Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Metz Farbfernseher 6285, Störstreifen im Bild
#1
Ich restauriere einen Metz 6285 Farbfernseher mit Teilröhren/Transistorbestückung.
Nach Tausch etlicher Kondensatoren läuft das Gerät wieder.
Mit meinem Grundig Bildmustergenerator sind die Bilder einwandfrei.
Speise ich jedoch vom DVB-S Receiver über einen UHF Modulator ein, sind im oberen
Bilddrittel weiße Rücklaufstreifen sichtbar (Videotextzeilen).
Kommt das Signal vom DVD-Spieler sind die Streifen nicht sichtbar.
Vor Jahren hat sich mit dem Thema Eckert Etzold beschäftigt und hat eine Austastschaltung
auf Platine entwickelt. Leider ist er lange verstorben. Meine Frage: gibt es diese Platine noch irgendwo?
Möglicherweise gibt es ja auch Alternativen.

[Bild: miTesla4001ohneText_von_UVB.jpg]
Historische Fernsehtechnik:
Universal Video Board (Bausatz) zur Unterdrückung von Videotext- und Macrovision Rücklauflinien, sowie zur Ansteuerung von Modulatoren
Darius-K. Mottaghian-Milani
[Bild: flag-en.gif]
[Bild: miTesla4001mitText.jpg]
Die Bilder zeigen nicht den Metz

Für Vorschläge vielen Dank im Voraus.
Dieter Robel, RF-Techniker
Zitieren
#2
Hallo Dieter,

herzlich willkommen hier bei uns im Forum. Ich kenne die Problematik mit diesen Bildstörungen noch von meinen Fersehbasteleien. Richtig, der Darius hatte seinerzeit eine Platine entwickelt, mit der er solche Störungen beheben konnte. Ich hatte deshalb seinerzeit auch Kontakt zu ihm. Der hat übrigens noch ein Fernsehgeschäft in Solingen. Du brauchst im Netz nur mal unter "Oldeurope" suchen.

Ich fragte vor Jahren beim Darius in Solingen mal telefonisch nach. Diese damaligen Schaltungen sind wohl nicht mehr so geeignet, weil sich da etwas an der Fernsehnorm geändert hat. Das ist wohl heute nicht mehr so einfach. Wir haben hier im Forum auch 2 Fernsehfachleute mit excellenten Kenntnissen in der Materie. Es ist der Semir und es ist der Ingo, bei uns ELEK (der baut sich seine Fernseher selber). die könntest Du auch mal kontaktieren.

Ich habe die Fernsehbastelei schon vor Jahren aufgegeben und konzentriere mich nur noch auf meine 30 er Jahre Radios. Richtig, der Eckert Etzold war in der Region Braunschweig und darüber hinaus für sein fundiertes Fernsehwissen bekannt.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#3
Willkommen Dieter hier im Forum!

Vielleicht hilft dir das

https://hbo.tripod.com/VCR/en_macrovision.htm

oder etwas abgewandelt

http://www.hobby-electronics.info/en/pro...ion-killer

oder komfortabler einstellbar das

https://www.aaroncake.net/circuits/macrovision.asp

Erste Schaltung haben wir damals für VHS-Recoder vielfach gebastelt.

Heute könnte man auch einen kleinen Microcontroller zum Auszählen der ausblendenden Zeilen verwenden.

Gruß

(Reflex-)Kalle
Zitieren
#4
Hallo Dieter,
ebenfalls ein herzliches Willkommen im Forum der mit dem "Röhrenvirus" infizierten "Oldman's"
Zufällig sehe ich deinen Nachnamen, der große Ähnlichkeit zu meinem Wohnort hat und den es wohl nur 2x in Deutschland gibt. Diese beiden Orte (Kleinstadt und Dorf) unterscheiden sich zu deinem Namen, nur im Buchstaben o , denn die Orte schreiben sich mit einem ö
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#5
Hallo Dieter und herzlich Willkommen

Aber: bitte die Bilder auf den Forenserver laden......
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#6
   
Bild hochgeladen
Zitieren
#7
Hallo Dieter,

ich stand vor einer ähnlichen Aufgabe, als ich meinen Sachsenwerk Rembrandt mit Kopiergeschützten DVDs "füttern" wollte.
Starke Bildstörungen und Brummen im Ton (der Rembrandt ist ein paralell- Töner).

Ich hab mir dann in der Bucht einen VKD 7002 von ELV gekauft. Ab und zu gibt es noch mal einen...
Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Das tolle ist, dass die vertikale Austastlücke in dem Gerät komplett neu generiert wird und "lediglich" die Bildinformation
aus der Zuspielung übernommen wird. Das Resultat ein absolut störungsfreies Bild ohne Videotext Informationen oder Macrovisions- Störimpulse.

Cake Thumbs_up

Einfach mal googlen, falls es Dich interessiert...

Ich habe es hier gerade mal mit meinem DVB- Sat-Receiver getestet.
Der Rembrandt hat mit den Videotextinformationen  gar nicht
so große Probleme und macht einen guten Job, für sein Alter.
Aber ab und zu verirren sich doch Videotext- Informationen in Bild, wie man hier sieht:

   


Hier die selbe Sendung mit zwischen geschaltetem VKD 7002:

   




Hatte den Rembrand bisher nur mit DVDs bespielt.
Für den Test war heute Premiere, mit dem Sat- receiver:

   


Es gab auch noch einen kleinen Bruder, den ELV VKD 1001 und die Vorgängermodelle VKD 1000, 7000 und 7001 evtl. gehen die auch.
Müsste man mal testen...

Schöne Rest- Pfingsten noch und Gruß,

Christian
Zitieren
#8
Vielen Dank für die Hinweise.
Ich werde versuchen solch ein Gerät zu erhalten.
Zitieren
#9
Hat geklappt, Bilder sind nach Pegelanpassung in Ordnung.
Vielen Dank nochmal.

Elektroniker
Zitieren
#10
Servus Elektroniker,

(25.05.2021, 14:32)Elektroniker schrieb: ...Pegelanpassung...

jetzt bitte nach angepasstem Pegel noch den Threadtitel anpassen - es geht ja primär um die "Störstreifen" im Bild - und dann passt es.

Wie hast Du das Problem jetzt gelöst? Mittels ELV-Gerät?

Danke und Gruß
Michael
Penthode?
Zitieren
#11
   
Hier das Gerät ELV
ein mal ohne, einmal mit Stabilizer.
Der horizontale Balken ensteht in der Kamera!
       
Zitieren
#12
Hi,

der Hersteller Deines Gerätes ist zwar nicht ELV, sondern EVW oder LEVW oder was man aus dem Logo
sonst noch lesen kann...

Aber es macht ja auch was es soll :-)

So bekommen die jetzt eigentlich nutzlosen Kopierschutzdekoder in unseren Kreisen noch wieder eine Verwendung :-)

Gruß,

Christian
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Metz Capri-Color 6942 aus ca. 1980/81 Siemens78 123 77.472 21.06.2020, 23:27
Letzter Beitrag: Siemens78

Gehe zu: