Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reparatur Grundig Satellit 6001
#1
Reparatur/Inspektion Grundig Satellit 6001


Für meinen Schwager, der ja Dinge aus den 60er und 70er Jahren mag, soll ich seinen Grundig Satellit wieder ordentlich zum Laufen bringen. Das Schwergewicht hat über 6kg, und hat durch die Kombination aus Schwarz und Chrom einen eigenen Charakter. 

.jpg   1.jpg (Größe: 26,17 KB / Downloads: 490)

Von aussen sieht man auch, dass mit viel Liebe zum Detail konstruiert wurde, am Besten gefällt mir die Griffinnenseite mit der zusätzlichen Beschriftung.

.jpg   2.jpg (Größe: 24,93 KB / Downloads: 490)

Befund:
Das Radio geht ja schon irgendwie. Aber nicht so wirklich gut.
Die Lämpchen gehen nicht, der Zahnriemen ist gerissen, manches ist schwergängig und bedarf der Schmierung und die AM Bereiche gehen überhaupt nicht mehr.

Zerlegen:
Ist eigentlich kein großer Akt. Rückwand öffnen.

.jpg   3.jpg (Größe: 44,27 KB / Downloads: 491)

Alle Knöpfe entfernen, die an der Seite haben eine Madenschraube. Dann 2 Schrauben hinten unten, auch die Antenne herausnehmen und das aufgesetzte Oberteil abschrauben. Dann müssen noch die 3 Kabel und eine Schraube vom Batteriefach weg und wenn man dann das Chassis etwas herausnehmen kann, muss man noch die 3 Kabel zum Lautsprecher ablöten.

.jpg   4.jpg (Größe: 27,49 KB / Downloads: 491)
.jpg   5.jpg (Größe: 25,96 KB / Downloads: 490)

Hat man sich bis dahin in Geduld üben müssen, dann steht das Chassis in seiner ganzen Pracht vor einem. Jetzt erscheint alles erst mal alles einigermassen reparaturfreundlich.
Aber auch im Inneren sieht man, da wurde mit sehr großem technischen Aufwand ein tolles Radio konstruiert und gebaut.
UKW-Box mit eigenem Skalenantrieb, dazu dann der Antrieb für den LW, MW und KW Bereich mit 2-fach Drehko und noch ein weiterer Antrieb für die gespreizten KW Bänder mit 3fach Drehko. An der Seite dann mit großzügiger Kühlfläche die Endstufe. Hier noch ein Detail der AM Abstimmung.

.jpg   8.jpg (Größe: 33,51 KB / Downloads: 492)
.jpg   9.jpg (Größe: 34,84 KB / Downloads: 491)

Um besser an alles hinzukommen und auch um das Material zu schonen habe ich noch das Oberteil abgebaut. An dessen Unterseite die 3 Schrauben gelöst, die die 3 Potis und den kleinen Drehko im Oberteil halten und auch noch die 4 Kabel zur Kopfhörerbuchse abgelötet, damit kann das Oberteil entfernt werden.
Jetzt ist alles gut zugänglich und man kann sich an die Reparatur machen.
Dann habe ich auch ein nettes Detail entdeckt: um die Skalenlampen zu wechseln muss man das Chassis nicht ausbauen. Grundig hat hier eine Verlängerung an die Fassungen und lange Kabel verbaut. So ist der Lampenwechsel in wenigen Minuten erledigt. Die Lampen mit der Bezeichnung W2x4,6d haben 6-7V Betriebsspannung bei 80mA Stromaufnahme. Die schwarze Lasche ist die Verlängerung der Fassung.

.jpg   10.jpg (Größe: 21,16 KB / Downloads: 490)

Der gerissene Zahnriemen lag gleich auf der Werkbank, denn der ist auf der Unterseite des Chassis angebracht und stellt die Verbindung vom KW Bereichsumschalter zur entsprechenden Skala her.

.jpg   6.jpg (Größe: 30,03 KB / Downloads: 490)

Ich muss nur noch herausfinden, welche Schalterstellung mit welcher Skala korrespondiert. Zum Glück riskiert man bei falscher Montage keinen Motorschaden wie an einem Automotor.


Etwas seltsam sieht der Bereich um die Endstufe aus. Die großen Elkos sind von Grundig garantiert nicht so verbaut worden. Da war schon mal jemand dran.

.jpg   7.jpg (Größe: 29,38 KB / Downloads: 490)

Auffällig korrodiert sind auch die Kontakte für die KW Bereiche. Die werden wohl eine Reinigung brauchen.

Jetzt fehlt mir noch zu meinem Glück ein Schaltplan und Reparaturhelfer. Dann kann ich auch das ELKO Chaos in der Endstufe beseitigen. Vielleicht hat das hier jemand.

Auch sucht mein Schwager noch eine BDA. Auch hier die Frage in die Runde, ob das jemand hat. Das wäre sehr nett und würde mir auch helfem.
Beste Grüße

Aller
Zitieren
#2
Einen passenden Zahnriemen habe ich für mein Gerät vor einigen Jahren auf E-Bay gefunden.

Passte genau, Montage war kein Problem.

Die Kontakte der KW Trommel habe ich mit Oszillin behandelt. ( sparsam! ).

VG Henning
Schlau ist, wer weiß, wo er nachlesen kann, was er nicht weiß.
Zitieren
#3
Hallo Henning
Hier erst mal der Schaltplan

   

   

   

   

   

   

   

   

   
Zitieren
#4
Hallo Aller,

... meinen Satellit 6000 (208) habe ich vor einiger Zeit auch Instand gesetzt:

Skalenseile erneuert, Kontakte gereinigt, insbesondes die des Trommeltuners.

   

   
vor der Reinigung
   
und danach.

Zur Reinigung der Trommelsegment-Kontakte benutzte ich ein Radiergummi.

Gruß Horst
Zitieren
#5
Hallo an Alle
Bei meinem 6001 bin ich noch nicht dazu gekommen, aber der spielt ein paar Minuten, dann wird er leise oder Ton ganz weg
Ich vermute, "ELKO"
Kennt jemand genau das Problem bei diesem Gerät ?
Nette Grüße
Alfons
Zitieren
#6
Hallo zusammen,

vielen Dank erst mal für die vielen Informationen. Diese Unterstützung freut mich sehr.
Da kann ich mal die Elkos in der Endstufe aufräumen. Ich hoffe dass die bestellten Ersatzteile bald kommen, damit ich das wieder alles zusammenbauen kann. Und bis dahin werde ich mich dem saubermachen widmen.

@Alfons. Hast Du schonmal ein anderes Netzteil an die Batterieklemmen angeschlossen? Diese Grundig Netzteile neigen zum Zicken. So könntest Du mal beginnen. Oder, so würde ich beginnen.
Beste Grüße

Aller
Zitieren
#7
Hallo Aller 
Ja, das Problem kenne ich, aber anderes Netzteil habe ich noch nicht benutzt, kann man aber sicher hier ganz gut machen...
Beim Sat 6001 habe ich keine Ahnung, aber ich habe ein Kofferradio von ITT, benutze ich sehr oft bei der Arbeit und laüft
seit 2 Jahren mit den ersten Batterien...Unglaublich..
Eine Bedienungsanleitung habe ich nicht....aber soll ich noch die Stücklisten hochladen ?? Die hätte ich da.
Nette Grüße
Alfons
Zitieren
#8
(30.06.2020, 20:41)Alfons_L schrieb: ...Ton ganz weg

Hallo Alfons,

das Signal zum Lautsprecher läuft über einen Schaltkontakt in der Buchse für einen externen Lautsprecher und über einen weiteren Schaltkontakt in der Kopfhörerbuchse.

Die Kontakte sind häufig oxidiert und können Probleme verursachen - mal mit 'nem passenden Stecker die Kontakte in den Buchsen mehrfach betätigen und hören, ob sich Dein Lautstärkeschwund dadurch ändert.

Gruß Horst
Zitieren
#9
Hallo Horst
Danke für den Tip, werde das mal testen...
Ich habe noch zwei Seiten aus einem Prospekt gefunden...lade das gleich mal für alle hoch

   

   
Nette Grüße
Alfons
Zitieren
#10
Hallo Alfons,

danke fürs Hochladen, der mit dem Holzfurnier ist so wie meiner, Satellit Transistor 6000 (208). Ich habe ihn seit 1968 in Besitz, seinerzeit von einem Kameraden bei der Bundeswehr gekauft. Das Gerät ist sehr robust und war mit mir auf vielen Baustellen im In- und Ausland. Eimal vor vielen Jahren mußte ich das Skalenseil der Trommeltuner-Anzeige erneuern und  jetzt, nach längerem Nichtgebrauch die oben genannten Instandsetzungsarbeien durchführen. Elektrische Fehler traten bislang nicht auf (teu, teu, teu).

Gruß Horst

P.S.

Der von Dir beschriebene Fehler könnte auch auf ein Kontaktproblem an der Buchse für die externe Stromversorgung liegen, denn die schaltet bei Benutzung die internen Zuführungen ab. Hierbei auch gleich noch den Schalter für die Batt. -Netzumschaltung prüfen.
Zitieren
#11
@Alfons
ich finde es klasse du du uns mit diesen schönen Prospekten und Schaltbildern versorgst.

Bitte die Sachen nach dem Hochladen auch mit dem Button rechts, "in den Beitrag einfügen" klicken.

so ersparst du uns Mods eine menge Arbeit, vielen Dank für dein Verständnis.....
oben bei den Schaltbildern hat es Andreas gemacht, hier eben ich, zu erkennen am Kleingedruckten in der obersten Zeile des Beitrags.
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#12
                                            hallo Dietmar
Ich hatte das bei beiden Bildserien gemacht, mich aber bei der Vorschau gewundert, dass dies nicht richtig angezeigt wurde
Da ich eh noch die Stücklisten hochladen möchte, schauen wir gleich mal, ob es jetzt geklappt hat
Zitieren
#13
Ja Danke Alfons das hat geklappt! Bei so vielen Bildern kann man schonmal den Überblick verlieren was jetzt eingefügt ist und was nicht. Umso schwieriger für uns ist es das zuzuordnen weil die Bilder meistens nicht beschriftet sind.
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#14
Vielen Dank für die vielen Unterlagen.
Das ist eine Überraschung was da zusammenkommt. Vielen Dank für Euere Hilfsbereitschaft.
Mittlerweile habe ich die Kontakte mit einem Glasfaserpinsel saubergemacht. Das war echt dringend nötig.

.jpg   11.jpg (Größe: 23,85 KB / Downloads: 51)
Beste Grüße

Aller
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Reparatur Grundig RTV 600 Sean_1 3 203 19.06.2020, 19:39
Letzter Beitrag: Holly-Z
  Problem mit Satellit 3000/3400 Band Range/Spreizung Linu_ 12 377 15.06.2020, 22:51
Letzter Beitrag: Linu_
  Wer hat einen GRUNDIG satellit 400? Werner 0 203 11.05.2020, 11:04
Letzter Beitrag: Werner
  Grundig Satellit 3400 prof. : Frage zum FM-Strang Der Philipper 4 800 21.07.2019, 22:45
Letzter Beitrag: Siemens78
  Grundig satellit 210 Werner 13 1.366 04.07.2019, 18:25
Letzter Beitrag: Klarzeichner

Gehe zu: