Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Akkord
#1
Hallo alle zusammen
Ich stelle hier mal nicht ein Gerät vor, sondern zeige euch ein paar besonders hübsche Prospekte von Akkord
Alle Prospekte sind von 1954

       

Akkord Bambi

       

Offenbach U54

       

und der Pinguin U58

Einige Jahre später sah die Werbung bei Akkord so aus....

   

Pinguin M59 und U59

   

Transola-LUX 59

   

und noch der Trifels 59

ein ganz anderer Stil, aber auch schön...

Nette Grüße - Alfons
Zitieren
#2
Es ist immer wieder toll diese Alten Prospekte zu sehen
Grüße

Andy

Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean.

Zitat von Sir Isaac Newton
Zitieren
#3
Hallo Alfons,

sehr schön und interessant, danke!

Liebe Grüße

Thomas
Zitieren
#4
..ja wirklich sehr hübsch, auch die Zeichnungen, sowas gefällt mir, denn das ist für mich Kunst !

Gruß Ingo
Zitieren
#5
Hallo Alfons,

sehr schön ... gefällt mir gut!

Falls du dich für AKKORD interessierst: Im "Radiorama" 47 wird die Firma und deren Produktpalette ausführlich dargestellt.

Weiterhin liegt mir ein 8seitiger Aufsatz mit der Beschreibung der AKKord-Geräte vor.

Bei Interesse meldest du dich bitte.
Grüße aus dem Odenwald,

Werner



Lesen gefährdet die Dummheit!
Zitieren
#6
Sehr schöne Prospekte! Danke fürs Zeigen.
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#7
Hallo Alfons,

es ist schon erstaunlich wo du immer die eindrucksvollen Prospekte und sontigen Unterlagen herholst. Es sind unwiederbringliche Zeitdokumente von welchen ich jedesmal begeistert bin, wenn du einige davon hier vorstellst. Leider wurden diese meistens, nachdem man sie zur Kenntnis genommen hatte und sie damit ihren Zweck erfüllt hatten, achtlos entsorgt.

Nur den Prospekt des Pinguin 58 hätte ich etwas länger aufgehoben, aber nicht wegen des Pinguins! Vor allen Dingen hätte ich damals darauf bestanden dieses Gerät nicht bei meinem Fachhändler vogeführt zu bekommen, sondern von dem 'Steilen Zahn' persönlich welcher auf dem Datenblatt abgebildet ist.
Das Girl *)war, zusätzlich zu seiner natürlichen Eleganz, so aufwändig gestylt, dass es damals mehr Aufmerksamkeit hätte erregen können, als heute die allgegenwärtigen nackten Mädels auf den Titelseiten der meisten Illustrierten. (Ihr Ohrschmuck allerdings sieht so aus als hätte man ihn, entsprechend der heute gängigen Ausgleichsgewichte für Alufelgen, an die rosige Wange geklebt. Wahrscheinlich versucht auch der Schmetterling, welcher ihr Ohr umfliegt, dies gerade herauszufinden - in manchen Situationen wäre es nicht schlecht, Schmetterling zu sein bzw. gewesen zu sein).

*) Wie sie wohl heute aussehen mag, ob sie noch lebt? Sie müsste jetzt über 80 sein... Auf jeden Fall gibt es von ihren angepriesenen Geräten noch jede Menge, die überlebt haben. Die Menschen sind eindeutig vergänglicher als die damals von ihnen geschaffenen und vetretenden Geräte. Und viele davon funktionieren noch, oder können meist mit vertretbarem Aufwand wiederbelebt werden. - Wer wird sich in über fünfzig Jahren noch an unsere aktuellen Geräte erinnenrn können; wer wird sie noch reparieren können?
Freundliche Grüße, Peter R.
Zitieren
#8
Hallo Alfons, das ist ein ganz toller Prospekt! Sind das alle Seiten oder gibt es noch mehr?
Gruß aus Bremen

Enno
Zitieren
#9
Hallo Enno
Die von 1954 sind 3 unabhängige DIN A5 Blätter.
Das von 1959 waren Ausschnitte von einem Prospekt.
Diesen zeige ich die hier noch mal, jedoch komplett:

Aussenteil:
   

und hier der Innenteil:
   

Nette Grüße nach Bremen
Alfons
Zitieren
#10
Das sind sehr schöne Werbeaufnahmen! Danke dafür Alfons.
Da ich mich in Bremen ganz gut auskenne durch meine Verwandschaft dort, konnte ich es nicht lassen, mal nach der Adresse des Radiohändlers zu googeln. Das Radiogeschäft war in Findorff, hier:
https://www.google.de/maps/place/M%C3%BC...!4d8.80475

Ob das Gebäude schon zu Prospektzeiten da war? Evtl. ein Hinterhofhändler?

Grüße
Frank
Zitieren
#11
.....wenn man sich so die Preise anschaut und bedenkt.was der Ottonormalverbraucher damals verdient hat,war so ein Radio echter Luxus.

Tolle Prospekte.Danke fürs Zeigen.
Grüße aus dem Rheinland
Roman

Die Zeit bleibt nicht stehen.
Zitieren
#12
Hallo Alfons,
das sind schon tolle Werbeprospekte. Was auffällt, die farbigen, lebensfreude ausdrückenden Prospekte von 1954 weichen dann eher schlichten, schwarz-weiß und melancholisch dreinblickenden Models mit streng wachendem Ehemann im Hintergrund. Was sich die Werbeabteilung bei Akkord da gedacht hat - aber vielleicht war das der Zeitgeist Ende der 50-ziger.
Danke fürs Posten.
Thomas
Zitieren
#13
(24.11.2021, 22:06)EQ80 schrieb: Das sind sehr schöne Werbeaufnahmen! Danke dafür Alfons.
Da ich mich in Bremen ganz gut auskenne durch meine Verwandschaft dort, konnte ich es nicht lassen, mal nach der Adresse des Radiohändlers zu googeln. Das Radiogeschäft war in Findorff, hier:
https://www.google.de/maps/place/M%C3%BC...!4d8.80475

Ob das Gebäude schon zu Prospektzeiten da war? Evtl. ein Hinterhofhändler?

Grüße
Frank



Ich hab´s mal vergrößert.
Das Foto zeigt m.E. die Hausnr. 122.

.jpg   bremen.jpg (Größe: 62,73 KB / Downloads: 43)
Nr. 124 ist verpixelt. Wahrscheinlich hat Herr Prägler geahnt, dass wir ihn irgendwann suchen. Smiley34 
Etwas weiter nach rechts kommt dann ein Elektrogeschäft.
Da kann man sich vorstellen, wie das Radiogeschäft ungefähr ausgesehen haben muss.
Einen schönen Gruß aus Haltern am See

josch
Jochen Schwabe

Vor dem Rundfunk gab es den Mundfunk. (Henri Nannen)
Man kann nie wieder was verlieren, wenn man weiß, wo irgendwo ist.

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Akkord Pinguin U59 Robert_H 23 8.786 06.10.2021, 23:55
Letzter Beitrag: José Henrique
  AKKORD Pinguin U57 radioljub01 19 6.962 25.04.2018, 12:06
Letzter Beitrag: Morningstar
  AKKORD Offenbach U53 radioljub01 54 38.809 12.01.2016, 21:19
Letzter Beitrag: Toni
  Akkord Pinguin 56 U Tubefan 25 18.970 22.10.2015, 15:03
Letzter Beitrag: Toni
  Akkord Transola E - ein besonderes Kofferradio Georg_Weimar 9 9.553 23.10.2014, 18:06
Letzter Beitrag: Georg_Weimar

Gehe zu: