Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das zweite UKW Radio- Projekt mit DDR Chip
#1
Servus,
Hier nun das zweite Projekt eines UKW Radio mit A225, A290 und A277.
Die Module sind inzwischen fertig und können untereinander verdrahtet werden. Die A225 Platine (ZF-Verstärker) hat diesmal ein Keramik Eingangsfilter und die Originalspule montiert. Aufgrund der Erfahrungen mit dem ersten Radio wird der schwache NF Ausgang vorverstärkt für den Eingang des A290 Stereo Decoder (bereits getestet und funktioniert gut). Die A277 Platine (auch getestet) wird am PIN 14 des A225 angeschlossen und vom PIN 5 wird die AFC dem Tuner zugeführt. Die beiden Ausgänge des A290 werden vorverstärkt für die Eingänge des kleinen Endverstärkers mit 2 x LM386. Verwendet wird vorläufig ein UKW Tuner aus dem Sonneberg ST3900. Das Netzteil ist ein Steckernetzteil, bereitgestellt werden 6,5V für den originalen RFT Tuner, End- und Vorstärker. Die anderen Platinen bekommen ca. 12V Spannung.
Vorab noch ein Bild des Prototyp Radios, Eingebaut wurde auch eine Stabantenne, verbunden mit Pin 2 des Tuner. Schon mit diesem kleinen Gerät bin ich sehr zufrieden. Der Tuner ist sehr empfindlich und liefert auch sehr gutes Stereo Signal mit der kleinen Antenne.

   


.jpg   DSCN4049web.jpg (Größe: 104,11 KB / Downloads: 532)

Die fertigen Bugruppen.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#2
Srvus,
Heutiger Baufortschritt, vorab: Es funktioniert.
Piezofilter am Eingang erwies sich als defekt, also ausgebaut, mit dem Filter Empfang nur eines Senders und verzerrt, ohne Filter 14 Sender. Nf Ausgang des A225 benötigte einen Pegelregler, da der Eingang des NF Vorverstärkers übersteuert wurde, also auch gelöst. AFC angeschlossen an den Tuner, funktioniert auch. Versorgungsspannung ist derzeit 12,5 für Tuner und ZF Platine, 6,5 V für den NF Vorverstärker. 
Morgen schliesse ich den A290 Decoder und die A277 Platine an.


.jpg   DSCN4050web.jpg (Größe: 112,62 KB / Downloads: 363)
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#3
Hallo Volker
Die IC‘s erinnern mich an den Heli RK88iC Sensit

Schaltplan und serviceunterlagen findest du hier

http://ifatwww.et.uni-magdeburg.de/~mada...nvers.html

Vielleicht findest du ein paar Anregungen
Gruß
Jürgen
Zitieren
#4
Servus,
Danke für die Info. Habe jetzt alle Baugruppen zusammen gelötet. Alles funktioniert, wie es soll, auch der A277.
Nur mein Netzteil ist Mist. Da muss ich ein Neues bauen, etwas Vernünftiges.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#5
Servus,
Update zum Radio mit den DDR Nostalgie Chips. Es funktioniert soweit alles und habe es auseinander gebaut um mein Huckepack Chassis fertig zumachen, das dann ins Gehäuse eingeschoben wird. Habe die Platinen vorher positioniert um evt. Brummeinstreuungen  zu vermeiden, es brummt aber absolut nichts. Der überdimensionierte Ringkerntrafo flog seit zig Jahren von einer Kiste in die Andere, jetzt wurde er endlich verbaut. Auf der oberen Platinenebene ist noch Platz für einen ZF Vorverstärker mit BF254 und einem Keramikfilter für den Eingang der ZF-Platine, rechts von dieser wird dann der Tuner montiert. Welcher Tuner ist noch nicht entschieden, warte ja noch auf ein Päckchen aus D mit Tunern, aber die Post in dieser Zeit ist elendig langsam. Ich habe drei einstellbare Spannungen mit dem 317 (auch der DDR Fabrikat).
Eine regelbare Spannung nur für den Tuner (z.Zt. 15V), eine regelbare Spannung für ZF, Decoder und A277 Anzeige (nicht im Bild) 15,5V, aber die Platinen haben jeweils ein Entkopplungswiderstand, sodass dort dann 14,0 bis 14,5V ankommen und die dritte regelbare Spannung für die NF Module (6,5V). Die A277 Platine wird in der Front eingebaut, die Abmessungen des Radios werden dann 170x90x90 in der Höhe.
Sozusagen auch ein Nostalgie Radio und diese DDR Chips waren ja keine Wegwerfware wie viele heutige Radios. Der Ausgang ist wieder mit 6,3mm Klinkenbuchse entweder für Kopfhörer oder zum Anschluss von Boxen 8 Ohm, ich habe noch 2 kleine Brüllwürfel im Keller. Das Netzteil hat eine aufwendige Siebung und ausser Elkos auch Bypass Kondensatoren.


.jpg   DSCN4053web.jpg (Größe: 108,87 KB / Downloads: 263)


.jpg   DSCN4054web.jpg (Größe: 98,98 KB / Downloads: 263)


.jpg   DSCN4055web.jpg (Größe: 114,43 KB / Downloads: 263)
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#6
Hallo Volker,

gefällt mir der Aufbau, mit dem Ringkerntrafo kannst Du aber bestimmt noch ne amtliche Stereo-Endstufe mit 2x 6W befeuern ^^

In vielen Billigradios, die schnell kaputtgehen sind übrigens auch öfters recht hochwertige Radiochips drin, nur der Rest ist traurig verarbeitet, schlechtes Lötzinn, heikleberverschmierte Platinen, eingewachste UKW-Teile, schlechte Lautsprecher, Gehäuse, Potis, kurzlebige CD-pickups undundund....

Gruß Ingo
Zitieren
#7
Servus Ingo,
Ich wollte endlich etwas bauen mit den DRR Chips, von denen man mir so Einige geschenkt hat. Es geht ja alles fast spulenlos (der A225 benötigt nur eine Spule, die kann man problemlos nach Gehör einstellen). Du benötigst keine Spezialteile, findest alles im Handlager. Auch die vorgeschaltete ZF Vorstufe benötigt kein ZF Filter, im Heft 22 der DDR Mikroelektronik ist das sehr schön mit Schaltung dokumentiert. Wichtig ist ein gutes Netzteil, da sollte man nicht sparen, wichtig auch Entkopplungswiderstände für die einzelnen Stufen. Diese Schaltungen sind sehr nachbausicher, auch für einen Anfänger problemlos geeignet, du brauchst nur ein Multimeter und baust ein perfektes UKW Stereo Radio. Da macht das Basteln richtig Spass! Und ist keine Wegwerfware. Sobald mein kleiner Enkel 2-3 Jahre mehr hat,werde ich es ihm schenken und behalte den kleineren Prototyp.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#8
Hallo Volker,
das ist eine gute Entscheidung. Die ICs aus der DDR-Zeit sind für Dein Vorhaben eine gute Wahl. Man kann damit auf Grund vieler Schaltungsunterlagen ein richtig gutes Radio bauen. Natürlich ist es auch vom Tunermodul abhängig. Ab Tunertyp 5 bist Du schon auf HIFI. Dafür müssen auch die Abstimmspannungen zur Verfügung gestellt werden. Das geht alles über einen Trafo und entsprechender Elektronik. Du merkst, ich bin richtig angetan, von dieser Technik. Bin ja auch mit aufgewachsen damit. Komme auch aus der DDR. Wenn Du da noch mehr Wissen brauchst, melde Dich einfach.
Viele LG aus Schwerin, Holger
Smiley47
Zitieren
#9
Servus,
Danke, ich werde mich bei Bedarf melden.
Erstmal muss das Tuner Paket hier sein, dann tüddel ich das mal aus.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#10
Sehr schön Volker, wie immer.

Gefällt mir sehr gut.

Viele Grüße aus dem Siebengebirge

Peter
„Keiner ist perfekt, aber die kölsche sind verdammt nah dran“

Zitieren
#11
Servus,
Bin am verdrahten, jede Platine bekommt ihre eigenen separaten Zuführungen direkt vom Netzteil, keine wilden Brückungen mehr. Und dann will ich noch die ZF-Vorstufe bauen am Wochenende.

   
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#12
Hallo Volker,
Respekt. Sogar das Filter ist aus DDR-Zeiten.  Smiley32 
Da kommt Freude auf und man bekommt Lust so ein Radio zu bauen. Mach ich auch, hab ja alle Teile dafür da. Aber erst werde ich die 2 C1-94 reparieren.
LG aus Schwerin, Holger
Smiley47
Zitieren
#13
Servus,
Langsam wird es. Fehlt nur noch der ZF Vorverstärker mit BF254 und Keramikfilter. Die Teile sind in der Post.
Eingebaut habe ich den RFT Tuner vom Jupp. Zwischenzeitlich baue ich am Gehäuse weiter.


.jpg   DSCN4073web.jpg (Größe: 81,8 KB / Downloads: 135)


.jpg   DSCN4074web.jpg (Größe: 98,3 KB / Downloads: 135)
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#14
Volker, bitte poste doch in Zukunft in der passenden Abteilung. Das ist ein Selbstbau, kein Retroradio. Ich verschiebe es mal.
Viele Grüße, Mark

Radioten aller Länder, vereinigt euch!
Zitieren
#15
@Mirag 

Der Beitrag wurde vor 10 Tagen eröffnet   Rolleyes

Fällt dir aber früh auf  Wink
mit freundlichen Gruss

Uli



Wo alle dasselbe denken , wird nicht viel gedacht .

( Walter Lippmann ) 
Zitieren
#16
Servus,
Wohin wird er denn jetzt verschoben? Weil in Selbstbaugeräte finde ich es z.Zt. nicht.

Ok, jetzt habe ich es gefunden und abgespeichert.
Mit herzlichen Grüssen aus Trient
Volker

Wer mehr über meine Basteleien wissen möchte, kann meine Web Seite besuchen.


Zitieren
#17
...bestimmt weil es im Selbstbauteil keinen Unterstrang "Nostalgiegeräte" gibt...

... kleiner Spaß zur Auffahrt...

Gruß Ingo
Zitieren
#18
Ja, es fällt mir spät auf, aber ich nehme an, dass du, Uli nicht auch noch nebenbei versuchen musst, ein Diplomstudium aus dem Homeoffice am Leben zu erhalten. Da bin ich froh, wenn ich überhaupt mal noch für meine Moderatorentätigkeit hier Zeit habe.
Viele Grüße, Mark

Radioten aller Länder, vereinigt euch!
Zitieren
#19
Keine Bange 

Ich gehe meiner " normalen " Arbeit nach .  Wink

Das Moderatordasein ist ein selbst gewähltes Schicksal  Wink
mit freundlichen Gruss

Uli



Wo alle dasselbe denken , wird nicht viel gedacht .

( Walter Lippmann ) 
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  UKW ZF mit Chip A225 radio-volker 42 1.184 06.05.2020, 22:29
Letzter Beitrag: radio-volker
  SI4703 und Arduino Nano, zweite Generation mit RDS saarfranzose 5 408 01.04.2020, 19:37
Letzter Beitrag: navi
  Projekt kleiner Stereoverstärker (mit EL95 ?) Axel 9 1.387 24.01.2019, 22:16
Letzter Beitrag: Reflex-Kalle
  Geplantes Projekt regelbares Netzteil Valvotek 108 11.262 23.12.2018, 12:18
Letzter Beitrag: Valvotek
  Projekt zur Stromversorgung für Batterie DKE.-38 Helmut 19 5.457 20.02.2018, 09:39
Letzter Beitrag: navi

Gehe zu: