompromisse eingehen!

Ein Frohes Osterfest und
viele Grüße aus Peine
Detlef
#33
Allein das reinigen war schon viel Arbeit!
Aber wir sind uns doch alle einig: Es hat Dir Freude gemacht und allein dadurch war es schon völlig in Ordnung, dagegen kann NIEMAND etwas sagen - nichtmal so notorische Nörgler wie Stefan und ich Wink
Gruß,
Uli
#34
Da draußen sterben elendlich tausende von Mitmenschen und hier wird darüber philosophiert, ob es sich lohnt, ein Radio zu flicken oder nicht! Ich glaube, einige haben den Gong noch immer nicht gehört. Eines habe ich bei meinen Arbeitseinsätzen mit den vielen Flüchtlingen gelernt: alle!!! sind gleich.. sie pflanzen sich alle gleich fort, und egal, ob oben Kaviar und Champagner oder nur Wasser und Brot in den Mund gestopft wird: hinten kommt bei allen auch noch das gleiche raus, egal, ob de Porsche oder Golf fährst, ob einer ein Spitzengerät oder ein Werkstattradio sein Eigen nennt.

Schön, dass wieder ein Gerät läuft und genutzt wird und es Spass gemacht hat, es dahin zu bringen. Die Admins könnten sich Gedanken machen, dieses Thema vielleicht hier dicht zu machen, bevor es noch ausufert.

Frohe Ostern und bleibt gesund!
Herzliche Grüße

Pitter
#35
...Au au, da könnte man jetzt viel drauf antworten ... aber wie hieß es im Goldfinger "...Disziplin, 007, Disziplin..."

Man kann doch das eine nicht mit dem anderen ins Verhältnis setzen, das könnte man dann doch bei vielem anderen auch tun ... und noch dazu ständig.

Die Diskussion war doch bereits erledigt, es war eine kontroverse Diskussion, bei denen Positionen respektvoll ausgetauscht wurden, das ist doch völlig in Ordnung !
Zu dem anderen ... siehe oben.

Gruß und auch Schöne Ostern an alle, was halt machbar ist...
#36
Pitter du hast Recht! Alle Menschen sind gleich wichtig und sollten so behandelt werden, nur warum machst du es nicht dann auch selbst so? Es sterben täglich fast 20000 Kinder unter 5 Jahren an Unterernährung und in sinnlosen Kriegen. Das war auch schon vor Corona so, ist heute so und wird auch morgen so sein! Dennoch ertönt dein Gong im Forum jetzt nur wenn eine ARE wie Corona auch die reichen Länder oder Menschen in deiner Umgebung bedroht? Wenn Du aufforderst die Leute gerade jetzt die Fūße still zu halten und sich der Trauer zuzuwenden ist das ein Schlag ins Gesicht aller oben genannten Opfer und deren Angehörigen und in meinen Augen auch eine unglaubliche Heuchelei!
Ist das tote Kind und die trauernden Eltern in einem Entwicklungsland also weniger Wert als der 70 jährige Pensionär mit Benz in Garage und eigener Segeljacht auf dem Bodensee! Denn nur fūr diese Leute dūrfen die Forumer ihren Alltag unterbrechen und nicht mehr ūber den Erhaltungswert eines Radios sprechen. Abgesehen davon bin ich der Meinung das der Besitzer eines Radios mit selbigen machen kann was er will, ob es den einen gefällt oder nicht! Und wenn er den Skalenzeiger vergolden lässt oder ein Miniaturaquarium da rein setzt. Es ist seine Entscheidung die andere einfach zu akzeptieren haben. Und währenddessen werden so oder so Menschen sterben. Menschen die nie eine Chance auf ein gutes Leben hatten, genauso wie der guternährte Mitteleuropäer mit dickem Bankkonto. Denn auch beim Sterben sind alle Menschen gleich, die Frage ist nach deinem Post nur - sollen die Leute hier im Forum währenddessen fūr den Verhungerten oder Erschossenen oder den anderen Coronatoten ihr Hobby weiter betreiben oder nicht?

Otto
#37
Es wird wirklich allerhöchste Zeit, diesen Thread zu schließen.

Kopfschüttel.
Stefan
#38
Ich denke das hier genug über den Ostia geschrieben wurde, auch über anderes und deshalb mache ich hier zu.
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Blaupunkt Ostia mit Überraschungen Wilhelm 11 5.346 26.02.2016, 21:24
Letzter Beitrag: Wilhelm

Gehe zu: