Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Electro-Boy
#1
Hallo liebe Uhren-Bastler,

gestern habe ich als "Beifang" eine elektromechanische Schaltuhr der Marke "Electro-Boy" geschenkt bekommen. Die Instandsetzung war eine eher kleine Aufgabe, da diese Uhr in einem technisch sehr guten Zustand ist. Gebaut wurde sie übrigens Mitte der 50-er Jahre. 

Angetrieben wird die Uhr elektromagnetisch. An der Vorderseite befindet sich ein drehbarer Ring mit zwei Schaltern, um die Schaltzeiten zu setzen oder zu löschen. 

Leider hat das Gehäuse an einer Seite einen größeren Ausbruch...

drehbarer Ring:
   
   

Schaltzeiten setzen/löschen (erinnert sehr an die mechanischen Timer der Neuzeit):
   

Innenleben:
   
   

Schaltkontakt (Vordergrund):
   

Außenansicht:
   
   
   
   

Gehäuseschaden:
   
Da die Lichtgeschwindigkeit größer ist als die Schallgeschwindigkeit, hält man viele Menschen für helle Köpfe … … bis man sie reden hört!
—-
Viele Grüße!
Shy Steffen
Zitieren
#2
Hallo Steffen,

Danke für die schönen Bilder, es ist immer wieder faszinierend diese alten elektromechanischen Teile zu sehen.
Grüße

Andy

Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean.

Zitat von Sir Isaac Newton
Zitieren
#3
Zu solchen Schaltuhren gibt es hier im Forum auch schon einen ganzen Thread. U. A. ist dort auch eine Bedienungsanleitung für den Electro-Boy zu finden.

https://radio-bastler.de/forum/showthrea...lectro-Boy
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~

Zitieren
#4
Hallo Anton,

danke für die Verlinkungen, der Thread ist echt interessant. Ein ganz neues Sammelgebiet…
Die Schaltuhr mit Münzeinwurf würde ich auch sofort nehmen.

Mein Electro-Boy läuft übrigens mittlerweile seit 20 Stunden nahezu sekundengenau! Die Schaltautomatik funktioniert auch, ich habe testweise eine Glühlampe angehängt.


Zitat:Nur das laute Ticken des mechanischen Uhrwerkes möchte ich heute nicht mehr auf dem Nachttisch haben.
Das gilt für diese Uhr auch. Es ist zwar ein leises, aber dennoch störendes Brummen zu vernehmen. Nachts, wenn es ganz ruhig ist, würde selbst das nerven. 


Ich habe noch ein VE-Gehäuse, welches zu reparieren ist, dann nehme ich mir auch dieses Gehäuse vor.
Da die Lichtgeschwindigkeit größer ist als die Schallgeschwindigkeit, hält man viele Menschen für helle Köpfe … … bis man sie reden hört!
—-
Viele Grüße!
Shy Steffen
Zitieren
#5
Ja, die elektrischen Uhren mit Wechselstrom-Synchron Uhrwerk laufen wirklich sehr genau. Ich habe eine Wanduhr mit Synchron Uhrwerk aus den 50ger Jahren im Bad und die läuftbei mir seit 10 Jahren absolut zuverlässig. Eine Radio Schaltuhr mit Münzeinwurf habe ich mittlerweile auch. Die hing an der Rückwand eines Radios dran, zur Abzahlung des Ratenkaufs des Radios. Den Schlüssel für die Kasse hatte nur der Radiohändler und der kam dann vorbei und leerte die Kasse:

https://radio-bastler.de/forum/showthrea...=Schaltuhr
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~

Zitieren
#6
Hallo Bastel-Freunde,

nach der erfolgreichen Instandsetzung der Tischuhr habe ich mir noch einen Wecker von Electro-Boy zugelegt. Die Ausgangssituation war ähnlich: säubern, säubern, säubern!

   
   
   
   
   

Alle Teile der Stromversorgung habe ich abgebaut und bin dem Schmutz mit Alkohol, Bref und Wattestäbchen zu Leibe gerückt.

Der Kabelbaum war leider porös und musste neu konfektioniert werden. 
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Jetzt erfreut mich das Schätzchen mit neuem Glanz!
   
   
   
   
   
   

Weitere Fotos gibt es hier.
Da die Lichtgeschwindigkeit größer ist als die Schallgeschwindigkeit, hält man viele Menschen für helle Köpfe … … bis man sie reden hört!
—-
Viele Grüße!
Shy Steffen
Zitieren
#7
Sehr schönes Modell welches ich noch nicht in der Sammlung habe. Glückwunsch dazu!
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~

Zitieren


Gehe zu: