Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tragbares Digitalradio - Modell: DAB-PC1
#1
Heute kam mein bestelltes Radio aus dem fernen China an, die Lieferzeit lag unter 14 Tagen. Es handelt sich um das

Tragbare Digitalradio
Modell: DAB-PC1

Es ist sowohl mit DAB/DAB+ als auch mit FM-Empfänger ausgestattet
Ein Kopfhörer Stereo-Ausgang ist vorhanden
Mit der neuesten drahtlose Bluetooth 5.0-Technologie kann es leicht mit Bluetooth-Geräten wie iPhone, iPad und Smartphone verbunden werden.
Es besitzt einen High-End-DAB-Chip, um mehr und empfindlichere digitale Signale zu empfangen.
Es hat ein Farb-Display, dass RDS, Wetterbericht, Bild vom Interpreten u.v.a.m anzeigt, es ist ein
2,4-Zoll-LCD-Display (320x240 Punkte). Das Bild und Text sind sehr scharf und gut lesbar.
Bildschirmschoner und Bildschirm-Helligkeitseinstellung sind einstellbar
Es besitzt die Anzeige der Uhrzeit - Mehrere Zeitanzeigen-Effekte und Zeiteinstellung-Auswahl sind möglich, Dual-Alarm Einstellungen sind ebenfalls möglich
Auswahl von 9 verschiedene Landes-Sprachen ist vorhanden.

Es ist nur 12 x 6,5 x 2,3 cm groß !

Und es kostete nur knapp 25,- € !

Ich habe nach einem neuen Sendersuchlauf 32 DAB+-Sender gefunden, das ist für unsere Gegend sehr viel. Die Klangqualität ist erstaunlich gut, sehr gut ist auch die NF-Ausgabe per Stereo-KH-Buchse, so kann das doch winzige Radio gut als Pilot-Radio für größere Radios und HiFi-Anlagen ohne DAB+ verwendet werden.

Jeweils 10 Lieblings-Sender können fest gespeichert werden.

Auf Grund seiner Größe ist das Gerät sehr handlich und kann überall mitgenommen werden.

Technische Daten:

Bluetooth-Version: 5.0
Ausgangsleistung: 8 Ohm / 1 W
Frequenzgang: 20 Hz - 20 kHz
Entfernung von Bluetooth: max. 8 m
Leistungsaufnahme: Micro USB 5V / 1A
Kontinuierliche Wiedergabezeit: ca. 8h mit DAB-Mode
Ladezeit: ca. 4h
FM-Frequenzbereich: 87,5 - 108 MHz
DAB-Frequenzbereich: 170 - 240 MHz
Empfindlichkeit des DAB-Empfängers: -99dbm
Anzeige: 2,4 Zoll TFT LCD - 320 x 240 Punkte
Eingebaute 1200 mAh - 3,7 V Lithium-Batterie

Helge

                       
Zitieren
#2
Hallo Helge  Smile

Schönes Gerät, danke für's Zeigen. Selber brauch ich es allerdings nicht, da ist mir mein PL880 von Tecsun
doch lieber, der hört das Gras wachsen, ist auch nicht allzu groß, und hat sehr guten Klang trotzdem.

Herzliche Grüße aus Schwerin, von Peter

P.S. Mein "Haus~Sender" ist NDR1-Radio MV  Wink
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#3
(26.01.2021, 12:37)Gemini schrieb: Es besitzt einen High-End-DAB-Chip, um mehr und empfindlichere digitale Signale zu empfangen.
Das interessiert mich. Was für ein Chip(satz) ist das?
Gruß
Martin
Zitieren
#4
Guten Morgen,

der Chip würde mich auch interessieren. Ist es wirklich ein High-End IC oder spricht der Hersteller von einer Low-Cost Lösung? In diesem Zusammenhang interessiert mich auch das RF Frontend. Hat jeder Empfangsbereich einen eigenen BPF oder liegt das UKW und DAB Signal gleichzeitig an? Dann sollte man lieber keinen starken Sender in der Nähe haben weil schwächere Sender bei analogdigitalwandlern mit geringem Dynamikumfang problematisch werden. 8 Bit Adc hat einen Dynamikumfang von nur 50 db zwischen stärksten und schwächsten Signal. Das ist nicht viel aber für viele Billigprodukte ein Merkmal. Jedes Bit mehr verdoppelt den Zahlenbereich des Adc und erhöht den Dynamikumfang daher um gut 6dB. Wirkliche High-End Empfänger werden also Wandler besitzen und mit weit mehr als 8 Bit digitalisieren. Eher 12 bis 14 Bit oder mehr. Im Dezimierungsfilter erhält man dann für jede Halbierungsstufe dann nochmal 3dB Gewinn im Dynamikumfang. Ich bin wie Martin auf die inneren Details des Radios sehr gespannt.

Mit freundlichen Grüßen
Ronald
Zitieren
#5
Hallo Helge,
Du schreibst von 32 DAB-Sendern die der Suchlauf gefunden hat , das ist aber nichts besonders sondern genau die Grundversorgung (3 Muxe,bzw. Kanäle) in Deiner Region Rostock/Schwerin.
Daraus läßt sich noch nichts  genaueres zu den Empfangseigenschaften des Gerätes ableiten.Wie sieht es denn mit Fernempfang, Westsendern;-) , z.B Hamburg oder Schleswig- Holstein aus?
Gruß von
Gert
Zitieren
#6
Ich hatte zuvor ein DUAL DAB 85 (DAB & UKW). Da habe ich immer nur 24 Sender gefunden, reines Textdisplay. Insoweit für mich ein Fortschritt.

Es ist richtig, dass wir hier 32 Sender zur Verfügung haben (Stadt Rostock), jedoch habe ich bisher nur in der Wohnung das Gerät genutzt. Ich werde also demnächst unterwegs sein, da schaue ich mal und werde berichten.

Das neue Radio möchte ich nicht unbedingt gleich aufschrauben, habe aber folgende Daten zum Gerät im Netz gefunden:

This digital audio broadcasting equipment is fully compatible with the DAB ETSI 300 401 standard. Support ETSI TS102 563 DAB + standard

Und unter: https://www.rundfunkforum.de/viewtopic.p...5&start=90 folgende Angaben:

2 IC`s mit den Bezeichnungen:

FC8080QC 2016PCAHFCI
8035 1821 OYCE (bekannter unter Q8035)

Quelle: Rundfunkforum.de
Autor: SpaßmitRadio
24.10.2020
2 Fotos sind auch dabei.

Mehr hätte ich auch nicht ermitteln können.

Gruß Helge
Zitieren
#7
Hallo,

(27.01.2021, 22:03)Gemini schrieb: Es ist richtig, dass wir hier 32 Sender zur Verfügung haben (Stadt Rostock), jedoch habe ich bisher nur in der Wohnung das Gerät genutzt. Ich werde also demnächst unterwegs sein, da schaue ich mal und werde berichten.

Solche Touren machen immer Spaß!

(27.01.2021, 22:03)Gemini schrieb: Das neue Radio möchte ich nicht unbedingt gleich aufschrauben, habe aber folgende Daten zum Gerät im Netz gefunden:

This digital audio broadcasting equipment is fully compatible with the DAB ETSI 300 401 standard. Support ETSI TS102 563 DAB + standard

Das sind nur die Niederschriften in denen DAB(+) als System beschrieben wird. Hat soviel Aussagekraft wie mein UKW-Radio arbeitet nach ITU-R BS 450.

(27.01.2021, 22:03)Gemini schrieb: FC8080QC 206PCAHFCI

Das macht schon mehr Sinn.

https://www.dialog-semiconductor.com/pro...DMB-FC8080

und das Datenblatt im Anhang. 
.pdf   document.pdf (Größe: 210,52 KB / Downloads: 8)

Deine Meinung von oben "High-End-DAB-Chip, um mehr und empfindlichere digitale Signale zu empfangen." will ich nicht teilen. Der IC ist sicher interessant, aber gehört doch in die Low-End/Low-Cost Liga, ist also in Radios zu finden, die man typischerweise bekommt wenn man das bezahlt was Du auch bezahlt hast. Es gibt ältere und schlechtere DAB-IC, aber von High-End zu sprechen ist bei dem was die Konkurrenz an ICs anbietet doch verfehlt. Dennoch kann man mit dem Radio sicher glücklich werden.

73 de Otto
Zitieren
#8
Du hast ja Recht, Otto

ich habe wegen mangelnder deutscher Unterlagen die englische Beschreibung so übernommen:

Using high-end DAB Chip to receive more and more sensitive digital signals

Klar hauen die auf die Kacke, aber ich bin wirklich zufrieden. Genau gedacht ist das Gerät als Pilot-/Vorschaltempfänger für meinen Telefunken-Receiver
HR 800. Denn der spielt aktuell nur mit einer UKW-Zimmerantenne (UKW im Kabel abgeschaltet). So kann das Gerät wenigstens NF mäßig mit dem DAB-Radio ein wenig Dampf machen. Und ein Digital-Receiver als Vorschaltgerät ist meist noch ein bisschen teurer und auch nur für einen Zweck nutzbar.

Da mein Autoradio auch lau spielt (habe es schon in der Werkstatt wechseln lassen), denke ich an ein DAB-Radio im PKW. Habe mir auch schon eins ausgeguckt. Für Empfangs-Vorversuche werde ich das kleine Radiochen sicher auf dem Armaturenbrett befestigen und da mal so schauen.

Letztendlich stimmt mich Dein letzter Satz doch sehr optimistisch!

Gruß Helge
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Taurus AM FM Radio / Kassettenrecorder | Modell S-22 Radio Frog 4 940 13.11.2019, 15:25
Letzter Beitrag: Radio Frog
  Digitalradio (DSR) in der DDR Bernhard45 9 1.028 21.08.2019, 22:26
Letzter Beitrag: Bernhard45
  ISP Modell TV RC-7350 Kellerkind 8 4.462 20.02.2018, 19:40
Letzter Beitrag: Kellerkind

Gehe zu: