Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reparatur für Kuba Venetia 10 - Transistor
#21
Dann ist der Fehler also im NF-Teil zu suchen, wobei die Transistoren ausgeschlossen werden können.

In Frage kommt so ziemlich alles .... einschließlich der Übertrager. Widerstände verursachen diesen Effekt auch sehr gerne.

Ich würde jetzt mit einem Oszilloskop den Fehler einkreisen. Solltest du kein Scope haben, kann man auch anders vorgehen. So könnte man von T8 z.B. den Kollektor ablöten und hören, ob der Fehler noch da ist. Falls die Beine zu kurz sind, würde ich die Collector-Emitter-Strecke dieses Transistors mal mit einem großen Elko (vorher entladen!) überbrücken. Minus-Elko an Kollektor. Ist dann der Fehler noch da?
Grüße aus dem Odenwald,

Werner



Lesen gefährdet die Dummheit!
Zitieren
#22
Moin Werner,

Scope habe ich, nur mich leider immer noch nicht ausgibig damit beschäftigt. Aber die groben Grundlagen habe ich halbwegs verinnerlicht.

Kollektor T8 mal abgelötet, still ruht der See, sprich, es ist nichts mehr zu hören. Eines noch, kam mir letzte Nacht noch in den Sinn. Bei Poti Lautstärke Null ist das Rauschen und Prasseln ja immer noch ganz leicht zu hören, aber auch die Musik. Das Poti regelt also nicht ganz auf Null, die Masseverbindung zum Poti ist aber OK.

Beste Grüße

Peter
Zitieren
#23
OK, Peter. Damit wissen wir, dass die Endstufe einschl. der Übertrager nicht die Ursache sind.

Du könntest jetzt den oberen Anschluss des Lautstärkepotis, also dort wo C66 und R36 angeschlossen sind, mit einer Drahtbrücke auf Masse legen. Vorher Kollektor T8 wieder anlöten. Ist das Prasseln noch da?

Sind die Prasselgeräusche auf allen Wellenbereichen vorhanden?
Grüße aus dem Odenwald,

Werner



Lesen gefährdet die Dummheit!
Zitieren
#24
Moin Werner,

danke für Deine Unterstützung! Ich denke, ich habe den Fehler gefunden, es scheint am Poti zu liegen.

Obwohl das Poti ansonsten einwandfrei funktioniert, habe ich einfach mal etwas T6 hineingeblasen, hierbei kam mir zugute, das am kalten Ende des Potis eine kleine Öffnung vorhanden ist. Kurz einwirken lassen und dann getestet. Das Prasseln ist vollständig verschwunden und das Rauschen ist auch fast komplett verschwunden.
Oder man könnte auch sagen, das mit dem Rauschen ist jammern auf hohem Niveau. Kurios, so einen Fehler hatte ich bisher noch nicht, man lernt halt immer wieder dazu.

Jetzt die Frage, bleibt das dauerhaft so, oder Poti ausbauen, zerlegen und versuchen zu reparieren (evtl. lose Nietverbindung). Hier habe ich etwas Bauchweh, es fängt schon beim Abbau des einen Knopfes an, der schon mal kunstvoll mit Rödeldraht repariert wurde. Außerdem handelt es sich um ein "biegelaschen" Poti, mit denen ich etwas auf Kriegsfuss stehe. Gib mal bitte Deine Meinung dazu ab. Ach ja, die Prasselgeräusche waren auf allen Wellenbereichen.

Beste Grüße

Peter
Zitieren
#25
Bitte einfach so lassen! Das Poti hat schon immer nicht komplett auf null geregelt, das kann auch so bleiben. Und wenn das Prasseln tatsächlich wieder auftritt und mich nerven sollte, kann ich das auch selbst in Ordnung bringen. Ich habe ja nur meine Probleme mit der Transistortechnik und den Platinen. Alles Mechanische ist überhaupt kein Problem für mich.

Also Peter, mache Dir nicht mehr Arbeit als nötig. Vielen Dank, dass Du Dir soviel Mühe mit dem Gerät gegeben hast. Ich hätte das nicht geschafft.
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~

Zitieren
#26
Moin Anton,

alles klar. Dann baue ich das gute Stück nachher zusammen, ich muß eh spätestens Übermorgen zur Post, passt. Ach Ja, die leeren Batterien schicke ich nicht extra mit zurück ,macht keinen Sinn. Kommen in meine Altbatteriebox und werden dann bei Gelegenheit entsorgt.

Beste Grüße

Peter
Zitieren
#27
Ende gut - alles gut! Gratulation zur erfolgreichen Fehlersuche!

Das Poti würde ich so lassen .... evtl. kann Anton ja später noch einen Tropfen Ballistol einbringen.
Grüße aus dem Odenwald,

Werner



Lesen gefährdet die Dummheit!
Zitieren
#28
Mega!
Das hat SOLCHEN Spaß gemacht hier mitzulesen, vielen Dank an alle!
Gruß,
Uli
Zitieren
#29
Du bist ein Schatz Peter! Vielen, lieben Dank. Klar, hau die Batterien in die Sammeltonne. Die gängigsten Gerätebatterien habe ich eh immer in reichlichem Vorrat hier. Das ist meine "Notfallrettung" bei einem möglichen Stromausfall. Als Mieter kann man da ja nicht so mit einem Solarkraftwerk vorhalten, wie im EFH. Alternativ finden sich bei mir auch Petroleum, Spiritus und Campinggas, nebst zugehöriger Gerätschaften in der Wohnung, und natürlich Kerzen. Aber sogar mit Petroleum kann man spezielle Radios betreiben :-) https://www.pelam.de/de/lampen-laternen/...radio.html
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~

Zitieren
#30
Mein Kuba ist wieder da, juhuu! Dank Peter, spielt es jetzt wieder tagtäglich in meiner Küche, so wie die letzten 16 Jahre!

Eine kleine Anekdote gibt es dazu auch noch zu berichten. Ich wollte Peter per PayPal seine Auslagen erstatten. Gesagt, getan, doch was dann folgte erinnerte allzusehr an "Big Brother ist watching you!" Da wurde dem armen Radio und dessen Besitzer doch gleich sein Modellname zum Verhängnis"

Schon gespannt? Na dann bitte weiterlesen:

Nach erfolgter Zahlung bekam ich auf einmal von PP die folgende Nachricht:

Zitat:"Als Teil unserer Sicherheitsmaßnahmen werden Aktivitäten im PayPal-System regelmäßig überprüft. Bei einer dieser Überprüfung haben wir kürzlich ein Problem mit einer Ihrer Transaktionen festgestellt.

Die Compliance-Abteilung von PayPal hat hinsichtlich dieses Problems Ihr Konto untersucht und Aktivitäten festgestellt, zu denen wir von Ihnen weitere Informationen benötigen.

Am 2022/01/19, haben Sie eine Zahlung (XXXXXXXXXXXXXX) in Höhe von XX.X EUR für " Kuba Radio von Anton" gesendet. Bitte machen Sie folgende Angaben:

• Eine Erläuterung der Bezugnahme auf "Kuba ".
• Der Zweck dieser Zahlung, einschließlich einer vollständigen und detaillierten Erläuterung, wofür die Zahlung verwendet wird.

Sie können diese Angaben auf der Seite "Konfliktlösungen" machen. Um die Seite "Konfliktlösungen" aufzurufen, loggen Sie sich in Ihr Konto ein und klicken Sie im oberen Bereich einer beliebigen Seite auf "Hilfe" und klicken Sie auf "Konfliktlösungen".

Wir bedanken uns im Voraus für Ihre schnelle Antwort. Für eventuelle Unannehmlichkeiten möchten wir uns entschuldigen.

Viele Grüße
Ronna
PayPal-Compliance-Abteilung"

Achdumeinegüte, was ist denn jetzt los? Konto geplündert? Bank abgebrannt? Bin ich eines kriminellen Deliktes beschuldigt worden?... Ja, da kommt man ins grübeln, warum, wieso! Na gut, es geht also um "Kuba" und man weiß, dass PayPal ein US-amerikanisches Unternehmen ist. Die USA liegen bekanntlich mit Kuba im ewigen Clinch und offenbar befürchten sie auch terroristische Attacken. (hoffentlich liest die CIA jetzt hier nicht mit, sonst wird wohlmöglich morgen das Forum gesperrt....) Auf jeden Fall wurde hier also der Herstellername des armen, unschuldigen Radios zum Verhängnis. Könnte ja sein, dass "Kuba" ein Codewort vom bösen Anton war und....  Smiley7 OK, wir wissen: Die spinnen, die Amis !

Aber was genau wollen die jetzt von mir, was soll ich da beweisen oder belegen? Hä? Und was ist überhaupt mit dem Datenschutz, schließlich handel es sich um eine Geldüberweisung innerhalb Deutschland, nix Ausland und so.? Nun, das ist PayPal offenbar schnurz. Entweder Du gibst Deine privaten Informationen preis, oder Schluss mit PayPal. Ganz einfach, basta! Und wenn Du noch 10.000€ auf Deinem PP Konto hast, auch egal, wird dann einfach blockiert, fertig.

Und was soll der Peter jetzt von mir denken, ich kündige die Zahlung an, sage erledigt und normalerweise ist das Geld ja dann auch sofort da. Jetzt, dank PayPals Argwohn aber nicht!

Und wer jetzt denkt, Mensch, was für eine horrende Summe hat denn der Anton da geschickt, dass die PP´s denken, das könnte irgendwie eine finanzielle Unterstützung an eine terroristische Organisation oder sowas sein: Die Summe war weit im unteren, 2-stelligen Bereich, fängt mit einer 2 an und hört mit einer Null auf. Ja klar, der Euro ist gut im Kurs, aber so gut nun auch wieder nicht..

Nun ja, ich dachte mir, schickst denen mal einen Link zu der Modellseite des Radios im RM.org, habe brav erklärt, dass ich das Radio zu einem Freund zur Reparatur geschickt habe, und ihm nun für seine Auslagen Geld zahlen möchte. Gedacht, getan. Die Reaktion von PP darauf:

Zitat:"Wir prüfen nun die von Ihnen gesendeten Informationen. Sobald wir unsere Prüfung abgeschlossen haben, melden wir uns zu Ihrem Kontostatus in 2 Werktagen.

Vielen Dank für Ihre Geduld."

Aha, es wird also geprüft. Ich frage mich nur, wie machen die das? Sitzen da Leute in irgendeinem Geheimbunker in den USA und müssen nun mühselig die deutschsprachige Webseite des RM.org übersetzen (obwohl, die ist ja in vielen Bereich mehrsprachig...) und melden dann ihre geheimen Geheimnisse an die PP Verwaltung mit CC an den CIA? Lustige Vorstellung irgendwie.

Aber es dauert nicht lange (offenbar haben die geheimen Ermittler in ihrem Bunker nicht wirklich viel zu tun) und es kam die nächste Antwort:

Zitat:"Wir haben die von Ihnen angegebenen Informationen für die Referenznummer PP-L-XYXYXYXYXY überprüft und die Einschränkung aufgehoben. Sie können nun wieder alle vorher eingeschränkten Funktionen in vollem Umfang nutzen.

Diese Transaktion ist nicht mehr ausstehend, die Zahlung wird an den Empfänger gesendet. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Vielen Dank für Ihre Geduld bei der Klärung dieser Angelegenheit.

Puh, Radio rehabilitiert, Anton rehabilitiert, da bin ich ja gerade nochmal um die schwedischen Gardinen herumgekommen. Was ein Glück :-)

Und beim nächsten Mail in einer PP Zahlung, schreib ich den Modellink zum Gerät gleich mit rein, hahaha. Peter meinte schon: "Zum Glück heißt das Modell nicht Kuba Atomik" Dann wäre wahrscheinlich gleich das SEK gekommen...  Big Grin

Und jetzt sage mir mal Einer was gegen RM.org - Die haben mich gerettet vor dem Angriff des großen Bruders! Mit denen bin ich jetzt für immer Kumpel!

Und bitte: NUR schmunzeln, bitte keine Diskussion zur den USA, Geheimdiensten, etc. Ihr wisst ja: Politik und so.

Edit: Wer es nicht weiß und auch wissen will, was es bedeutet:
Google sagt: Compliance ist die betriebswirtschaftliche und rechtswissenschaftliche Umschreibung für die Regeltreue von Unternehmen, also die Einhaltung von Gesetzen, Richtlinien und freiwilligen Kodizes.

Wenigstens hat Ronna mit mir in Deutsch kommuniziert und nicht auch noch erwartet, dass ich einen Übersetzungsdienst in Anspruch nehme, um sie überhaupt zu verstehen.

Jetzt könnte ich nen Schnaps brauchen (jaja, ich packe die Flasche auch in eine braune Papiertüte, damit niemand sieht, dass ich Alk saufe.. ) Big Grin
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~

Zitieren
#31
(20.01.2022, 19:23)Anton schrieb: (hoffentlich liest die CIA jetzt hier nicht mit, sonst wird wohlmöglich morgen das Forum gesperrt....)

Neinneinnein - Du guckst zu wenig Amifilme! Die schießen erst und fragen dann Smiley34

Prost!
Gruß,
Uli
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Grundig Satellit Transistor 6000 kein KW Empfang meikelt 8 842 20.02.2022, 18:28
Letzter Beitrag: meikelt
Question Grundig Satellit Transistor 6000 Antikefan 12 19.362 17.02.2022, 10:03
Letzter Beitrag: Andreas_P
  Sony TR-1814 Six Transistor - mit der Bitte um Abgleichhilfe Siemens78 2 1.701 01.12.2019, 14:24
Letzter Beitrag: DiRu †
  Kuba Sweet Clock R27 Tubefan 19 4.954 18.01.2019, 09:17
Letzter Beitrag: hoeberlin
  (fast unbekannter) Aiwa 10-Transistor AR-125 Kuli 11 4.255 02.12.2018, 22:04
Letzter Beitrag: radio-volker

Gehe zu: