Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kofferplattenspieler Telefunken Musikus von 1953
#1
Hallo an Alle, ich bin neu hier. Der Musikus hats mir auch angetan. Das Bakelitgehäuse war hier völlig ausschlaggebend.
Was ich suche ist/sind zwei der drei Antriebsräder bzw Umlenkrollen. Genauer die beiden für 45 und 78 U/min.
Um die nachzubauen hätte ich gerne die Maße dieser Rollen. Wäre es zu vermessen, Thilo oder Anton, oder wer auch immer so ein Teil sein eigen nennt wenn ihr mir die Durchmesser dafür durchgeben könntet?
Oder natürlich noch besser wer die Teile original und übrig hat, soll mir den Preis nennen. 
Das wär wirklich toll und ein weiterer Musikus damit gerettet.
Es grüßt aus Freising
Matthias
Zitieren
#2
Hallo Matthias und herzlich Willkommen hier im Forum
was bitte ist mit den Antriebsrädern?? Normalerweise gehen die NIE kaputt!
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#3
Servus Dietmar,
Vielen Dank für Deine Nachricht. Zwei von den drei Aluminiumrädern fehlen ganz einfach. Irgendwer hat sie halt rausgenommen. Wirklich schade, ich habe den Musikus als defekt gekauft, dachte jedoch das wäre nur der zerbrochene Tonarm, der auf den Bildern zu sehen war. Leider mußte ich feststellen, daß nach Abnehmen des Plattentellers zwei der insgesamt drei Rollen fehlen. Das Reibrad, der Antriebsriemen und das Rad für 33 U/min sind vorhanden.
Wenn jemand diese übrig hat, wäre das natürlich der Idealfall. Wenn ich die Durchmesser der Rädchen bekommen könnte, kann ich mir vielleicht welche nachdrehen oder 3D-drucken..

Grüße 
Matthias
Zitieren
#4
Hallo Matthias,

ich habe mal Deinen Thread von Anton's Plattenspieler-Vorstellung abgetrennt. Es ist immer besser, wenn ein neues Thema eröffnet wird. So fällt den Lesern Dein Bericht eher ins Auge.

Wenn es dann an die Reparatur gehen sollte, werde ich den Thread zu "Reparaturen verschieben.

Abschließend noch ein herzliches Willkommen hier im Forum. Ich bin sicher, dass Du hier mit Sicherheit Hilfe bekommen wirst. Viel Glück!
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#5
Hallo Andreas,
Vielen Dank für Deine „Willkommensgrußbotschaft“. Mir ist in diesem Forum sofort der freundliche, sachliche und kollegiale Ton aufgefallen. So richtig zum Wohlfühlen! Die Abtrennung von dem Originalthread ist völlig ok. Ich bin halt noch etwas holprig unterwegs. Gerne kann das noch zu den Reparaturthemen verschoben werden. Es war halt der einzige Beitrag, den ich zu diesem Modell gefunden habe.
Zu dem Musikus ist vielleicht noch anzumerken, daß dieser zum zweiten Mal in der Bucht angeboten wurde und ich tatsächlich dem Charme dieses Bakelitgehäuses nicht widerstehen konnte und ich wohl der einzige Bieter war. Insofern sei dem Vorbesitzer verziehen, was mit eben wenig hilft, den Plattenspieler wieder funktionsfähig zu machen.
Kennt außerdem hier wer die Baujahre ? Ich habe das einfache Modell ohne Verstärker und das Chassis ist bei meinem mit Hammerschlaglack lackiert.
Zitieren
#6
Ja, Matthias, da wirst du mal einige Bilder zur Identität des Drehers machen müssen?? Der 53/54 hat keine Metalic Lackierung

https://www.radiomuseum.org/r/telefunken_musikus_4.html
https://www.radiomuseum.org/r/telefunken..._jahr.html

bei Org kannst du auch selber suchen, oben in die Leiste Telefunken Musikus eingeben und es kommen alle jemals gebauten.
Der Telefunken den ich habe der hat nur eine Achse die unterteilt ist für die vier Geschwinigkeiten.
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#7
Hallo liebe Musikus Freunde,
hier seht Ihr die Bilder von meinem Musikus. Vielen Dank, Dietmar für den Hinweis bei Radiomuseum.com nachzusehen. Ich habe dort auch keinen mit Hammerschlaglackierung gesehen, aber die Bauform ist wie die des Cremefarbenen halt Standard, also ohne Verstärker.
Die Hammerschlaglackierung halte ich im Übrigen nicht für besonders selten, da diese Art Lack nicht nur bei Plattenspielern, sondern z.B auch bei den Echolette M40 oder NG51 verwendet wurde oder sogar der Ernst Heinkel 1955 seine Mopeds "Perle" in verschiedenen Hammerschlagfarbtönen lackierte.
Was mich jetzt eben interessiert sind die Durchmesser der bei mir fehlenden Alurollen. Möglicherweise ist der Teil, der auf dem Reibrad abrollt immer gleich und nur der Durchmesser, der vom Riemen angetrieben wird variiert. Wie gesagt, lieber wären mir natürlich ganze Rollen aus einem ausgebeinten Gerät.

Gruß
Matthias


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                   
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  PE Kofferplattenspieler kai 8 1.094 03.02.2021, 00:36
Letzter Beitrag: Uli
  IMA / AMI Jensen Jukebox Model J120 von 1953-­56 Andrea 27 16.546 14.01.2020, 17:58
Letzter Beitrag: Radio Mann
  Kofferplattenspieler Telefunken Musikus von 1953 Anton 13 10.106 25.08.2019, 00:04
Letzter Beitrag: Radionator
  Telefunken Musikus 105V Transistor Karo 200 4 1.573 09.02.2019, 17:07
Letzter Beitrag: saarfranzose
  Telefunken Musikus 105V Röhre Karo 200 1 1.140 09.02.2019, 15:13
Letzter Beitrag: Anton

Gehe zu: