Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DKE amber mit ESP32
#1
meine Geschichte über diesen DKE reicht Jahrzehnte zurück. Als ich die Trümmer zusammenkehrte, die ein Regalbrett hinterlies, welches sich vom Gestell gelöst hatte. Die Scherben des DKE hob ich sorgfältig in einem Karton auf, der dann auch schon mal in Vergessenheit geriet. Aber vor ein paar Wochen begann ich die Bruchteile zusammenzukleben. Fehlteile wurden ersetzt, das Gebilde von innen mit Glasfaser stabilisiert. Dann verspachtelt und lackiert, bis die Ansehbarkeit wieder hergestellt war. Da ich bereits eine ähnliche Konstruktion schon mal mit einem Kemo-Baustein bestückt hatte, sollte es diesmal ein Internetradio werden.

Die damals konstuierten 3D-Druckteile griff ich wieder auf und modifierte sie. Die direkte Montage eines Lautsprechers war nicht mehr möglich, da von den 4 Gewindeeinsätzen nur noch eine vorhanden war. Deshalb sägte ich eine Lautsprecherwand aus Holz passend zurecht. Diese verklemmte ich mit 2 ausgedruckten Streben, die Halt an den Gewinden der Rückwandbefestigung fanden. Es kam mir zugute dass ich ein Sortiment 3,5mm Schrauben in diversen Längen im Sortiment habe.

das Grundchassis:


.png   dke_esp.png (Größe: 20,29 KB / Downloads: 319)

eine der beiden Streben zur Befestigung der Lautsprecherfront:


.png   ls-links.png (Größe: 12,01 KB / Downloads: 319)

die Laustprecherfront bekam ein schwarzes Gitter aus Metall:

   

die ersten beiden Farbkombinationen wurden von meinen Umfeld abgelehnt:

   

   

dann hatte ich eine Inspiration als ein Renault Twingo vor mir her fuhr der in einem ähnlichen amber lackiert war. Das Schwarz der Heckplappe und das Rot der Rückleuchten passten gut zueinander. Ich druckte dann die Bedienteile noch einmal neu in roter Farbe. Damit war die farbliche Akzeptanz gegeben.

   

Knöpfe und Abstimmrad wurden mit Vierkantmuttern und Madenschrauben versehen:

   

   

Befestigung der Frontplatte:

   

   

Innenansicht, noch mit den gelben Bedienteilen:

   

   

es kam meine ESP32-Platine zum Einsatz mit bestückter PAM8403 Endstufe und Edzelf-Software. Für die Bedienung setzte ich den gleichen Trick ein wie auch schon bei meinem Brand-Radio. Der encoder unter dem linken Knopf dient nur zur Lautstärkeeinstellung. Ein weiterer encoder wird vom Abstimmrad gedreht. Dieser wird nur als Taster ausgewertet und löst ein uppreset = 1 aus.

   

aktuell ist noch kein Netzteil eingebaut. Ich versorge das Radio mit einem externen USB-Ladegerät. Der Platz auf dem Chassis wäre aber vorhanden falls ich mal eins nachrüsten möchte.

   

   

   

   

   
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Gehen Sie weiter. Es gibt nichts zu sehen.
Zitieren
#2
Einfach große Klasse, aus eine Hand voll gebrochenen Plastikteilen! Und die Lackierung - wie mit Druckluftpistole. Thumbs_up
Gruß,
Ivan
Zitieren
#3
Sehr schöne Farbkombination, ist man gar nicht gewohnt von dir Big Grin . Bei dem großen Lautsprecher kannst du noch ein kleines Display in das Gitter basteln.

Gruß Frank
sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit
Zitieren
#4
ja ich kenne meinen schlechten Geschmack und frag deshalb jetzt immer nach wenn ich lackiere :-)
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Gehen Sie weiter. Es gibt nichts zu sehen.
Zitieren
#5
Tubefan schrieb:Bei dem großen Lautsprecher kannst du noch ein kleines Display in das Gitter basteln..

auch das war Diskussionsthema und alle waren gegen ein display :-)
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Gehen Sie weiter. Es gibt nichts zu sehen.
Zitieren
#6
Hallo

Was die Leute sich doch so alles Schönes einfallen lassen.
Meine Idee:
Ein Modell, von vorne dem Original entsprechend.
Bakelitimitat mit Stoff vor dem Lautsprecher.
Wenn Display, sowas wie eine Projektion an die Wand hinter dem Gerät. Wahlweise schaltbar.
Eben, wie gesagt, eine Idee.

Gruß Gerald
Kalte Lötstellen gibt es bei mir nicht. Habe mir bei jeder die Finger verbrannt.
Zitieren
#7
(14.05.2021, 23:01)snzgl schrieb: ..Eben,  wie gesagt, eine Idee.

Hallo Gerald,

setze sie um! Smiley53
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Gehen Sie weiter. Es gibt nichts zu sehen.
Zitieren
#8
Thumbs_up Big Grin
Gruß,
Ivan
Zitieren
#9
Ich wäre eher für das Grün. Nur passten da die quietschgelven Knöpfe nicht.

Schönes Radio!
Beste Grüsse

Thorsten


"Das Leben ist nichts weiter als das Proben für eine Vorstellung, die niemals stattfindet."

(Die fabelhafte Welt der Amelie)
Zitieren
#10
ja das grün ist eine angenehme Farbe. Ich habe allerdings schon eine BD233U in dieser Farbe.

Gelbe Knöpfe passen m.E. zu überhaupt nichts.
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Gehen Sie weiter. Es gibt nichts zu sehen.
Zitieren
#11
Bezüglich der Gehäusefarbe bin ich beim Thorsten.
Die Knöpfe dann in creme / weiss wie bei dem BD233U.

Oder so lassen wie es ist - solange es dem Jupp gefällt.
Der Rest ist wie vom Jupp gewohnt - toll gelöst!
Grüße aus Wassenberg,
Norbert.
Zitieren
#12
Geschmacksache. Hier mein Favorit.
   
Gruß,
Ivan
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  ESP32 Webradio Platine Version 1.1 saarfranzose 77 17.811 21.11.2022, 12:19
Letzter Beitrag: Holly-Z
  iRadioMini für ESP32 Bernhard45 16 3.059 07.05.2022, 10:14
Letzter Beitrag: BalticSea
  und noch eine Platine für ESP32-Webradio fx2radio 0 441 04.05.2022, 17:05
Letzter Beitrag: fx2radio
  Radiogerät PE 20 Hensi mit ESP32 saarfranzose 9 1.129 27.02.2022, 23:32
Letzter Beitrag: anton
  MW-Sender mit ESP32 DrNeurosurg 15 2.037 25.01.2022, 12:56
Letzter Beitrag: DrNeurosurg

Gehe zu: