Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LT-CS 01 Tangential Plattenspieler
#61
Hallo Holger,

Habe in der letzten Stunde den Plattenspieler jetzt versandfertig zusammengebaut. Wenn ich einen passenden Karton und deine Adresse Smile gefunden habe schicke ich ihn dir zu!
Bedienungsanleitung und Garantieschein mit Kassenbon Smiley53 liegen dabei! Kannst du mit machen was du möchtest.

Die obere Transportsicherung (Plattenteller) habe ich wieder angeschraubt - die untere Sicherung hat sich mir nach 33 Jahren nicht mehr erschlossen.
Leider ist mir beim Zusammenbau der Kopf des Netzschalters abgebrochen - ist aber mit (Sekunden)Kleber eigentlich wieder schnell reparierbar. Das Teil sowie die von mir gewechselten auf der Platine liegen in einem Plastekästchen innen.

Schick mir dann deine Adresse.

Habe jetzt gerade noch deine Nachricht von vor 20 Minuten gelesen - bleibt jetzt dabei wie oben beschrieben.


LG Hartmut
Zitieren
#62
Schön das der nicht entsorgt wird.
Bitte den Beitrag dann hier weiterführen. Die Fehlerursache wäre interessant.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#63
Ja Frank,
habe mit Hartmut telefoniert. Der Spieler wird nicht verschrottet. Natürlich wird die Reparatur (vor Allem im Namen von Hartmut) hier veröffentlicht.
 
Es sind einfach tolle Teile, die es Wert sind repariert zu werden.
LG, Holger
Zitieren
#64
Hallo zusamen,
es geht weiter. Habe heute den Spieler auseinander genommen. Bleibt auch bis morgen so. Hartmut hat noch ne Ersatzplatine mit rein gelegt und die geht auch nicht. OK, wird man sehen:
   
Ja, ich habe ja auch noch Platinen davon. Aber, auch ich musste die Puschen der Sicherungen austauschen.
   
Hartmut hat da noch ein kleines Problem (kann ich leider nicht bewerkstelligen): der Hauptschalter (Taster) ist gebrochen. Die Kappe ist oK. Hat jemand noch so was?
   
Dann fehlt noch der Schutz für die TA-Nadel. So möchte ich das Teil eigentlich nicht verschicken. 

Folgendes habe ich gemacht: Demontieren ist ja klar. Meine Platine durchgemessen>>Spannung =14V mit kleiner Stromsperre 50 mA bestromt- klar, die dicken Elkos brauchen mehr und mein Netzteil hat erst mal abgeschaltet.
Die Strombegrenzung weiter hochgedreht>> bei 205mA hat sie richtig reagiert und der Strom hat sich kurz darauf auf knapp 40 mA eingepegelt. 
   
Das war aber Gleichspannung. Mit einem weiterem Regelgerät auf 13,5 V Wechselspannung geprüft>>wieder ca. 40mA Einpegelung.
   
Die Spannungen und Ströme sind nahezu konstant auf beiden Platinen (wenige mA Diff.). Das ist so oK. 
Ich habe noch eine Platine, das muß aber ein "Vorgänger sein". Egal pack ich mit in den großen Karton. 
Sorry, Hartmut, Dein Namen in aller Ehre. So ein Gerät gehört in so ein "Burger" nicht rein. Ich werde es Dir hübsch verpacken (habe gerade einen großen Karton. 
So, morgen kommt die Platine rein und Deine (Hartmut) raus.  Deine Reserveplatine bekommt auch noch "Puschen" für die Sicherungen.
Die Platine (Sicherung löst ständig aus) werde ich noch weiter untersuchen. Ich bin scharf drauf zu wissen, was damit los ist und Frank (der Moschti) hat die Infos ja auch schon angefordert. Mal sehen, was da raus kommt.
Euch allen eine gute Nacht.
LG aus Schwerin, Holger
Zitieren
#65
Hallo zusammen,
die Austauschplatine ist drin und alle Funktionen sind von Hand geprüft. Hab den Spieler auch mit Platten laufen lassen>>alles funktioniert einwandfrei. Ich warte noch auf die Sicherungshalter für die Reserveplatine. Die werden dann noch eingelötet. Ich denke, am Montag geht der Spieler an Hartmut zurück.
Die "Knipsplatine" bekommt neue Transistoren (die "geknipsten" sind ja noch gut und können problemlos liegend in einer anderen Schaltung verbaut werden) rein und wird weiter untersucht. Wie es damit voran geht, stelle ich hier rein.
LG aus Schwerin, Holger
Zitieren
#66
Schön das es wieder funktioniert. Über den Fehler bin ich schon gespannt.
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#67
Hallo Frank und andere Wissensdurstige Bastler,
ich werde zu erst die Elkos prüfen>>alle, die direkt an der Versorgungsspannung liegen. Einseitig auslöten und messen. Dann kommen die Arbeiterfahnen dran (ebenso gemessen). Die Rs werden für eine so hohe Stromaufnahme nicht in Frage kommen>>meine Meinung. Dazu werden in der Logik zu wenig Leistungen verbraucht. Aber die ganzen Dioden könnten tlw. auch zu hohe Ströme (direkter Durchgang (Kurzschluß) in Verbindung mit den Rs) verursachen. Das ist aber in der H-Brüche z. B. nicht zu sehen. Das wird noch ne schöne spannende Sache. Ich bin ebenfalls gespannt.
Euch noch einen angenehmen Abend.
LG aus Schwerin, Holger
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  LT-CS 01 Tangential Plattenspieler (repariert) AntaBaka 3 486 03.04.2021, 12:29
Letzter Beitrag: Ator
  LT-CS 01 Tangential Plattenspieler Ator 21 5.835 02.03.2021, 20:34
Letzter Beitrag: radioharry

Gehe zu: