Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Loewe-Opta Truxa 1701W
#1
Hallo zusammen,

ich bin aktuell dabei, ein Loewe-Opta Truxa1701W für einen Bekannten herzurichten.  
Auf Grund der Größe des Gerätes für mich etwas Neuland, bisher war ich eher Nordmende Othello/Tannhäuser bzw. Stradivari-Abmessungen gewöhnt.
Anlieferungszustand wie erwartet ziemlich verstaubt, äußerlich auffällig der reingefallene Höhenregler.
                   
               
Das sind die Bilder, die jeder von Euch sicher zur Genüge kennt. (Das magische Auge war schon geputzt).
Vor der notwendigen "Kondensator-Kur" war somit erstmal eine gründliche Innenreinigung notwendig.
Danach sah das Ganze schon etwas freundlicher aus. Smile
         
Die Klang- und Wellenschalter waren bei Reinigung natürlich auch dabei.
   
Dabei ist mir die Ursache für den reingefallenen Höhenregler aufgefallen.
Die Achse vom Höhenregler-Poti ist ca. 1cm kürzer als die Achse vom Bassregler-Poti. Sad
    .
Es ist aber keine Bruchkante sichtbar (Bruch ist auch schwer vorstellbar) und so unterschiedlich kann es ja im Original nicht gewesen sein.
Die Plastikteile sind ja auf beiden Seiten auch identisch. Ich vermute, das da früher schon mal jemand aktiv war und das Poti gewechselt hat. Huh
Allerdings wurde nur etwas Ähnliches eingebaut hat, und nicht das Gleiche. Smiley7 
So kann es aber eigentlich nicht funktioniert haben. 
Nachdem mein Elan damit einen Dämpfer bekam, hoffe ich jetzt auf Hilfe im Forum.
Vielleicht hat ja jemand so ein Poti übrig und könnte mir aushelfen.
Das benötigte Poti ist die offene Bauart und laut Schaltplan sollte es 1MOhm sein.
Die Länge der Achse bis zum Beginn des Gewindes beträgt 33mm, 2-3mm kürzer sollte auch noch gehen.

Jetzt bin mal guter Hoffnung.
Gruß Wolfgang
Zitieren
#2
Wenn das Poti von den Werten passt, würde ich die Achse einfach verlängern.
Gruß aus Bremen

Enno
Zitieren
#3
Hallo Wolfgang,

könnte sein, dass ich sowas rumliegen habe.

Kannst Du bitte mal die Achslänge mitteilen, dann kann ich nachschauen.


Viele Grüße

Martin
Zitieren
#4
Hallo Martin und Enno,

@Martin:
also der Durchmesser der Poti-Achse ist 4,1mm. 
Die Länge der Poti-Achse 
- bis zum Beginn des Gewindes für die Befestigungsschraube ist 33mm
- bis zum Befestigungsblech ca. 37mm
- Befestigungsblechstärke ca. 1mm.
       
Das sind Bilder vom Bass-Poti mit der richtigen Länge.
Das aktuell eingebaute Höhen-Poti hat 1,2 MOhm, lt. Schaltplan soll es 1MOhm sein.
 
@Enno
Wie funktioniert so eine Achs-Verlängerung?

Gruß Wolfgang
Zitieren
#5
Hallo Martin, 

ich sehe gerade, ich bin mit dem Beitrag bei den Fernsehern gelandet, wollte aber eigentlich zu den Radios. Smiley26
Kann man das korrigieren?

Gruß und Danke 
Wolfgang
Zitieren
#6
schon geschehen Wolfgang....
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#7
DANKE Smiley32
Zitieren
#8
Hallo Wolfgang. Entweder, wenn der Platz vorhanden ist mit einer entsprechenden Hülse mit zwei Klemmschrauben oder indem man die Achse und das Gegenstück mit einem kleinen Gewinde versieht und ein Stück Gewindestange einklebt.
Gruß aus Bremen

Enno
Zitieren
#9
warum an der Achse rumbasteln? Das Poti ist ganz doch ganz normale Standard-Ware und problemlos zu beschaffen. Wenn auch evtl. mit Kunststoffachse, das macht ja nichts. Oder gibt es da irgendeine Spezialität?

Beispiel:

Potentiometer Kunststoffachse 4mm / 6mm - mono / stereo - 100Ohm - 2,2MOhm
Gruß,
Jupp
-----------------------------
"Normal" ist auch nur eine Einstellung auf der Waschmaschine
(Whoopi Goldberg)
Zitieren
#10
Hallo zusammen,

@Enno
die Verlängerung erscheint mir sehr aufwändig (Gewinde schneiden) und dann sind die Platzverhältnisse
mit der im Bild nicht sichtbaren Plastikverkleidung doch sehr eng.

@saarfranzose
Im Angebot hinter dem Link ist leider kein 1MOhm dabei.
Es gibt sonst keine weiteren Anforderungen, für den Höhenregler sollte es ein lineares sein (denke ich).
Die Kunststoffachsen funktionieren auch mit der Schraubklemmung?

Danke und Gruß
Wolfgang
Zitieren
#11
Hallo Wolfgang,

ich habe eben nachgesehen, leider habe ich kein Poti mit diesen Werten mehr im Bestand.

Aber Reichelt-Elektronik hat soviel, dass er sie verkaufen muss Smile 

Unter der Bezeichnung PIH T16SHM4N105A findest Du dort eines mit, zumindest lt. Abbildung, Metallachse.
Potis mit Kunststoffachse gehen im übrigen auch mit Drehknöpfen mit Schraubbefestigung.


Viele Grüße

Martin
Zitieren
#12
Hallo Martin

danke. Dann schaue ich mal bei Reichelt nach.

Gruß Wolfgang
Zitieren
#13
Hallo,

nachdem das Poti gewechselt wurde und jetzt die richtige Länge hat wurden noch die notwendigen Kondensatoren gewechselt.
Der Elko vom Netzteil war gut und konnte somit bleiben. 

Damit ist dieses Projekt beendet und das Radio wieder beim Besitzer.

Gruß Wolfgang
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Loewe Opta Komet 1782 W ReneBlade 1 185 05.04.2021, 13:06
Letzter Beitrag: Werner
  Loewe Opta Globus 548 Luxus Andreas_P 14 2.456 27.03.2021, 13:40
Letzter Beitrag: hoeberlin
  Loewe Opta Hellas 4791W – nur schwacher Ausschlag der beiden EM84 CanC67 12 767 27.02.2021, 21:39
Letzter Beitrag: CanC67
  Loewe Opta Bella 5710W Ralfi 2 419 20.12.2020, 13:08
Letzter Beitrag: Ralfi
  Links zu leise - Loewe Opta Meteor Stereo vinylia 19 1.340 18.11.2020, 22:26
Letzter Beitrag: Bernhard W

Gehe zu: