Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fragen zu DAB+Radio
#1
Hallo
ich möchte mir ggf. ein DAB+Radio zulegen. Leider habe ich keine Ahnung auf was ich da achten soll bzw. muß.
Das Radio soll in der Küche stehen und normalerweise SWR1 auf UKW zum besten geben. Gleichzeitig sollte die KA'T-WARN- Frequenz (oder heißt das jetzt Kanal) überwacht werden. Auch sollte bei Durchsagen sehr laut geschaltet werden, so daß auch im Wohnzimmer gehört werden kann.
Ein MP3-Player sollte wenn möglich auch integriert sein. Die Handhabung sollte auch ohne Anleitung machbar sein, da diese meist ja gerade dann nicht zur Verfügung steht, wenn sie gebraucht würde.
Da es sich dabei um einen Versuch handelt, sollte das Ganze natürlich finanziell im Rahmen bleiben. Also so daß wenn das DAB nicht gefällt, nicht ein Vermögen versenkt ist.
Habt ihr damit Erfahrung sammeln können?
Was könnt ihr mir empfehlen?
Gruß
Alfred der Hesse
Zitieren
#2
Hallo Alfred,
dazu schaue dir mal das DAB-Radio-Angebot von Technisat an. In meinem Bekanntenkreis befinden sich mehre DAB-Radios von dieser Firma, mit denen Sie sehr zufrieden sind.
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#3
Wenn dir EWF mit automatischer Alarmierung wichtig ist, wäre ein aktuelleres Gerät mit Journaline empfehlenswert, dRadio1 von Noxon zum Beispiel ist da fast alternativlos. Aber bitte immer im Hintergedanken behalten, du bekommst das wofür Du bezahlst! Ich schreibe es nur weil solche Sätze " das Ganze natürlich finanziell im Rahmen bleiben" mit vorher genannten vielen Leistungspunkten selten in Einklang zu bringen sind! Hinterher ist das Geheule dann immer groß!
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#4
Hallo Alfred  Smile

Ich empfehle Dir, ein DAB+ Radio bei Amazon zu kaufen. Die sind nämlich SEHR kulant. Ich hatte da mal einen Plattenspieler
gekauft, und den Karton erst ein Jahr später aufgemacht. Da wollte ich das Ding nicht mehr behalten, und konnte es auf Amazon-Kosten
zurücksenden, und habe trotzdem immernoch 100% meines Geldes zurück bekommen  Smiley53

Dadurch vermeidet man "das Geheule", wie Bernhard es nennt  Maus

Viel Erfolg & beste Grüße, von Peter

P.S.: Jo, nimm ein Gerät, das außer DAB+ auch UKW empfängt. Denn UKW wird es länger geben als DAB+  Wink



Edit: Guck mal >>> HiER <<<, das geht doch?
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#5
Ein Kauf auf Probe ist immer zu Empfehlen, gerade bei den DAB+ Kisten weil man von außen nicht sieht welche Module wirklich drin verbaut sind, da hat Peter recht!

Wenn der "Katastrophenkanal" (böse Zungen würden behaupten das trifft auf viele Sender zu) wichtig ist, nun der kann von jedem DAB+ Radio wiedergegeben werden, lediglich die automatische Überwachung und Aktivierung bei Durchsagen können nur wenige Geräte! Geräte im Handel die das können sind wohl in der Regel auch Journaline tauglich, was aber nicht bedeutet das alle Journaline-Geräte auch die EWF-Aufwachfunktion haben! Da nicht täuschen lassen, sonst bekommt man den Alienangriff auf die Erde nur dadurch mit, wenn das Ufo im eigenen Wohnzimmer steht!

Gruß
Bernhard

PS: Ich würde Peters PS dahingehend erweitern: und wenn möglich auch mit Internetradio! Leider gibt es da die Pest die sich "Frontier Silicon" nennt, aber diese Kröte muss man, wenn man einige Funktionen haben will u.U. schlucken. Die Alternative wäre tatsächlich nur ein Eigenbauradio.
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#6
Danke Bernhard  Smile

Ich muß heutzutage auch zugeben, daß ich einigermaßen positiv überrascht bin von DAB+.
In meinem neuen Hybrid~Auto war in der Beschreibung von einem DAB~Radio die Rede.
Mehr stand nicht über das Autoradio drin. Ich erwog tatsächlich, mir ein anderes Radio (mit UKW)
einbauen zu lassen.

Bei der ersten Testfahrt stellte ich erfreulicherweise fest, daß das Radio sowohl DAB+ als auch
UKW und sogar AM~Rundfunk empfangen kann. Zunächst blieb das Autoradio bei DAB+ Einstellung stumm.

Aber paar Tage später wollte ich es wissen, und ich bekam DAB+ ingang. Ich war sehr erstaunt, daß
ich sogar bei Über~Land~Fahrt durch hinterste Posemuckel~Dörfchen unterbrechungsfrei und in guter
Qualität Radio mit DAB+ hören konnte, z.B. NDR~Blue (den es auf UKW nicht gibt).

Andererseits gibt es aber (zumindest hier in MV) auch Radiosender, die ich gerne höre, die aber
im DAB+ Band nicht zu finden sind. Auf jeden Fall hat sich meine Meinung zu DAB+ verbessert.
Gleichwohl traue ich dieser Technik nur ein begrenztes "Leben" zu, denn das Internet wird das ablösen - früher oder später.

Das geht ja heute schon, z.B. mit >>> radio.de <<< . Funktioniert auch mit jedem Smartphone,
denn es gibt die App von "radio.de", da kriegt man Millionen Radiosender auf der ganzen Welt rein.


Beste Grüße Euch allen, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#7
Hallo, Bernhard,
der Vorschlag, ein Radio, welches auch DAB+ empfängt, selber zu bauen, ist Musik in vielen Radiobastlerohren.
Dabei meine ich nicht irgendwelche Gehäuseummantelungen von fertigen Systemen, sondern richtig -> entwerfen -> löten -> in Betrieb nehmen.
Zur Zeit findet man leider nix, dass man solch Projekt quasi puristisch aufbauen kann. Oder doch?
VG Micha
Historische Radios zu reparieren ist gut machbar durch die problemlose Schaltungsentflechtung, scheitert final leider oft daran, das Skalenseil wieder zu montieren ...



Zitieren
#8
Micha, lass das nicht Johanna hören das es angeblich nichts gibt! Sogar hier im Forum wurden solche Bastellösungen schon gezeigt.

Wer gern ein DAB+ Radio mit zusätzlich FM, AM, und Internetradio bauen möchte und primär löten will ist hiermit gut bedient: https://radio-bastler.de/forum/showthrea...#pid144133
Für Dich Micha hat unsere Johanna sogar Basic bei der Firmware genutzt! Wink

Anstelle des bastlerfreundlichen SiLab IC kann man auch fertige Empfängermodule von vielen Herstellern bekommen. Da braucht  man auch keine Firmware flashen  oder entwickeln wenn man die Master-Mode Module der Anbieter nimmt. Tasten, Encoder, Display, Lautsprecher anlöten reicht. Gehäusebau natürlich auch.

Wer die DAB+ Signalverarbeitung selbst machen will - eines der zig Linux SoC nehmen und die Signalverarbeitung selbst zusammenklöppeln. Eine Steigerung, alles in ein FPGA packen und die HF mit einem schnellen ADC (kostenloses Sample) selbst machen.

Für den Röhren-Fetisch eben solche Röhren in die NF packen, denn einen kompletten DSP in Röhren aufzubauen dürfte für die meisten dann doch etwas zu viel sein!  Wink

Und niemand sage bitte mehr der Bastler könnte sich im Digitalradiobereich nicht austoben!

Gruß
Bernhard
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#9
Dann werd ich mich mal bei Johanna entschuldigen.
Dank Dir, Bernhard. VG Micha
Historische Radios zu reparieren ist gut machbar durch die problemlose Schaltungsentflechtung, scheitert final leider oft daran, das Skalenseil wieder zu montieren ...



Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Question Fragen zum Zehnder SAT-Receiver Venus560 4 153 11.02.2020, 11:52
Letzter Beitrag: Venus560

Gehe zu: