Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grundig RR 440
#1
Bei meinem Grundig RR 440 funktioniert das Casettendeck nicht. Hat jemand einen Schaltplan für dieses Gerät, online finde ich nur den Schaltplan für das RR 440 mit CD-Laufwerk.
Danke,
Thomas
   
Zitieren
#2
das Laufwerk könnte identisch zu dem des Modelles RR240 sein. Was genau geht denn an dem Laufwerk nicht? Mit etwas Glück finde ich das Laufwerk noch, welches ich bei einem Schrottmodell RR240 ausgebaut habe.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
"Normal" ist auch nur eine Einstellung auf der Waschmaschine
(Whoopi Goldberg)
Zitieren
#3
(25.03.2021, 23:10)saarfranzose schrieb: das Laufwerk könnte identisch zu dem des Modelles RR240 sein. Was genau geht denn an dem Laufwerk nicht? Mit etwas Glück finde ich das Laufwerk noch, welches ich bei einem Schrottmodell RR240 ausgebaut habe.

Hallo Jupp,
Ich werde ein paar Foto‘s machen mit einer genaueren Beschreibung.
Schönen Abend,
Thomas
Zitieren
#4
Das Empfangsteil arbeitet einwandfrei, das Kasettenteil überhaupt nicht.
Ich habe den Motor (9V) ausgebaut und mit Spannung geprüft, er läuft ohne Probleme.
Im Attachment habe ich einige Bemerkungen zu den Spannungen an den IC's gemacht. Steuert der TA 7668 auch den Antrieb und was bedeuten die Pin-Angaben am Stecker, welcher zum Kasettenlaufwerk geht - steht MT für Motor?
   
Zitieren
#5
lt. Datenblatt enthält der TA7668.. nur den Wiedergabe- und Aufsprechverstärker. Die Motorsteuerung könnte eher direkt im Motor sitzen. Liegt hier keine Spannung an ist die Ursache günstigenfalls ein Schaltkontakt in der Mechanik.
Gruß,
Jupp
-----------------------------
"Normal" ist auch nur eine Einstellung auf der Waschmaschine
(Whoopi Goldberg)
Zitieren
#6
Hallo Thomas

Ich habe nur im Netz den RR445 gefunden, der den RR440 ähnelt .

https://www.vintageshifi.com/repertoire-...ndig-6.php

MT+ und MT- gehen zum Motor und MT.S geht zum Motor-Schalter am Laufwerk , vieleicht gibt dieser kein Kontakt.

Wenn der TA7668 keine Spannung bekommt, vieleicht ein Elko durchgeschlagen , Spannungsregelteil defekt oder einfach nur im Kippschalter ein Kontakt unsauber . Dort ist es besser ihn auszulöten ,vorsichtig öffnen und die Kontakte reinigen .

MfG. Dietmar
Zitieren
#7
Danke für Eure Antworten.
Ich habe die Spannungen nochmals am TA 7668 gemessen, jetzt messe ich an fast allen Pins um die 9V, wenn ich den Tape-Schalter auf Radio stelle, verändern sich die Spannungen um ca. 1V. Ich dachte der IC hat vielleicht einen kapitalen Kurzschluß, deshalb habe ich Ihn ausgelötet, die Spannungen an die Pins waren aber immer noch diesselben. Die Elektrolytkondensatoren in diesem Bereich habe ich Alle ausgebaut und gemessen, Kapazität als auch ESR, weit unter 1 Ohm, sind o.k..
Der Radio/Tape-Schalter hatte ich bereits mit Kontakt 60/61 behandelt.
Sämtliche Kontakte am Kasettenlaufwerk habe ich überprüft und gereinigt.
Es scheint dass keine Schaltspannung MT.S beim Drücken der Laufwerksknöpfe am Motor ankommt.

Wenn Ihr noch eine Idee habt - gerne.
Euch ein schönes Wochenende,
Thomas
Zitieren
#8
Der Reparaturstand zu meinem RR 440 hat sich leider nicht verbessert, ich bekomme das Casettenlaufwerk einfach nicht zum Laufen. Auch ist es schon verwunderlich im gesamten World-Wide-Web keinen Schaltplan für dieses Gerät zu finden. Am nächsten kommt noch der RR225, als Mono-Version des 440 in Frage, aber auch mit diesem Schaltplan komme ich nicht unbedingt weiter.

1. Radio/Tape - Umschalter
Diesen habe ich geöffnet und gereinigt, hat das Problem nicht behoben.

.jpg   RR440_Radio_Tape_Umschalter.jpg (Größe: 27,29 KB / Downloads: 123)

2. Mabuchi EG 500 AD 9F Motor
Diesen habe ich ebenfalls geöffnet, der Elko war weit außerhalb der Toleranz und sein ESR-Wert lag bei über 20Ohm, diesen habe ich gewechselt, hat das Problem aber auch nicht behoben.

.jpg   RR440_Mabuchi_Motor.jpg (Größe: 37,79 KB / Downloads: 119)

3. Ansteuerung des Motors über Pin MT+
Der Schalttransistor 2SC2120 als auch der 15k Widerstand waren defekt, den Transistor habe ich durch einen 2N3704 (war gerade zur Hand) ersetzt. Beim Betätigen der Play oder RWD/FFW Taste schaltet dieser durch und legt Ub-UBE an das eine Ende des 15k Widerstandes. Auf der anderen Seite liegen nur noch ca. 2,3V an, was für den Motor natürlich zu wenig ist. Wenn ich den Widerstand überbrücke läuft der Motor auf Play, auf RWD/FFW läuft er mit höherer Geschwindigkeit ebenfalls.
   

Ich habe viel gemessen und ausprobiert, aber meine elektrotechnischen Transferleistungen reichen offensichtlich nicht aus um das Problem zu lösen.

Ich habe diese Projekt erst einmal beendet, vielleicht hat von Euch jemand eine Idee, oder mir fällt später noch etwas ein.
Euch Allen schöne Restostern,
Thomas
Zitieren
#9
Hallo Thomas!
Kann es nicht möglich sein das der Widerstand nur 15 Ohm hat und nicht 15 k? Im Schaltplan des 445 ist dort auch ein 15 Ohm Widerstand muss ja aber nicht identisch sein.
Gruß Detlef aus dem Harz!
wenns geraucht hat und gestunken wars bestimmt ein Telefunken Smiley58
Zitieren
#10
Wenn der defekte Widerstand Hitzeschäden zeigt, dann dürfte es kein 15k Widerstand sein. Um den zu überlasten, müsste eine höhere Spannung, als im Gerät vorkommt anliegen (ca. 60V bei 0,25W)
Smiley47
Zitieren
#11
Danke für die Rückmeldungen, liegt eigentlich auf der Hand dass es auch ein R15 sein könnte, im angehängten Bild könnt Ihr den ausgebauten Widerstand sehen - für mich sind das 15k?
Ich werde einen R15 einbauen, wie bereits erwähnt, gedanktliche Transferleistung nicht erbracht KopfWand


.png   RR440_Widerstand_15k.png (Größe: 110,52 KB / Downloads: 87)
Zitieren
#12
Hallo,
der gezeigte Widerstand ist definitiv ein 15 Ohm.
ich sehe das Braun, Grün, schwarz und dann erst rot und silber
1 - 5 - 0-nullen

Also 15 Ohm
Gruß
Alfred der Hesse
Zitieren
#13
Ich kann da keinen Hitzeschaden erkennen aber vieleicht hilft das weiter.
   
Gruß Richard

Liebe Freiheit Menschlichkeit "und wir werden viele sein."
Es gibt nur eine Rasse die Menschen und was als Rassismus im Medialen Sprachgebrauch bezeichnet wird ist die schändliche Diskriminierung einzelner Menschen.










Zitieren
#14
Ich dachte das ist ein 5-Farbring Widerstand, scheint aber nur 4 zu sein. Es sind meist die einfachen Themen die über Gelingen oder Scheitern entscheiden.
Zitieren
#15
Ich habe einen R15 eingebaut und das Casettendeck spielt wieder. Typisch, vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr gesehen, aber dafür hat man ja das RBF-Forum.
Nochmals Danke für Eure Hilfe, wieder etwas gelernt.
Thomas
Zitieren


Gehe zu: