Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
EMUD Mignon
#1
Hallo, Freunde,
Ich habe gerade dieses schnuckelige Radio auf dem Reparaturtisch.  
Vor allem die Abmessungen - 32 x 21 x 15 cm.,die  UKW und die Netztrennung machen es heute noch attraktiv.
Es ist ein Radio aus 1955-1956. 6 Kreise AM und 9 Kreise FM. ZF 468/10700 kHz.
Röhren: ECC85, ECH81, EF89, EABC80 sowie EZ41 und EL41.
Bereiche: LW, MW und UKW bis 100 MHz.
Hier die Schaltung.

.pdf   Emud_Mignon.pdf (Größe: 166,08 KB / Downloads: 17)
Und die ersten Bilder:
   
   
Das schöne Radio habe ich noch nicht ins Netz gesteckt. Ich will es bisschen genauer untersuchen, denn es gibt paar Sachen die mich etwas misstrauisch machen.
1. Alle Schrauben drehen geschmeidig ohne Druck.
2. Innen ist das Gerät absolut sauber.
3. Der Schaltplan, der am Geräteboden original geklebt ist, liegt lose und sauber im Gehäuse.
   
Zum Glück sieht man keine neuen Lötstellen und keine neue Elemente drin. Man sieht einen kaputten Kondensator, es sind eigentlich fast alle zu tauschen.
   
1. Es fehlen zwei Röhren - die EZ41 und EL41. Zum Glück habe ich ungeprüften Ersatz.
2. Die Seilführung ist neu gemacht, funktioniert aber nicht. Zunächst dachte ich, der Kondensator ist fest. Nein, nach lösen der Seilführung dreht der Kondensator leicht.
3. Das Gehäuse hat einen Bruch, der ist wahrscheinlich mit Sekundenkleber verklebt, leider nicht gut. Es ist ein Problem für mich - ich habe es nie geschafft, solch ein Bruch unsichtbar zu machen.
Hier ein Bild davon:
   
Als erstes hier meine Bitte - wenn jemand einen Seilplan hat oder gleiches Gerät hat, einen Seilplan zu zeicjnen - das wäre eine große Hilfe. Die Seilführung ist etwas eigenartig und läuft über mehrere Führungsrollen und dreidimensional.
   
Gruß!
Ivan
Zitieren
#2
Hallo Ivan,
als ich EMUD Mignon gelesen habe,
dachte ich erst an den mit dem eingebauten "MIGNON".
https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=...pVLyr1OHer
Aber Deiner gefällt mir auch. Es ab ihn auch in den Farben Elfenbein und Gold.
Den Bruch im Gehäuse könnte man ausspachteln und das Gehäuse anschließend in Elfenbein lackieren.
Viel Erfolg bei der Reparatur!

Viele Grüße aus Peine

Detlef
Jedoch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Mensch in seinem Wahn.
Zitieren
#3
Hallo Ivan,


wo gräbst Du nur solche Geräte aus. Glückwunsch und danke für das Vorstellen.


Schade dass wir räumlich so weit auseinander sind.

Skalenantriebe waren zu beginn meiner Lehre im September 1964 ein Greul.

Aber nach mehreren  Stradivari  und Beethoven aus dem VEB Sternradio Rochlitz, fiel der Groschen.

Gerne würde ich dem Mignon neue Seile verpassen.


Gruß vom Jürgen
Zitieren
#4
Guten Abend.
Ich habe gestern Abend einen Kondensatortausch durchgeführt. Es war eine notwendige, nicht vorsorgliche Aktion. Ganz schlechte Kondensatoren.
   
Die Lade- und Siebelko haben 5mA Leckstrom und lassen sich beim formieren nicht beeindrucken. Offensichtlich beinah ihre Fabrikwerte. Es ist ein Doppelelko. Die lies ich vorerst drin. Das Radio funktioniert jetzt seht gut. Der Trafo wird recht warm für meinen Verhältnisse, aber anscheinend ist das so nach Plan. Der Trafo sieht wie neu aus und der Gesamtstromverbrauch ist nach Plan. Die Spannungen stimmen überein. Der tapfere Junge spielt wie entfesselt. Chassis polieren und entrosten hat noch Zeit.
   
Kommt aber ins Gehäuse noch nicht.
Ja, bisher kam ich alleine durch.  Jetzt nicht mehr. Die Seilführung bereitet mir weiter Probleme.  
Ich habe eine funktionierende Seilführung gezeichnet. Denke ich.
   
Diese zeigt, dass die beiden doppelten Führungsrollen gegenseitig drehen.
Diese sind aber Bombenfest. Sowohl zur Achs als auch gegeneinander. Ein Paar badet seit Mittag in WD40 ohne minimalen Erfolg. Die Anderen ausbauen bedeutet das Chassis fast komplett freilegen - von Drehko, vom Tuner und von weiteren Teilen. Schlimm.
Oder ich baue ein spezielles Werkzeug. Habe aber vorerst nichts im Kopf. Alle Ratschläge sind willkommen.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Gruß!
Ivan
Zitieren
#5
Diesen Beitrag bitte die Administratoren löschen, irgend wie habe ich einen falschen Knopf geduckt.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#6
@Ivan


sauber gezeichneter Seillaufplan, wer das kann, kann auch den Seillauf wieder herstellen.
Du hat es doch schon die Lösung genannt.
wenn die Rollen fest sind, dann rollt es nicht.

Gib nicht auf.

Gruß Jürgen
Zitieren
#7
Danke, Jürgen,
Mittlerweile durch angemessene Hitze, WD40, Ozonbad in Reihe + dazugehörigen mechanischen Aufwand drehen die ersten Rollen. Morgen muss ich sehen wie die andere Paar ausgebaut und zum drehen gebracht wird. Wenn das gelingt, bin ich vorerst happy.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#8
Guten Morgen

@Ivan
für einen Ingenieur
ist nichts zu schwer.
Du schaffst das, vielleicht auch ohne mühsamen Ausbau der Rollen.

Gruß Jürgen
Zitieren
#9
Guten Abend,
Das kleine Radio ist soweit fertig. Der Empfang ist trotz der Flankendemodulation sehr gut. Man merkt, bei etwa schwächeren Sender ein Brummen, wenn die Energiesparlampe, die ca 30 cm entfernt ist, eingeschaltet ist, aber sonst nicht. Ich bin auch von dem Sound zufrieden.
Eine kleine Hörprobe stelle ich morgen ein, wenn die Lichtverhältnisse etwas besser sind.
Das Bakelitgehäuse bleibt leider so. Ich denke nicht, dass ich es viel besser machen kann. Hier die Abschlussbilder -vorerst von der Seilführung, die funktioniert gut, aber das Befreien der Rollen war echt ein Drama. Ich musste doch auch die zweite Paar ausbauen. Die Erhitzung hat geholfen.
   
Und ein Gesamtbild von dem Kleinen.    
   

Danke und Gruß,
Ivan

P.S. Jürgen, danke für dein Lob, dazu ein Spruch am Rande “Wenn ich bedenke, was für einen guten Ingenieur bin, habe ich Angst zum Arzt zu gehen“  Big Grin
Gruß!
Ivan
Zitieren
#10
Hallo Iwan,
schön gemacht.  Smiley20 ist ein niedliches Teil (man betrachte nur die Größenvergleiche mit den Lupen und der Beleuchtung). Gefällt mir und würde auch in meine Bastelbude passen. 
Danke für die Vorstellung und auch an die Hilfestellungen der Kollegen.  Smiley32
LG aus Schwerin, Holger
Smiley47
Zitieren
#11
(23.11.2020, 23:14)navi schrieb: Guten Abend,
Das kleine Radio ist soweit fertig. Der Empfang ist trotz der Flankendemodulation sehr gut.

Ein sehr schönes Radio, Ivan. Dazu eine Gesamtüberholung in Rekordzeit, trotz der widerspenstigen Rollen. Well done ! Thumbs_up

Lediglich Deine Anmerkung über den Flankendemodulator hat mich stutzig gemacht. Bislang dachte ich, der Mignon hätte einen Ratiodetektor und das einzige Modell von EMUD, das in diesen Jahren noch einen UKW-Flankensuper verbaut hat, wäre der 1956er "ULM" (den habe ich in Besitz)
https://www.radiomuseum.org/r/emud_ulm_1.html
_____________
Gruß
klaus

"Nutze das Fachwissen von Experten, aber bedenke stets: Die Technikgeschichte ist voll von Experten und Ihren Irrtümern."

Zitieren
#12
EABC80 und Flankendemodulator widerspricht sich? Wo steht das, Ivan?
Gruß,
Jupp
-----------------------------
"Normal" ist auch nur eine Einstellung auf der Waschmaschine
(Whoopi Goldberg)
Zitieren
#13
Hallo, Klaus, Jupp,
ist ein Fehler von mir. So ist es, wenn man zwei radios am Tisch hat. wubsmiley
Gruß!
Ivan
Zitieren
#14
Man Ivan bist du schnell ! Smiley32

Du reparierst ja in Rekordzeit. Thumbs_up

Viele Grüße aus Peine

Detlef
Jedoch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Mensch in seinem Wahn.
Zitieren
#15
Music 
Guten Abend und danke für die guten Worten. Ehrlich gesagt, bin von den Empfangseigenschaften dieses Radio sehr überrascht. Ich poste hier eine Hörprobe. Das Radio hat einen super Sound, trotz Bakelit und Größe. Aber das Video das ich gedreht habe ist auf gen Empfang gerichtet, in kurzer Zeit zu zeigen was in die Berliner Luft um 7:00 Abends schwebt. Ich empfänge sogar auf MW Radio Vidin auf Bulgarischer Sprache - das sind bestimmt mehr als 1000 km Luftlinie nach Osten - und das Radio steht parallel zum Fenster das nach Westen gerichtet ist - das ganze mit nur Ferrittantenne. Die UKW Band ist voll - das ist nicht erstaunlich.
Gruß!
Ivan
Zitieren
#16
Hallo Iwan,
das ist ein tolles Gerät. Ich will haben. Magst Du es mir verkaufen?
LG aus Schwerin, Holger
Zitieren
#17
Hallo Ivan - toll geworden - man glaubt ja nicht was der Zwerg so kann. EMUD mag ich sowieso - kommen alle aus ULM - wie ich (Ernst Mästling Ulm Donau)
Du wirst froh sein, dass die Seilführung überhaupt funzt - wenn auch gegenläufig - würde ich nichts mehr daran zu ändern versuchen.
Der Draht ist die Seele des Radios !
We`ll never know until we try . . .
(wings of desire - Jennifer Rush)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Röhrenradio Emud Record 89 WK vch59 7 1.500 09.04.2019, 15:40
Letzter Beitrag: vch59
  emud rekord 62 Satzair 3 2.041 27.10.2016, 22:41
Letzter Beitrag: MIRAG
  EMUD Favorit 69 GW norbert_w 7 5.892 21.04.2014, 10:32
Letzter Beitrag: oldi-030

Gehe zu: