Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dual 1010A
#1
Hallo,
da Andreas für meinen Grundig 2028PM das Gehäuse überholt,
mache ich im Gegenzug seinen Dual 1010A.
Die Service-Instruktion für den Dual habe ich im Netz gefunden.
Da Andreas ihn nur als Automatik und nicht als Wechsler benutzen will
wird die Abwurfachse nicht gebraucht.
Nachdem die abgeschnitteten Kabel erneuert wurden, konnte ich ihn testen.
Der Tonarm setzte nicht am Plattenanfang auf, sondern ging bis zum Plattenende und wieder
zur Ausgangsstellung zurück. Dabei machte er Geräusche und der Plattenteller verlangsamte seine Geschwindigkeit.
   
Der Motor bekam neues Sinterlageröl, das Reibrad wurde gereinigt und die Achsen vom Reibrad und Plattenteller neu geölt.
Damit waren die Geräusche abgestellt und der Plattenteller hielt seine Geschwindigkeit.
Nur der Fehler mit der Tonarmsteuerung war noch da. 
   
Der Fehler mit der Tonarmsteuerung war der festhängende Federbolzen ( in der Mitte des Bildes ),
den ich mit ein wenig Öl wieder gangbar gemacht habe.
   
Zum Überprüfen des Systems wurde die abgebrochene Nadel entfernt und eine alte Nadel
von einem Philips-System eingepasst.
   
So jetzt kann ich das System prüfen, ohne gleich eine neue Nadel zu kaufen.
   
Den Abschluss-Test mit einen 7mm Dübel als Stift in der Mitte habe ich nach einigen Einstellungen
( Tonarm setzte nicht genau auf der Stütze und auf den Plattenanfang auf ) mit Erfolg gemacht.
   
Jetzt kann Andreas den Plattenspieler in sein altes Radio einbauen.

Viele Grüße aus Peine

Detlef
Zitieren
#2
Hallo lieber Detlef,

ja, wir haben das schon richtig gemacht. Ich renoviere lieber ein Radiogehäuse, als an solcher Mechanik rumzustochern. Ich wäre da wieder recht ratlos gewesen. Zu dumm, schade, dass ich damals meine schöne Philips-Hutschachtel zum Teufel geschickt habe. Die von Dir in auftrag gegebenen Teile habe ich besorgt. Eine Tonnadel, die auch für 78 er Platten geeignet ist und einen Mitteldorn habe ich. Wenn dir den Plattenspieler nicht im Weg steht, würde ich sagen, lass uns dann tauschen, wenn das Radiogehäuse fertig ist. Natürlich berichte ich davon dann auch. Für heute Danke für Deine tolle Hilfe.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#3
Schön das der Dual endlich wieder zum Einsatz kommt
Grüße vom Marco aus Oberbayern.
Zitieren
#4
(10.07.2020, 10:13)Andreas_P schrieb: ...Ich renoviere lieber ein Radiogehäuse, als an solcher Mechanik rumzustochern....

Tja, so ist das eben. Ich würde lieber just die Mechanik zerlegen und überarbeiten. Aber ein Gehäuse aufmöbeln? Ich versuche mich ja gerade an meinem Tonmöbel, aber das ist notwendiges Übel für mich.
Wie heißt es doch so schön: Jedem Tierchen sein Plaisierchen...

Ihr zwei Peiner macht das schon genau richtig!
Ich habe vor Ort leider keinen, mit dem ich tauschen könnte und so muss ich halt selber ran - auch spannend.

@Karo200/Detlef
Der Nadeltausch ist schon super, wenn man nichts passendes auf Lager hat! Thumbs_up
Schönen Gruß
Martin

~ Plattenspieler-Schrauber ~
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Dual Motor Nr. 20 & Dual 50E/55E PeeS60 14 7.356 28.09.2016, 13:52
Letzter Beitrag: Daniel

Gehe zu: