Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fallblattanzeiger der Nürnberger U-Bahn
#1
Die Nürnberger U-Bahn ersetzt nun auf der Linie U1 - die bist dato die einzige verbliebene Linie mit Fallblattanzeigern war - selbige durch moderne Displays.

Da ich meine Tentakel schon sehr weit in den Bahn-Gesellschaften drin habe, habe ich Interesse für einen Anzeiger angemeldet und für 5€ Aufwandsentschädigung einen bekommen.
Er stammt vom Bahnhof "Maximilianstraße" und war bis gestern noch in Betrieb.

Gebaut Anfang der 70er Jahre von der Autophon GmbH und seit 1972 quasie ununterbrochen in Betrieb, hat er treue Dienste geleistet, auch wenn der Zahn der Zeit Verschleiß hinterlassen hat.

   

Die Steuerung ist eine einzige Platine auf der alles drauf sitzt.
Wie der Anzeiger mit dem Zentralcomputer kommuniziert weiß ich noch nicht, aber mir wurden entsprechende Datenblätter schon versprochen.

   

   

   

Weiteres erzähle ich in diesem Video:

Zitieren
#2
Kleine Anmerkung von einem, der die Bauphase des Bahnhofs Maximilianstr. aktiv mitbekommen hat: Das U-Bahnteilstück Bärenschanze-Eberhardshof wurde am 20.06.1981 in Betrieb genommen und am nächsten Tag der Straßenbahnverkehr in der Fürther Str. und nach Fürth eingestellt. Der ZZA muss daher jüngerem Datums sein, da ich mir nicht vorstellen kann, dass die VAG bereits bei Inbetriebnahme des ersten Teilstücks Langwasser-Süd - Bauernfeindstr., im März 1972, alle ZZA bis Fürth Hauptbahnhof (bis zu diesem Halt war die U1 original mit Fallblattanzeigern ausgestattet, alle weiteren Fürther U-Bahnhöfe haben dann LCD-Anzeigen) angeschafft hatte.
Auf jeden Fall schön, dass Du den ZZA vor der Verschrottung hast retten können. Ich selber sammle "nur" Ausrüstung der Nürnberg-Fürther Straßenbahn.
VG
Hans
Zitieren
#3
Sehr schön und interessant. Pass aber auf, das nicht eines Tages ein Schwerlasttransporter vor der Tür steht und eine Lock abladen möchte. Smile
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#4
(30.07.2020, 08:22)hmaisch schrieb: Kleine Anmerkung von einem, der die Bauphase des Bahnhofs Maximilianstr. aktiv mitbekommen hat: Das U-Bahnteilstück Bärenschanze-Eberhardshof wurde am 20.06.1981 in Betrieb genommen und am nächsten Tag der Straßenbahnverkehr in der Fürther Str. und nach Fürth eingestellt. Der ZZA muss daher jüngerem Datums sein, da ich mir nicht vorstellen kann, dass die VAG bereits bei Inbetriebnahme des ersten Teilstücks Langwasser-Süd - Bauernfeindstr., im März 1972, alle ZZA bis Fürth Hauptbahnhof (bis zu diesem Halt war die U1 original mit Fallblattanzeigern ausgestattet, alle weiteren Fürther U-Bahnhöfe haben dann LCD-Anzeigen) angeschafft hatte.
Auf jeden Fall schön, dass Du den ZZA vor der Verschrottung hast retten können. Ich selber sammle "nur" Ausrüstung der Nürnberg-Fürther Straßenbahn.
VG
Hans

1981 wurde die Firma Autophon GmbH Kassel (so wie es auf dem Anzeiger auch drauf steht) schon wieder aus dem Register gelöscht: https://www.northdata.de/Autophon+GmbH,+Kassel/HRB+2541

Die Anzeiger wurden also vor diesem Datum gebaut, da nach '81 Autophon mit einer anderen Firma fusionierte.

Und in den 70er Jahren stellte sie zusammen mit "Krantz Computer" Displays für Bahnhöfe und Flughäfen her.
Zitieren
#5
Kannst du bessere Foto von  Platine machen, sodass IC Beschriftung lesbar ist.
Denn  auf IC ist  Datumscode aufgedruckt, ausserdem  habe NEC Intel 8155 erst in späte 1970er nachgebaut.
D.H.  1980-1981 Baujahr ist realitisch, wie Hans schon geschrieben hat.

Grüss
matt

ansonst nette Fang, :-)
Zitieren
#6
Hallo Phalos

Die Firma Autophon GmbH wird ein Ableger der 1922 gegründeten Firma Autophon AG, Solothurn (CH) gewesen sein. Die Autophon AG ging in die heute noch existierende Ascom AG über.

Viele Grüsse, Walter
Zitieren
#7
In 2015 und 2016 9 Monate lang auf diese Uhr da gekuckt von Fürth nach Scharffreiterring und abends zurück Smiley20 

Klasse Rettung Big Grin
Herzliche Grüße

Pitter
Zitieren
#8
Die gleichen Anzeiger wurden in den 80ern oder 90ern im Kaiserslauterer Hauptbahnhof eingebaut, als der HBf damals saniert wurde (wenn ich mich richtig erinnere).
Smiley47
Zitieren
#9
Gestern hochgehievt, heute verkabelt.
Strom ist schon verlegt, eine 4-adrige Steuerleitung ist schon bestellt, und die Datenblätter für die Ansteuerung bekomme ich (hoffentlich) wenn der VAG-Typ aus seinem Urlaub zurück ist.

Statt der momentan 36 Watt Röhren werden LED Röhren mit je 17W eingebaut, ähnlich wie bei dem Anzeiger der Berliner S-Bahn den ich habe.

Der Info-Würfel wird unten als Beistelltisch bleiben.
Er würde sonst die Sicht auf die Uhr des Berliner Anzeigers verdecken.

   

   

   

   

   

   
Zitieren


Gehe zu: