Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Weihnachtsaktion 2021
#41
...die Spende kam mal wieder an die richtige Stelle,

danke für Deinen Eisatz, Dietmar...

Viele Grüße,
Rolf
Zitieren
#42
Nun konnte ich auch die Spende an den Straßenkinder e. V. überweisen. Nachstehend ein Screenshot der Überweisung und danach eine Antwortmail von der leitenden Mitarbeiterin des Vereines, mit der ich heute auch telefoniert habe. Das Geld wird 1:1 in die tägliche Arbeit mit Straßenkindern einfließen, z. B. die Essensausgabe am Alexanderplatz, die unterstützenden Gespräche mit den Kindern und Jugendlichen und alle Hilfen, die den Kindern und Jugendlichen direkt zugutekommen. Und nicht zuletzt in der Anlaufstelle, dem Kinder- und Jugendhaus Bolle.

   

   

Hier ein paar Fotos aus der Straßenarbeit:

Bei der Essensausgabe am Alexanderplatz
   

Gespräche auf der Straße am Alexanderplatz
   

In der Anlaufstelle im Haus Bolle
   

Hier nun die E-Mail des Vereines:

Zitat:Lieber Herr XXXXXXXX,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir freuen uns sehr, dass Sie uns im Rahmen Ihrer Verkaufsaktion unterstützen möchten!
Da sich unsere Arbeit zu fast 100% aus Spenden finanziert, sind wir auf Unterstützerinnen und Unterstützer wie Sie angewiesen.

Der Verein Straßenkinder e.V. entstand aus einer ehrenamtlichen Initiative und ist ein staatlich anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Seit Jahren gehört Straßenkinder e.V. zu den renommierten Trägern, die sich um Themen wie Straßenkinder, Kinderarmut, Bildung und Chancengleichheit kümmern und betreut mit seinen drei Arbeitsbereichen täglich bis zu 200 Kinder und Jugendliche.

Straßenkinder e.V. unterstützt seit über 21 Jahren Kinder und Jugendliche, holt sie von der Straße und begleitet sie zurück in die Gesellschaft.

Laut dem Deutschen Jugendinstitut, leben mehr als 6.500 Kinder und Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren in Deutschland auf der Straße.

Andauernder Streit, Gewalt und sexueller oder psychischer Missbrauch sind nur einige der Gründe, weshalb Kinder auf der Straße landen.

Mit seinem mobilen Streetworkteam ist der Verein auf den Straßen Berlins unterwegs, unterstützt durch praktische Hilfeleistungen, wie durch die Essensausgaben Alex oder die Angebote der Anlaufstellen in Berlin-Friedrichshain. Neben lebenspraktischer Unterstützung wie durch die Kleiderkammer oder Waschmöglichkeiten hilft Straßenkinder e.V. den obdachlosen Kindern und Jugendlichen durch Beratungsangebote und Vermittlung von weiterführenden Hilfen. Hier findet ihre Spende eine gute Verwendung.

Zudem engagieren wir uns in unserem Kinder- und Jugendhaus BOLLE für Kinder aus sozial benachteiligten Lebensumfeldern und für die Integration geflüchteter Kinder.

Damit sorgen wir für Zukunftsperspektiven und schenken Bildungschancen.

Gerne können Sie zweckgebunden für unsere Straßensozialarbeit spenden. Geben Sie dafür im Verwendungszweck gerne „Straßensozialarbeit“ an.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite: https://strassenkinder-ev.de/
Folgen Sie uns gerne auch auf Facebook oder Instagram um unsere tägliche Arbeit zu verfolgen.
Facebook: https://www.facebook.com/VereinStrassenkinder.e.V
Instagram: https://www.instagram.com/strassenkinder_ev/

Falls Sie Fragen zu unserer Arbeit haben oder weiteres Informationsmaterial benötigen, können Sie mich telefonisch unter der 030-300 244 550 erreichen oder mir gerne eine E-Mail schreiben.

Herzliche Grüße
Annika xxxxxx


.png   image002 Bolle.png (Größe: 3,26 KB / Downloads: 257)

Kinder- und Jugendhaus
Hohensaatener Str. 20/20A
12679 Berlin

Fon: 030/300 244 55-0
Fax: 030/300 244 55-9
www.strassenkinder-ev.de
Zitieren
#43
Hallo Anton,

danke für Deine Bemühungen. Mich nimmt dieses Elend unter den ganz jungen immer sehr mit. Ich habe dieses Elend in Berlin in den 80 ern live mit erlebt. Das hat mich damals sehr mit genommen und auch geprägt. Jede Unterstützung, die man da, für die Verbesserung der Zustände geben kann, ist viel wert. Diese unschuldigen Menschen dürfen nicht auf der Straße hausen und den schlimmsten Ereignissen ausgesetzt sein. Wir sind behütet aufgewachsen. Versetzen wir uns trotzdem in deren Lage. Diese Menschen sitzen nicht ohne Grund auf der Straße. Insofern ist auch diese Spende gut angelegt. Hoffen wir, dass sie den Menschen an der richtigen Stelle hilft.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#44
Das Geld ist mit Sicherheit an der richtigen Stelle. Straßenkinder haben keine Lobby, es interessiert sich kaum jemand wirklich für sie. Sie bringen kein Geld in die staatlichen Kassen oder die Kassen der Gewerbetreibenden. Sie werden von vielen vorüberziehenden Menschen einfach nur als lästig angesehen und nicht wenige Menschen schreiben sogar den Kindern und Jugendlichen selbst die Schuld an ihrem Schicksal zu. Völlig ungerechtfertigt, wie ich meine! Wie können Kinder und Jugendlich selbst Schuld daran sein, dass ihre Eltern Alkoholiker geworden sind, nicht in der Lage sich um ihre Kinder zu kümmern und völlig überfordert sind oder schlichtweg sich nicht für ihre eigenen Kinder interessieren?
Da gibt es so viele furchtbare Schicksale und Erlebnisse, die ein so junger Mensch gar nicht verarbeiten kann und dann oftmals auf der Straße landet. Hier setzt der Verein ein und erklärt diesen Kindern und Jugendlichen erstmal, dass sie etwas wert sind, dass es Menschen gibt, denen ihr Schicksal nicht egal ist und die sich um sie kümmern. Aufmerksamkeit ist, was die meisten dieser Kinder und Jugendlichen brauchen, oft noch mehr als Nahrung oder Kleidung. Aber alles kostet Geld und wir konnten jetzt wieder ein bisschen dazu beitragen, dass Kindern in Not geholfen wird, damit sie nicht vergessen und einfach "übersehen" werden.
Zitieren
#45
Anton  Thumbs_up
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#46
Thumbs_up Thumbs_up Thumbs_up
Grüße aus dem Odenwald,

Werner



Lesen gefährdet die Dummheit!
Zitieren
#47
Der Verein Straßenkinder hat jetzt nochmal eine Dankes E-Mail gesenden und dazu einen Link zu einem YouTube Video, welches ganz aktuell ist und ich Euch hier auch gerne zeige:

Zitieren
#48
...sehr gut, eine Spende zur richtigen Stelle... Thumbs_up Thumbs_up Thumbs_up

Viele Grüße,
Rolf
Zitieren
#49
Hallo Freunde
am Sonntag wurde auch die letzte Spende Übergeben. Andrea und ich fuhren 1,5Std über den Westerwald ins Ahrtal um diese Familie mit drei Kindern 2, 5 und 9Jahre Alt zu überraschen. Ich hatte vorher mit Wolfgang (Vater) mehrere Telefonate geführt wegen dem Termin und ihn gebeten der jungen Familie nichts zu sagen. Wir klingelten und Stefanie öffnete die Tür. Als ich ihr in kurzen zügen unser Ansinnen erklärt hatte wurden wir auf die Terasse gebeten. Dort versammelte sich die ganze Manschaft und ich erzählte wie das mit der Spende von 1000€ zu stande gekommen ist. Ich überreichte das Geld und sie waren baff: SOVIEL. Einfach nur schön und klasse sagten sie.
Zur Zeit wohnen sie bei den Eltern im Haus da ihr Eigenheim immernoch nicht fertig ist. Der Vater ist mit seiner Frau solange das mit dem Haus dauert in eine direkt daneben liegende Ferienwohnung gezogen.
Jetzt gabs noch einge Bilder und Videos von dem Unglückstag vom Handy des Vaters. Stefan ist Schreiner und hatte so ein schräges Kinderspielhaus in dreimonatiger Arbeit gebaut, alles weg. Auch ein altes Röhrenradio war weggeschwommen. Andrea hatte sich schon gewundert das ich ein Röhrenradio eingeladen hatte. Och, sagte ich, da kann euch geholfen werden. Ich holte das Gerät, ein Nordmende Elektra 58 aus dem Kofferaum und schenkte es ihnen. Stefanie und Stefan waren hellauf begeistert und versicherten einen Ehrenplatz.

   

   

Nach zwei Stunden mußten wir die Familie wieder verlassen, die Oma hatte Geburtstag und zum Mittagessen geladen.
Sehr zufrieden fuhren wir wieder gen Heimat.
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#50
Hallo Andrea, Hallo Dietmar

Danke für den Beitrag und Eure Fahrt ins Ahrtal.
Das waren bestimmt bewegende Momente, nicht nur für die betroffene Familie, sondern auch für Euch Beide.
Hierdurch zeigt Ihr wieder, wie gut die Weihnachtsaktionen sind.
Danke an alle Aktionsteilnehmer und Spender.
Grüße aus Bornheim (Rheinland)
Werner
Zitieren
#51
Auch von mir vielen Dank an die Überbringer unserer gemeinsamen Spenden.
Ich denke, es sind wieder die Richtigen bedacht worden. Thumbs_up

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#52
Hallo lieber Dietmar,

Du hattest mir ja schon von Eurem "Auflug" am Telefon erzählt. Vielen Dank, dass Ihr das alles im Rahmen der Weihnachtsaktion für das Forum auf euch genommen habt. Und den Leuten etwas Freude bereitet habt. Ja, nun ist unser gesammeltes Geld mal wieder bei den vorgeschlagenen Empfängern gelandet, was mich sehr freut.

Man kann immer nur wieder sagen, es ist schön, wie diese Weihnachtsaktion nach anfänglichen Schwierigkeiten so gut gelaufen ist. Was da für ein Betrag zusammen gekommen ist - unglaublich!

Versprochen - Leute, wenn ich gesund und munter bleibe, dann mache ich das sehr gerne wieder für Euch. Diese Aktion zum Jahresende ist schon ein fester Bestandteil in unserem Forum geworden. Mein großer Dank im Namen vom Forum und dem Vorstand geht an Euch. Nun habt Ihr ja wieder genug Zeit,  ein paar schöne Dinge bereit zu stellen. Denkt dran, ein Jahr ist schnell vorüber.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren


Gehe zu: