Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Auffälliges verhalten Röhrenprüfgerät W18
#1
Ich musste ab und feststellen, das bei einschalten meines Röhrenprüfgerätes die Heizfäden der zu prüfenden Röhren kurz aufblitzen. Bei Noval und auch anderen Röhren U/ E und P Röhren. Ist das normal oder liegt da ggf. ein Fehler im Drehschalter vor.
Kaputt gegangen ist bisher keine der Röhren.
Das passiert bei Röhren, die lange gelegen haben. Das aber auch nur, wenn man sie das erste mal wieder unter Spannung setzt. Beim zweiten mal einschalten ist dieser Effekt nicht mehr zu erkennen.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#2
Ist normal, tritt auch mit meinem RPG70 bei vielen, lange gelagerten Röhren auf. Durchgebrant ist bei mir auch noch kein Heizfaden.
Viele Grüße

Wolfram

"... Bei uns tut jeder, was er kann. Aber nicht jeder kann, was er tut. ..."
Zitieren
#3
Ich habe das auch schon Beobachtet,passiert aber nichts.
Gruß Detlef

Zitieren
#4
Danke, dann bin ich ja beruhigt.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#5
Hallo Frank
Das hatte ich auch schon. Bisher ist danach nichts Negatives geschehen. Kann vermutlich auch beim Einschalten eines Röhrengerätes passieren. Nur sieht man es dabei meist nicht.

Alternativ deuten Blitze oft auf fotografieren hin. Also entweder Kamera am PC ausschalten oder freundlich schauen.
Smiley26  Smiley53  Smiley34
Grüße aus Bornheim
Werner
Zitieren
#6
Gleiches habe ich auch an einem Sencore beobachtet, und mich ebenso gewundert.
Gruß
Martin
Zitieren
#7
(13.03.2020, 14:04)DAU schrieb: Das hatte ich auch schon. Bisher ist danach nichts Negatives geschehen. Kann vermutlich auch beim Einschalten eines Röhrengerätes passieren. Nur sieht man es dabei meist nicht....

Das kann ich bestätigen. Auf dem RPG ist dies natürlich augenfälliger, da man gezielt auf die Röhre blickt. Tatsächlich blitzen mache Röhren aber auch im Radio einen kurzen Moment hell auf. Ich habe allerdings nie nachgeprüft, ob es sich dabei um bestimmte Typen handelt.
_____________
Gruß
klaus

"Nutze das Fachwissen von Experten, aber bedenke stets: Die Technikgeschichte ist voll von Experten und Ihren Irrtümern."

Zitieren
#8
Vielleicht handelt es sich dabei um dieses Problem.
https://youtu.be/bX0o3jAzSBs
Zitieren
#9
Hallo zusammen,

das ist mir auch schon aufgefallen, vor allem bei Röhren kleiner Heizleistung wie z.B. EC92 oder ECC81.

Letztere vor allem dann, wenn sie für 12,6V beschaltet wird.

Zumindest bei der EC92 habe ich das auch schon im Radio beobachtet.


Grüße

Martin
Zitieren
#10
Das Verhalten ist doch gerade bei einem Röhrenprüfgerät und insbesondere bei Röhren mit eher niedriger Heizleistung oder besser geringem Heizstrom fast normal. Der Trafo von Röhrenprüfern ist doch auch für den höheren Heizstrom von Leistungsröhren ausgelegt und liefert bei niedriger Belastung eine etwas zu hohe Heizspannung. Außerdem sind die Heizfaden Kaltleiter und den hohen Einschaltstrom kann der Trafo dann auch ohne wesentlichen Einbruch der Heizspannung liefern. Da glüht es eben kurzzeitig hell auf. Schäden tut es nicht, wenn der Heizfaden nicht anderweitig vorgeschädigt ist oder man vielmals hintereinander die Röhre prüft. Müssen dann aber schon sehr viele Prüfzyklen mit Aufheizung und Abkühlung sein.

Gruß

(Reflex-)Kalle
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Frage zu Funke Röhrenprüfgerät W18 Morningstar 6 2.812 22.07.2017, 12:43
Letzter Beitrag: laurel1

Gehe zu: