Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Plattenteller Philips AG 2056
#1
Einen schönen Abend,

ich bemühe mich schon eine Zeit lang (und ärgere mich dabei über meine Ungeschicklichkeit), bei einem Philips Plattenspieler (siehe Link) den Plattenteller abzunehmen. Auf der Achse liegt eine auf Federn gelagerte Kunststoffscheibe, die ich nicht abziehen kann. Somit komme ich auch nicht an den ev. darunterliegenden Sicherungsring.

https://www.radiomuseum.org/r/philips_pl..._2056.html


Keinesfalls wollte ich zu viel Gewalt anwenden.
Kennt jemand von euch den Kniff, wie man diese Scheibe abziehen kann?

Danke fürs Weiterhelfen im Voraus, Lg

Walter
Zitieren
#2
Kenne das Gerät nicht ,vermute aber die Scheibe wird mittels Sprengring auf der Achse gesichert sein. Dabei handelt es sich oft auch nur um einen Federdraht, den man schlecht sieht.
Bild vom Gerät wäre evtl hilfreich - gern mehrere Ansichten.
Gruß,
Uli
Zitieren
#3
Hallo Walter,
schau mal hier, vielleicht hilft es ja weiter.
https://radio-bastler.de/forum/showthrea...tenspieler

Viele Grüße aus Peine

Detlef
Jedoch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Mensch in seinem Wahn.
Zitieren
#4
Hallo Uli, danke für die Antwort,

hier ein paar Fotos:

   
   
   
   

Leider konnte ich auch in Servicemanuals oder in anderen Unterlagen keinen Hinweis zum Entfernen dieses Teiles finden.
Ich habe auch mit Hilfe des folg. thread das Problem nicht lösen können.

https://radio-bastler.de/forum/showthrea...ht=ag+2056

Vielleicht weiß noch jemand, wies klappt.

Danke
Walter
Zitieren
#5
Hallo Walter,
ich habe in meiner Kofferplattenspieler Sammlung einen Philips,
der genauso aussieht wie Deiner.
Der Plattenteller hat keine Verriegelung, und ich kann ihn einfach abziehen.
   
Type ist AG 2856/22
   
Der Plattenteller sitzt lose auf der Achse.
   
Auch am Teller ist von Innen keine Verriegelung zu sehen.
   
Damit der Teller beim geschlossenem Deckel nicht von der Achse rutscht,
   
ist im Deckel ein Gegenhalter.
   

Viele Grüße aus Peine

Detlef
Jedoch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Mensch in seinem Wahn.
Zitieren
#6
Hier ein Ausschnitt vom Schaltplan...
Philips-AG-2056-2356-4356-2256-4156-4456
   

nette Grüße - Alfons
Zitieren
#7
Hallo Detlef,

super, geschafft!
Es ist mir peinlich, dass ich auf eine so einfache Lösung nicht draufgekommen bin.
Der Teller ist etwas schwerer runtergegangen, darum meinte ich, man muss zuerst die obere Scheibe entfernen.
Es ist ja so schnell etwas "kaputt restauriert"

Jedenfalls herzlichen Dank, jetzt brauche ich das Ding nur mehr zum Laufen zu bringen.

Lg aus Österreich

Walter
Zitieren
#8
Hallo Alfons,

danke für die Anleitung.
Ich habe die Serviceunterlagen mit der Explosionszeichnung nur auf holländisch gefunden.

lg
Walter
Zitieren
#9
Hallo Walter,
bei Radimuseum org.  ist er auch zu finden.

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=...ExQhsNVuCX

Viele Grüße aus Peine

Detlef
Jedoch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Mensch in seinem Wahn.
Zitieren
#10
Hallo,

ich wollte mich nochmals bei allen bedanken, die mir wieder einmal weitergeholfen haben.

Ich bin erst jetzt dazugekommen, das Gerät fertigzustellen, es waren im wesentlichen nur mechanische Probleme (Verharzungen, ...) zu
bewältigen.
Ich glaube, es hat sich ausgezahlt; für 15€ habe ich jetzt ein weiteres schönes Gerät (Hornyphon Traviata) in meiner Sammlung.


   
   

Freundliche Grüße aus Österreich
Walter
Zitieren


Gehe zu: