Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bang Olufsen BeoMaster 1000
#1
Hallo,

heute lief mir dieser Bang Olufsen BeoMaster 1000 über den Weg.

Erst auf den II. Blick habe ich erkannt, was das für ein Schätzchen ist.

Ich bin überzeugt, das Teil wird wieder spielen.

Schlimm gestaltet sich das Äußere.

Die Potentiometer sind fast alle schwergängig, Skalenzeiger ruht.
Einsaften werde ich ihn vorerst nicht.

Hatte jemand so ein Teil schon auf dem Tisch?


Aber seht selbst.

[attachment=93287]

[attachment=93288]
Gruß aus dem Kreis Siegburg vom Hans-Jürgen
"Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr"

Zitieren
#2
Hallo Hans-Jürgen

Schau mal auf´s Typenschild, da findest Du die genaue Typenbezeichnung
(Ich habe das beim Foto rot hinterlegt !)


.jpg   beo-1000.jpg (Größe: 13,8 KB / Downloads: 744)

Nette Grüße - Alfons
Zitieren
#3
Danke Alfons,

dann ist mein BEO verkehrt, oder?

Dieses ist Nummer von meinem


[attachment=93290]
Gruß aus dem Kreis Siegburg vom Hans-Jürgen
"Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr"

Zitieren
#4
Guten Morgen,

mich fasziniert der Beo derart, dass ich am Sonntag schon mal schauen muss wie ich ihn
schonend fit bekomme.

Leider finde ich keine Reparaturberichte, wie sie hier im Forum akribisch erstellt werden.
Aber die Dänen kochen auch nur mit Wasser, ich denke es wird.

Schaltbilder fand ich, sogar vorteilhaftere als im R morg.

Schauen wir mal.
Gruß aus dem Kreis Siegburg vom Hans-Jürgen
"Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr"

Zitieren
#5
(23.10.2021, 21:54)Hanskanns schrieb: Danke Alfons,

dann ist mein  BEO verkehrt, oder?

Dieses ist Nummer von meinem

Hallo Hans-Jürgen
Nein, was soll da verkehrt sein
Es ist immer der BeoMaster 1000 und die Zahl 2317 ist nur eine Variante, das kann unter Umständen nur bedeuten,
dass ein Modell silberne und ein anderes Model graue Knöpfe hat. Oder kleinere Veränderungen an der Schaltung...
Groß werden die Unterschiede nicht sein, denn das Gerät wurde meines Wissens nur über einen Zeitraum von 2-3 Jahren gebaut.

Nette Grüße - Alfons
Zitieren
#6
Hallo,

nach dem Kaffee versuchte ich den BeoMaster zu bestromen, über den Trennregeltrafo, ohne Erfolg.
Nur die Skalenlampen glühen, ansonsten keine Regung.

Ich begann mit der Öffnung, dieses unterbrach ich, weil sich mir nicht erschloss, wie diese schadlos von statten geht.

Alle Schrauben entfernt, das Chassis ist zwar locker, aber ....?

Seht selbst:



[attachment=93325]

[attachment=93326]

@Alfons,
mit der Artikelnummer ist angekommen, danke.
Gruß aus dem Kreis Siegburg vom Hans-Jürgen
"Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr"

Zitieren
#7
Ich könnte noch eine Schaltungsbeschreibung mit Servicehinweisen zum Gerät anbieten. Sogar in (schlechtem) Deutsch.
Grüße aus dem Odenwald,

Werner



Lesen gefährdet die Dummheit!
Zitieren
#8
Hallo Werner,

das wäre sicher hilfreich.

Wie soll der Transfer stattfinden?







Danke, aber hier fand ich wohl was Du auch hast.
Gruß aus dem Kreis Siegburg vom Hans-Jürgen
"Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr"

Zitieren
#9
Wenn du an meinen Unterlagen interessiert bist, benötige ich deine email-Adresse per pn.

Das Schaltbild bekommt man ja überall. Was mir vorliegt, ist eine Schaltungs-/Funktionsbeschreibung und Servicehinweise ..... das hatte ich doch geschrieben!
Grüße aus dem Odenwald,

Werner



Lesen gefährdet die Dummheit!
Zitieren
#10
Guten Morgen Werner,

PN ist raus.
Gruß aus dem Kreis Siegburg vom Hans-Jürgen
"Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr"

Zitieren
#11
Werner vielen Dank und dieses Manual ist sehr hilfreich.
Gruß aus dem Kreis Siegburg vom Hans-Jürgen
"Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr"

Zitieren
#12
Hallo in die Runde.

Nach dem ich das SABA Projekt aufgab,
will ich den BEOMASTER 1000 vollenden.

Leider erschließt sich mir nicht wie ich schadlos das Chassis aus dem Holzgehäuse bekomme.

Wer hat so ein Teil schon mal geöffnet und kann mir weiter helfen.
Danke
Gruß aus dem Kreis Siegburg vom Hans-Jürgen
"Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr"

Zitieren
#13
Hallo,

leider bin ich immer noch wenig weiter gekommen mit dem Ausbau des Chassis.

Da gibt es fast mittig eine lange Schraube mit Schlitz, ihr Ende scheint ein Gewinde zu sein. Das oder die Mutter scheinen sich aber mit zu drehen.
Ich habe vorerst aufgehört und bitte noch einmal um Hilfe.

Seht selbst.

Auf Grund des vergurkten Schlitz vermute ich, dass da etwas im argen ist.
[attachment=93906]

Gewalt habe ich mir bisher verkniffen.

Danke für die Tipps zum Öffnen.
Gruß aus dem Kreis Siegburg vom Hans-Jürgen
"Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr"

Zitieren
#14
Hallo Freunde
@Hans Jürgen
mach doch mal vernünftige Bilder vom ganzen Gerät in verschiedenen Stellungen oben und unten. Nicht immer die Nahaufnahmen. Wir wissen alle wie eine vermurkste Schraube aussieht.....Und dann bitte bis 499KB.
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#15
Hallo Dietmar,

ich bekomme die Bilder nur bis 200 kB, 499 kB gelingt mir nicht, warum auch?

Hier noch mal die komplette Unterseite, alle Teile vom Gehäuse entfernt.

[Bild: attachment.php?thumbnail=93326]


Dann gehe ich davon aus, wenn jemand so ein Gerät schon mal behandelt hat, mir einen Tipp geben kann.


Das ist ein Teil des Gerätes und die Schraube ist in etwa mittig.

[attachment=93917]

Bild ist leider nur 164 kB??? Trotzdem gut zu erkennen?
Gruß aus dem Kreis Siegburg vom Hans-Jürgen
"Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr"

Zitieren
#16
vielleicht hilft das hier weiter:

Gruß,
Jupp
-----------------------------

Gehen Sie weiter. Es gibt nichts zu sehen.
Zitieren
#17
Hallo,
auf den schwarzen Blech auf der Unterseite steht doch angeschrieben, mit gezeichnetem Lageplan, welche Schrauben zur Gehäuse- ("Cabinet")-Demontage zu lösen sind ?
Ansonsten wird es noch ein wenig festklemmen?
Wenn man bei Google sucht, findet man ein Video, auf dem die Montage gezeigt ist, die Demontage wäre dann eben in umgekehrter Reihenfolge.
Viele Grüße, Michael (Jupp war etwas schneller.)
Zitieren
#18
und hier im manual sind die Explosionszeichnungen

beomanuals
Gruß,
Jupp
-----------------------------

Gehen Sie weiter. Es gibt nichts zu sehen.
Zitieren
#19
Hallo,

@Jupp

nach diesem Manual konnte ich den Versuch wagen.

Die lange Schraube hält das Gehäuse, die Mutter hat im Deckel gefressen und drehte mit.

Die Schnittzeichnung half und ich konnte alternativ den Winkel mühsam lösen.

Jetzt kann die Fehlersuche beginnen

Danke

Seht selbst.

Hier sitzt noch die Mutter, egal.
[attachment=93939]

Ein nettes Gimmick von B & O, der Schaltplan.  
[attachment=93938]

@Dietmar, jetzt hat es mit den Bildern geklappt, kaum macht man es richtig schon gehts. Smiley20

Edit:

Die Leiste mit der Mutter ist im Gehäuse angetackert, jetzt ist die Frage wie ich da dran komm.
Vielleicht kann ein versierter Gehäuseprofi mal drüber schauen.
[attachment=93940]
Gruß aus dem Kreis Siegburg vom Hans-Jürgen
"Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr"

Zitieren
#20
Hallo,

noch mal nach oben bitte.

Smiley19
Gruß aus dem Kreis Siegburg vom Hans-Jürgen
"Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr"

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Elac T 1000 Stereo-Decoder Max Strammer 8 330 Vor 7 Stunden
Letzter Beitrag: KlausM
  Elac Compact 1000 Quadrosound Andreas 94 12 3.087 16.10.2021, 13:04
Letzter Beitrag: ge666
  Grundig City Boy 1000 mit sporadischem Fehler eckart.t 10 1.666 24.06.2021, 08:06
Letzter Beitrag: eckart.t
  Grundig Concertboy 1000 TauberD 5 1.950 22.08.2019, 18:59
Letzter Beitrag: TauberD

Gehe zu: