Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
NSF "YD4A"
#1
Hallo! Ich beginne mit der Restaurierung dieses niederländischen Radios. Das Chassis ist das gleiche wie beim "PHILIPS 834A". So sieht es jetzt aus:
                                                                       
https://www.radiomuseum.org/r/nsf_yd4yd.html
Zitieren
#2
Hallo Valeri,

na das ist ja wieder eine schöne Herausforderung an Dich. Ich bin schon auf weitere Berichte gespannt. Es ist doch interessant, in welchen Gehäusevarianten die Philips-Geräte oft daher kommen. Ich habe mir auch schon wieder solch ein schönes Teilan Land gezogen. Davon dann im Herbst mehr.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#3
Ja, der Bericht wird mich auch interessieren, vor allem wenn es an den berüchtigten Lautstärkeregler geht.
Ich bin sicher, dass das Radio wieder ein Schmuckstück werden wird !
_____________
Gruß
klaus

"Nutze das Fachwissen von Experten, aber bedenke stets: Die Technikgeschichte ist voll von Experten und Ihren Irrtümern."

Zitieren
#4
Hallo Valeri,

oh, was für eine Baustelle, ich bin mal gespannt, was Du daraus machst...

Viele Grüße,
Rolf
Zitieren
#5
Die Box wird bearbeitet (ich stecke Stöcke in die Wurmlöcher), der Lautsprecher ist fertig.
                                   
Zitieren
#6
Hallo Valeri,

Thumbs_up Thumbs_up Thumbs_up 

der Lautsprecher sieht ja wieder aus wie neu!

Alle Achtung!


Viele Grüße

Martin
Zitieren
#7
Hallo Valeri

welch interesantes Innenleben.
Diese "Panzerlampe" Thermiode sehe ich hier das erste Mal - Was die Holländer alles so gebaut haben.

Die zwei Elkos sind echte Sternanoden-Naßelkos von Philips Typ 4090 15µF 450V.
Die sind unkaputtbar und wenn genug Elektrolyt noch drin ist auch funktionsfähig. Bedingt durch deren Aufbau sind die bei Überspannungsdurchschlägen selbstheilend , aber der ESR ist dadurch recht groß.

Viele Grüße
Bernd
Zitieren
#8
Благодаря ви колеги. Никога досега не бях виждал подобна тръба. Електролитните кондензатори нямат електролит вътре, те са изтекли. Ще инсталирам модерни кондензатори вътре.
Zitieren
#9
Smiley61???
Herzliche Grüße

Pitter
Zitieren
#10
(15.09.2020, 11:13)Valeri schrieb: Благодаря ви колеги. Никога досега не бях виждал подобна тръба. Електролитните кондензатори нямат електролит вътре, те са изтекли. Ще инсталирам модерни кондензатори вътре.

Blush
Vielen Dank Kollegen. Ich hatte noch nie eine solche Pfeife gesehen. Elektrolytkondensatoren enthalten keinen Elektrolyten, sie sind ausgelaufen. Ich werde moderne Kondensatoren im Inneren installieren.
Zitieren
#11
Hallo Valeri,

falls die Anoden nicht kaputt gehen, dann schmeiße die bitte nicht weg. Falls Du sie nicht brauchst, würde ich sie dir abnehmen.
Da wird dann noch sowas daraus.


Wenn es geht bitte möglichst nicht mit blosen Fingern anfassen. Das Chlorid von den Fingern ist Gift für die Anode.

Viele Grüße
Bernd

   
Zitieren
#12
Vielen Dank, dass Sie den Kondensator gezeichnet haben. Ich entfernte die Anoden und ließ nur die Kondensatorgehäuse übrig. Ich habe auch mehrere Anoden von anderen Kondensatoren. Benötigen Sie Anoden, kann ich heute Abend ein paar Bilder machen?
Mit besten Grüßen.
Zitieren
#13
Hallo Valeri,

das ist keine Zeichnung, sondern ein Foto, welches ich ausgeschnitten und beschriftet habe.

Viele Grüße
Bernd
Zitieren
#14
Ich fahre mit der Restaurierung fort.
                               
Zitieren
#15
Hallo Valeri,

vielleicht nutzen dir die Aufdrucke etwas.

   

   

Viele Grüße
Bernd
Zitieren
#16
Hallo Valeri,

ich bin immer wieder begeistert,
wie gut Du die Bauteile wieder hinbekommst Thumbs_up Thumbs_up Thumbs_up

Viele Grüße,
Rolf
Zitieren


Gehe zu: