Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Festplatte löschen....
#1
Hallo

Ich bin diesmal mit einem PC-Problem unterwegs.D.h.ich habe ein Notebook geschenkt bekommen,das aus mehreren Geräten zusammen-
gesetzt worden ist.Jetzt befindet sich auf der Festplatte (SSHD) eine Windows 10Pro Version,die sich nicht aktivieren läßt.
Einen Aktivierungskey habe ich für ein paar Euro runtergeladen aber den nimmt er mangels gültiger Lizenz nicht an....


Ich würde gerne eine ,in meinem Besitz befindliche ,W10 home Version (DVD mit Key dabei) aufspielen und dafür die 10pro Version unbekannter Herkunft von der Platte löschen. 

Da hängts aber jetzt.Wie bekomme ich die Festplatte wieder blank? Solange sich Pro darauf befindet,nimmt er die Home-Installation
nicht an,vermutlich weil man nur updaten-und graden kann.
PCs sind nicht meine Kernkompetenz und ich stehe da im Moment mit im Regen und hoffe nun auf eine Lösungsmöglichkeit von den
Computerkennern.
Grüße aus dem Rheinland
Roman

Die Zeit bleibt nicht stehen.
Zitieren
#2
Hallo Roman!
Versuche mal folgendes:Einstellungen-Update und Sicherheit-Wiederherstellung-diesen Pc zurücksetzen.
Dann den obersten Punkt anwählen.Bei mir hat das immer so geklappt.
Gruß Detlef aus dem Harz!
wenns geraucht hat und gestunken wars bestimmt ein Telefunken Smiley58
Zitieren
#3
Oder gehe in den DOS modus mit F1(F2) oder DEL, halten und Gerät einschalten und so lange halten bis der Boot Modus kommt. Dann die Festplatte formieren lassen und schon sollte sie wieder leer sein
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#4
Hallo Detlef

Habe ich schon gemacht.Da wird nur die vorhandene Version bearbeitet. die DVD bleibt unberührt.
Eine Deinstallation bzw Neuformatierung der Festplatte macht er nicht.
Grüße aus dem Rheinland
Roman

Die Zeit bleibt nicht stehen.
Zitieren
#5
Hallo Roman!
Evtl.musst du die Zugriffsberechtigung ändern.Aber warten wir mal ab bis die PC-Spezialisten hier sind.Man könnte die Festplatte auch ausbauen und über USB an einen anderen Rechner anschließen dann mit Rechtsklick formatieren.
Wenn sie dann wieder im anderen Rechner eingebaut ist musst du dort das Bootmenü aufrufen und von DVD booten einstellen.
Gruß Detlef aus dem Harz!
wenns geraucht hat und gestunken wars bestimmt ein Telefunken Smiley58
Zitieren
#6
Hallo,

hat das Notebook ein DVD Laufwerk ?
Wenn ich eine Festplatte lösche , kommt bei mir im DVD Laufwerk ein eine gebrannte Cd mit Löschprogramm , welches dann nach dem booten zu sehen ist . Man sucht sich die Festplatte aus und das Programm überschreibt dann die Daten der Festplatte . Suche mal nach "Darik's Boot and Nuke " ( ist Freeware ) Vieleicht könnte man dafür auch ein USB Stick nehmen.

MfG. Dietmar
Zitieren
#7
Und schon ist es wieder da – das gefährliche Halbwissen. Wenn ich richtig gelesen habe, bezeichnet Roman seine Festplatte als „SSHD“. Ich denke mal, es ist eine SSD-Festplatte, also eine Festplatte ohne die üblichen Sektoren auf einer rotierenden Scheibe – einfach ausgedrückt. Um diese zu formatieren bzw. zu löschen, muss man anders vorgehen. Sie ist im Prinzip anders aufgebaut, ähnlich einem USB-Speicherstick, soll heißen, es für eine Löschung/Formatierung anders vorgegangen werden.

Eine einfache Lösung:

Nimm Deine DVD mit Deinem System und starte den Bootvorgang. Es tauchen mehrere Meldungen/Texte auf. Wenn Du bei dem Punkt INSTALLATION bist, wirst Du gefragt, ob Du die bestehende Win-Version weiter nutzen willst. Verneinen. Der 2. Punkt ist „Erweitert“. Da anklicken. Es werden Dir eine oder mehrere Partitionen/Bereiche angezeigt, u.a. Deine Pro-Version. Über die Auswahlmöglichkeit „Löschen“ klickst Du nacheinander alle Bereiche an und löschst Sie. Anschließend INSTALLIEREN. Alles andere geht alleine vonstatten. Wen nach einem automatischen Neustart die Aufforderung zu irgendwelchen Handlungen kommt – ignorieren. Der PC startet automatisch alleine. In der weiteren Folge kannst Du dann auch Deine Lizenz eigeben. Viel Glück!

Detlef – mit Deinem Plan setzt Du nur das bestehende System zurück auf Ausgangsstellung, kannst aber kein neues System drüber braten.

Harry – das ist kein DOS-Modus, sondern einfach das Ursystem des PC, der überhaupt alles im PC am Laufen hält – heißt BIOS oder UEFI (moderner). Es ist ein Extra Bauteil, wenn das zerstört/beschädigt ist, kann man alles vergessen.
Ich kann mich aber nicht daran erinnern, per BIOS oder UEFI eine HDD löschen zu können. Wenn man weiß, wie man in den DOS-Modus kommt, kann man auch per DELETE oder FORMAT-Befehl was ausrichten.

Dietmar – mir Deinem sehr effektiver und auch alles breit machenden Programm kannst Du u.U. die SSD zerschießen. Gefährlich.

Helge
Zitieren
#8
Hallo

F2.........."Enter Password" Bios mit Administratorpasswort belegt,weiß keiner mehr..
F12........Boot Menü......auf CD/DVD gestellt......keine Reaktion auf die eingelegte System DVD

Ich denke,ich werde die Festplatte tauschen,hab noch eine,und werde die vorhandene extern formatieren (lassen).

Bis dato danke für Eure Hilfestellung.

Hallo Helge

Habe Deinen Beitrag gerade erst gelesen.
SSHD steht auf der Festplatte drauf und steht für Solid State Hybrid Disk.

und: Er bootet nicht von meiner DVD,auch wenn ich es unter F12 eingegeben habe.Er will das bestehende System alternativlos beibehalten.
Grüße aus dem Rheinland
Roman

Die Zeit bleibt nicht stehen.
Zitieren
#9
BIOS Passwort --->An genau diese Möglichkeit dachte ich auch, wollte aber keinem Angst machen.

Und ich glaube, dass eine neue SSD/HDD nix bewirken wird. Da ja das BIOS ein Admin PW hat. Über dieses PW hast Du keinen Zugriff auf die Festplatte, egal welche. Und an der Boot-Reihenfolge wirst Du immer noch nichts ändern können. Ich hatte schon solche Rechner vor mir liegen. Früher konnte man sich einen neuen BIOS-Baustein bestellen und senden lassen, heute geht das kaum noch was.

Am besten in die Tonne oder zerlegen und Komponenten verkaufen, wenn sich das noch lohnt.

Ach ja, so eine SSHD ist bei mir auch im Laptop, fährt schnell hoch, ein Teil des Systems wird unterstützt, ansonsten der Rest eine normale Festplatte.

Helge
Zitieren
#10
Hm... hab an meinen 12 Jahre alten Notebooks schon unzählige Male diverse SSDs schnellformatiert und das hat noch keine übelgenommen. Auch Sticks formatiere ich ständig wenn ich sie leer haben will. Alles ohne Probleme. Hab ich da immer was falsch genacht?

Gruß,
Achim
Zitieren
#11
(10.07.2021, 00:16)achim schrieb: schon unzählige Male diverse SSDs schnellformatiert und das hat noch keine  übelgenommen. Auch Sticks formatiere ich ständig wenn ich sie leer haben will.

Das Zauberwort ist "schnellformatiert". Dabei werden auf dem Datenträger keine Daten gelöscht, sondern nur die Indexe/Zuordnungstabellen des Dateisystems neu angelegt. Somit erscheint der Datenträger logisch leer, ist es in Wirklichkeit aber nicht, da die Speicherzellen nach wie vor den alten Inhalt enthalten, aber für das Betriebssystem nicht sichtbar sind. Mit Methoden und Softwaretools aus der Computerforensik kann man die ehemals gespeicherten Daten mit Leichtigkeit wieder herstellen, denn sie liegen weiter unangetastet vor.

Das hier angegebene System Darik's Boot and Nuke sorgt aber für eine unwiderrufliche Löschung der Daten. Es wird nicht nur der Index des Dateisystems neu erstellt, sondern jede Speicherzelle des Datenträgers mehrfach überschrieben. Damit sind die Daten praktisch nicht mehr herstellbar. Das Problem: Flashspeicher oder SSD-Speicher können pro Speicherzelle nur begrenzt oft neu beschrieben werden. Diese Grenze bis eine Speicherzelle defekt ist, kann man mit solchen beworbenen Werkzeugen durchaus in endlicher Zeit erreichen. Unbedarfte Nutzer, von denen ist hier sicher auszugehen, sonst gäbe es diesen Thread nicht, könnten es (theoretisch) schaffen eine SSD damit in die ewigen Jagdgründe zu befördern.


Was mich etwas verwundert ist diese Aussage: F12........Boot Menü......auf CD/DVD gestellt......keine Reaktion auf die eingelegte System DVD

Wenn im "BIOS" ein Booten von CD/DVD deaktiviert wurde, würde es in der Regel nicht im Boot-Menü auftauchen! Taucht es dennoch auf, dann ist in der Regel aber ein Booten vom DVD-Laufwerk möglich. Klappt dies nicht, dann liegt es doch eher am eingelegten Datenträger. BIOS/UEFI (CMS)-Secure Boot Probleme?
Ansprechpartner für Umbau oder Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR,DAB+,Internetradio,Firmwareentwicklung. 
Unser Open-Source Softwarebaukasten für Internetradios gibt es auf der Github-Seite! Projekt: BM45/iRadio (Google "github BM45/iRadio")
Zitieren
#12
Wenn du das alte Windows beendest (Menü:Ein/Aus - Neu starten) und dabei dauernd die Shift-Taste gedrückt hälst sollte ein Menü erscheinen wo du das Device (hier also die DVD) für den nächsten Bootvorgang wählen kannst. Vielleicht klappt da ja!?

-Joe
Zitieren
#13
Hallo

Ich Danke Euch für die rege Mitwirkung

Ich habe im Bootmenü  booten von CD/DVD eingestellt.Er erkennt die DVD und startet auch die Installationsroutine.

Es wird aber keine Möglichkeit angezeigt,die Festplatte vor der Installation zu formatieren.

Desweiteren bricht er die Installation ab,da sich bereits eine "höhere Version" von Windows10 vorhanden ist.

W10 Pro läßt sich nicht mit W10 Home überschreiben.Die Home Version ist Original mit Key und noch nie installiert worden.

Ich würde das W10 Pro ja auch verwenden,aber ich bekomme es nicht aktiviert.

Da ich von PCs wenig bis keine Ahnung habe und mir die Sache zu schwierig geworden ist,werde ich die Festplatte nächste Woche bei
unserem hiesigen Computerladen löschen lassen und mein Betriebsystem dann installieren.
Grüße aus dem Rheinland
Roman

Die Zeit bleibt nicht stehen.
Zitieren
#14
Dann bringe im aber den ganzen Rechner denn mit der HD alleine kann er kein System installieren.
Wegen den Treibern.
Gruß Richard

Liebe Freiheit Menschlichkeit "und wir werden viele sein."
Es gibt nur eine Rasse die Menschen und was als Rassismus im Medialen Sprachgebrauch bezeichnet wird ist die schändliche Diskriminierung einzelner Menschen.










Zitieren
#15
an diesem Punkt der DVD-Installation "Benutzerdefiniert (erweitert)" anwählen, dann kann man in weiteren Schritten die vorhandenen Partitionen löschen.


.jpg   roman.JPG (Größe: 70,15 KB / Downloads: 271)

das ist der althergebrachte Weg. Da DVD's allmählich aus der Mode kommen benutzt man einen Bootstick den man mit dem "windows media creation tool" vorbereitet hat. Wenn der Lizensierungstyp passt (bei Roman ja nicht der Fall) wird auf dem Weg auch die Lizensierung übernommen.

Nebenbei: Für das sichere Löschen einer SSD braucht man kein extra tool, das kann auch diskpart
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Die Firnis der Zivilisation ist dünn. An manchen Tagen ist sie sogar durchsichtig und erlaubt einen Blick in die Unterwelt.
(Anpalagan)
Zitieren
#16
Hallo Helge,

Das die SSHD Platte eine Kombiplatte ist, habe ich überlesen. Damit hast du recht und man soll das von mir beschriebene Tool NICHT nehmen .

Man könnte versuchen, auf der Herstellerseite der SSHD von denen bereitgehaltenen Tools zu verwenden um das Betriebssystem zu löschen.

Wie sieht es mit Linux aus , z.B. Linux mint auf den Notebook zusätzlich installieren, damit man es wenigstens verwenden kann ?

Mfg. Dietmar
Zitieren
#17
Hallo Dietmar, Jupp hat es gerade noch mal genau gezeigt - und hier findest Du noch mal den ganzen Vorgang:

https://www.youtube.com/watch?v=KI5ubSPUnTI&t=120s

Natürlich kann man versuchen, Linux zu installieren- wenn:

- genug Platz auf der Platte ist ( Du brauchst etwa 2 - 3 GB für Linux
- deine "Sperrung" das zuläßt

Eines nach dem anderen, versuche erst mal den Weg lt. Installationsfilm und Jupp`s Hinweis

Helge
Zitieren
#18
Hallo Roman,

Du kannst dir bei Microdoof eigentlich Alles zusammen downloaden....
Du brauchst nur einen ausreichend großen USB-Stick und musst
darauf achten, das du auch nur die W10 Version herunterlädst die
du brauchst. Da gibt es mehrere Möglichkeiten und schnell hat man so ein
One - size - fits - all Paket erwischt das nur unnötig viel Platz auf dem
Stick belegt. Also zuerst entscheiden welche Version 32/64 bit gebraucht
wird und dann anklicken.
https://www.microsoft.com/de-de/software.../windows10
Da steht eigentlich Alles drin. Im zuge der Installation wirst Du auch
gefragt, wo das Windows installiert werden soll und hast dann da die
Möglichkeit, vorhandene Partitionen zuerst zu löschen und dann neu
zu erstellen.

Viel Erfolg wünscht

RE 084
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg
Zitieren
#19
Hallo Euch,
warum macht ihr euch das so schwer? Es geht doch nur darum die Platte mit dem alten System zu löschen, d.h. die Partitionen oder mehrere auf der Platte ins Nirvana zu schicken.
Das Zauberwort heiß hier Livesystem von Linux. Ein älteres System downloaden, brennen oder ein Livesystem aus einer PC-Zeitung. Letztere gibt es wie Sand am Meer. Damit den Rechner starten. Wenn das Livesystem läuft, "Gparted" Tool starten, Platte auswählen, löschen und fertig ist der Laden. Hat noch jedes Windows-System geschreddert.

Nachtrag: so bekommt man auch die versteckten Partitionen gelöscht, denn die sind die Übeltäter. Smile

Ergänzung: diese Ubuntu-Version macht es auf alle Fälle ! Die aktuellste Version macht es natürlich auch, nur min ich nicht sicher ob die auf dem Rechner läuft. Die älteren sind da robuster.

Gruß
Wolfgang
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin
Zitieren
#20
Was das BIOS Passwort angeht:

Bei älteren Geräten wird das Passwort eventuell nur über die CMOS Batterie gespeichert.
An die wirst du jedoch nur drankommen, wenn du das Notebook auseinander baust.
Eventuell wird das Passwort dann nach entnehmen der Batterie vergessen.

Würde ich aber auch nur dann versuchen, wenn man das Teil eh auseinanderbauen muss oder man keine andere Möglichkeit mehr hat.
Macht nicht unbedingt so Spaß, ein Notebook auseinanderzubauen, wenn man es denn überhaupt heile schafft.

SSHDs sind übrigens Hybridfestplatten. Meistens sind das eben ganz normale Festplatten mit einem SSD-Cache, der nicht selbst beschrieben werden kann.
Daher verhalten die sich eher wie normale Festplatten.
MfG

Gero
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Desktop PC Festplatte stört UKW Seelenklempner 3 820 26.04.2017, 11:44
Letzter Beitrag: Gery
  Hilfe! Festplatte (Conrad) ist aber WD 250GB defekt Dietmar 17 2.193 19.10.2016, 09:36
Letzter Beitrag: saarfranzose
  LINUX-MINT Festplatte Opa.Wolle † 7 809 18.06.2016, 18:13
Letzter Beitrag: Vagabund
  Netzteil Festplatte von WD Dietmar 6 800 09.03.2016, 12:17
Letzter Beitrag: tcfkat
  Fehlende Festplatte Opa.Wolle † 5 759 22.12.2015, 23:14
Letzter Beitrag: Radiobastler

Gehe zu: