Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zeigt her eure „dicken“ Röhren!
#1
Smile 
Hallo zusammen,

Vielleicht wäre es mal ganz interessant zu erfahren, welche "dicken Dinger" so im Besitz der Mitglieder sind?
Es müssen nicht unbedingt Senderöhren sein, alles was größer als Z.B. GU50/EL34/EM11 ist, wäre doch schon interessant.
Dazu vielleicht auch ein paar technische Daten, soweit bekannt.

Ich fange mal mit meiner momentan Größten an.
Es ist ein Tyratron (steuerbare Gleichrichterröhre) mit Quecksilberdampffüllung zur Verwendung in Sendeanlagen oder industriellen Generatoren.

Abmessungen: Höhe 45 cm, Durchmesser 25 cm.
Heizung: 5 Volt, 15 Ampere.
Anodenspannung 15.000 Volt, Anodenstrom 12,5 Ampere (Grenzdaten).
Sockel: 4-polig-Spezial

   
Links daneben eine "normale Radioröhre (EF89).

   
Einige Sachen im System sind verschraubt, die Anschlüsse als massive Litzen ausgeführt.

   
Auch der Sockel ist etwas heftig, die Anschlussstifte haben einen Durchmesser von 8 mm, die Anodenkappe gar 20 mm.

   
Im Glaskolben murmelt eine kleinfingerkuppengroße Quecksilberblase umher.

   
In Betriebslage ist sie allerdings unten im System und dient wohl als Vorrat für den Quecksilberdampf?

Die Röhre ist wohl unbenutzt, OVP und Röhrenbegleitkarte habe ich auch. Ich habe sie nur zur Deko gekauft, in Betrieb nehmen werde ich sie nicht.
Allein wegen der heftigen Betriebsdaten und weil mir schon das bläuliche Leuchten bei viel kleineren Quecksilberdampfgleichrichtern Angst macht.


Viele Grüße,

Axel Smile
Zitieren
#2
Hallo Axel,

eine tolle Röhre hast Du da!

Hier etwas kleineres, eine Eimac 8252 W.

Schirmgitter-Tetrode/Senderöhre

Höhe gut 15 cm, Dicke ca. 8 cm,

Hz. 26 V, 2,1 A,  Anodenspannung 16 kV

Habe noch ein paar Kartons mit großen Senderöhren im Keller, so nach und nach kann ich mal

ein paar fotografieren.

Liebe Grüße

Thomas


   

   

   
Zitieren
#3
Gestern beim Aufräumen im Keller wieder gefunden

Eine MW43-22R06 von 1953/54 - vermutlich von MAZDA

War mal einem Philips TF1763A verbaut, hatte mal aus einem alten Fernsehladen 20 dieser Kisten bekommen.
Da die Franzmänner oft noch gute Emission haben, habe ich die Röhre mal eingelagert.

Ausgemessen hab ich sie allerdings nicht, sondern wieder sorgsam weggepackt...

   

   
Es grüßt der Michel vom Sender Göttelborner Höhe
Zitieren
#4
Hallo Thomas,

Na denn mal los mit Kisten auspacken und fotografieren!
Ja, die Eimag ist ja auch schon ein ganz schöner „Dampfer“.

Übrigens, das Tyratron gibt es noch in der Bucht: Klick!
(Mit dem Verkäufer bin ich nicht bekannt)


Viele Grüße,

Axel Smile
Zitieren
#5
Müsste eine GU56 sein.
Zum Vergleich eine ECC82 daneben.
Ist aber schon in der Bucht versenkt...


.jpg   gu56.JPG (Größe: 158,53 KB / Downloads: 750)
Zitieren
#6
Hallo Axel,

heute die Kartons hochgeschleppt - Fotos kommen dann bald. Blush

Liebe Grüße

Thomas
Zitieren
#7
Hallo,

hier noch eine Rectron R 1709.

Zweiweg-Gleichrichter, gasgefüllt, direkt geheizt.

Mit ca. 17 cm Länge und 8 cm Durchmesser auch kein wirklicher Riese,

aber schön anzuschauen.

Interessanter Bildeffekt, wie man das ohne Spiegelung hinbekommt...?

   

   

Liebe Grüße

Thomas
Zitieren
#8
Hallo,
ich hätte hier auch noch eine,
eine "OS 41/1250"
Das ist eine Sendepentode und etwa 20cm hoch.
Im Karton (noch original verpackt) hängt sie in Gummibändern
   

Viele Grüße,
Rolf
Zitieren
#9
Hallo Rolf,

auch eine tolle Röhre!  Smiley32

Hier noch eine  (JAN) 5949 A

Thyratron, 32 cm hoch, 8,5 cm dick.

   

   

   

Liebe Grüße

Thomas
Zitieren
#10
Hallo,

hier noch eine 5C22.

Thyratron, 22 cm hoch, 6,5 cm Durchmesser.

Uf 6,3 V , If 10,6 A

   

Liebe Grüße

Thomas
Zitieren
#11
Hallo,

weiter geht es mit einer bzw. zwei RS391.

100 Watt Sendepentode, Uf 12,6 V, If 1,4 A

16,5 cm hoch, 5,9 cm Durchmesser.

   

   

   

   

   

Liebe Grüße

Thomas
Zitieren
#12
Hallo,

hier noch Telefunken LS 180.

Sendetriode, speziell für die deutsche Wehrmacht entwickelt.

Knapp 16 cm hoch, gute 5 cm dick.

   

   

   

   

Liebe Grüße

Thomas

Da ich nicht weiß, ob die Bilder überhaupt jemanden interessieren, mache ich hier dann auch Schluß

mit meinen Fotos.
Zitieren
#13
Zitat:Da ich nicht weiß, ob die Bilder überhaupt jemanden interessieren, mache ich hier dann auch Schluß

immerhin wurde der thread bis jetzt 590 mal aufgerufen!
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Die Firnis der Zivilisation ist dünn. An manchen Tagen ist sie sogar durchsichtig und erlaubt einen Blick in die Unterwelt.
(Anpalagan)
Zitieren
#14
Hallo Thomas,

Nö, mach mal weiter.
Mitunter kommt bei solchen Themen wie diesem nicht so viel Feedback, z.B. ist ein "Busenradio" wohl interessanter...

Ich werde auch noch meine anderen Röhren vorstellen, nur habe ich im Moment viel zu tun als Angestellter in der Landwirtschaft.


Viele Grüße,

Axel Smile
Zitieren
#15
Hallo,

o.k., da habt Ihr wohl Recht, war halt etwas verunsichert, obs von Interesse ist.

Hier noch eine russische Röhre, da konnte ich mal wieder mangels Sprachkenntnis die

Röhre noch nicht identifizieren.

Ist auch gut 16 cm hoch und 6 cm dick.

   

   

Liebe Grüße

Thomas
Zitieren
#16
Hallo,

hier noch etwas Kleineres, aber größer als eine EL 34...

2A3 Röhren von AVVT, der früheren Firma von Alesa Vaic.

Schade, dass es die Firma nicht mehr gibt, die hatten einige schöne Röhren hergestellt

in den 90er Jahren.

Hier in blauem Glas mit Mesh Anoden, die Röhren sind 17 cm hoch und 6 cm dick,

für 2A3 also wahre Riesen.

   

   

Hier noch eine Nahaufnahme der gleichen Röhre ohne blau gefärbtes Glas:

   

Liebe Grüße

Thomas
Zitieren
#17
Na Thomas,

die Identifizierung ist doch ganz einfach, da steht doch klar und deutlich TGI2  400/16, ein russisches Thyratron.

Thommi
Zitieren
#18
Hallo Thommi,

für Dich vielleicht Smiley20 , das T kann ich ja noch erkennen, aber G und I?

Habe keine Ahnung vom russischen Alphabet. Smiley43

Danke Dir für die Aufklärung!

Liebe Grüße

Thomas
Zitieren
#19
(07.05.2020, 17:24)Livingvinyl schrieb: Habe keine Ahnung vom russischen Alphabet. Smiley43

Guckst du google....
Viele Grüße

Franz Bernhard


... und die Radios laufen nicht weg.....
Zitieren
#20
ich habe auch noch einige exponate. Leider sind die bei meinen Eltern in Valencia, und ich komm da nicht ran.
Die grösste die ich hatte wahr aus einer HF Schweisanlage. Die genaue referenz weis ich nicht mehr.
Die landete auf dem schrott, weil sie fast komplet aus metal bestand..
Es wahr aber eine sendetriode von Siemens. da hatten wir ein papier aufgeklebt wo draufstand I love QRP.
Leider Keine Bilder. Die anderen hole ich nach wenn es wieder möglich ist.
Viele Grüße, Juan
Printed on recycled Data
Zitieren


Gehe zu: