Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
EAG Kurt Ehrlich Billi
#1
Hallo,

ich konnte mich nicht zurückhalten und habe wieder einen Kofferplattenspieler gekauft.

Hersteller: EAG Kurt Ehrlich Pirna-Copitz (Ostd.)
Modell: Billi
Baujahr: 1960 - 1962
Tonabnehmer: Kristallsystem TAK 0159
Geschwindigkeiten: 45 U/min
Stromversorgung: Trockenbatterien 6 X 1,5V (Monozelle)
Verstärker: Monoverstärker mit 4 Germaniumtransistoren (0,3W) und Dynamischer LS (2 Watt)
   
   
   
   
   
   
   
12 cm großer LS und Anschluss für die Bordnetz-Steckdose.
   
Motor mit Fliehkraftregler
   
Bei dem  Verstärker habe ich erstmal
   
die defekten Kondensatoren gewechselt
   
Von dem System war das Gehäuse noch vorhanden.
   
In das Gehäuse habe ich ein China-System eingepasst, welches jetzt
wie das original System in den Tonarm eingerastet werden kann.
   
Batteriekasten und Lautsprecheröffnung
   
Verschluss vom Batteriekasten und Anschluss für Bordsteckdose.

Den Verstärker muss ich mir noch einmal vornehmen. (die Wiedergabe ist etwas verzerrt)
Beim Anschluss an einem Radio ist die Wiedergabe sauber.

Viele Grüße aus Peine

Detlef
Zitieren
#2
Tolles Teil!
Die drei quadratischen Knöpfe sind ja mal was außergewöhnliches.
Viel Erfolg bei der Verstärkerreparatur!
Diese Chinasysteme sind als Ersatz immer wieder gut zu gebrauchen.
Schönen Gruß
Martin

~ Plattenspieler-Schrauber ~
Zitieren
#3
Der ist ja putzig! Toll! Als "Wessi" kennt man solche Exoten ja garnicht. Schön dass du ihn vorgestellt hast.

VG Stefan
Zitieren
#4
Ich als " Ossi" kenne den auch nicht, aber ein sehr schönes Gerät.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#5
Hallo,
die 4 Transistoren (OC - Typen), sind mit dem China Tester, als gut geprüft.
Auch der Lautsprecher ist in Ordnung.

Vielleicht hat ja jemand den Schaltplan für mich.

Viele Grüße aus Peine

Detlef
Zitieren
#6
Hallo, hier gibt es den Plan:
https://www.radiomuseum.org/r/ehrlich_billi.html

Viele Grüße, Michael
Zitieren
#7
Hallo, Detlef,
Sehr schönes Gerät. Ich habe mir die Schalting angeschaut. 2x Emitterwiederholler und Push-Pull Endstufe. Eine Handvoll Teile. Sollten die Rs und Cs die aufgeduckten Wetten haben, bleiben trotzdem nur die Teansistoren. Wenn Du den schaltplan haben willst, schicke mir eine Mail.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#8
Könnte dieser sein:

   

Ich hatte den Plattenspieler vor langer Zeit mal auf dem Basteltisch liegen.Ich hatte den Schaltplan verwahrt.
Ich weiß nicht mehr,wo ich den her hatte.
Grüße aus dem Rheinland
Roman

Die Zeit bleibt nicht stehen.
Zitieren
#9
Hallo Ivan und Roman,
vielen Dank!
Jetzt habe ich den Plan zweimal.

Viele Grüße aus Peine

Detlef
Zitieren
#10
Hallo,
hier ist der Abschlussbericht.
Da ich ja jetzt den Schaltplan habe, konnte ich mir den Verstärker
noch einmal vornehmen.
Da das Signal am zweiten Vorstufentransistor noch sauber war,
überprüfte ich die Endstufentransistoren.
Mit dem China-Tester geprüft waren zwar beide in Ordnung.
Das hat aber nicht viel zu sagen, denn der obere im Schaltplan war der Übeltäter.
Nun hat der Billi keine OC 824 mehr, sondern zwei neue AC117 im Verstärker
und damit eine saubere Wiedergabe.

Viele Grüße aus Peine

Detlef
Zitieren
#11
Schönes Gerät. Ich kannte den auch nicht. Viel Spaß damit. Smiley20
Gruß Detlef

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  EAG Kurt Ehrlich "Sonni" Karo 200 15 3.356 08.09.2020, 11:45
Letzter Beitrag: Anton

Gehe zu: