Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Antennenanschluss Kofferradio.
#1
Liebe Forengemeinde, n´Abend zusammen!

Ich bin elektrotechnisch/rundfunktechnisch nicht gebildet.

Ich benutze seit laaanger Zeit bereits ein Kofferradio in meiner Werkstatt. Nun bin ich gesiedelt und einige Sender wollen nicht mehr so richtig. Ich dachte mir, dass eine externe Antenne - das Kofferradio hat eine Teleskopantenne, aber keinen externen Anschluss für eine zusätzliche Antenne - die Sache besser machen würde.

Ein bisschen im Netz recherchiert ein bisschen ausprobiert.

Ich bekomme eigentlich ein recht passables Ergebnis, wenn ich einfach ein Kabel um die Teleskopantenne wickle und diese "Verlängerung" an der Decke festklebe. Sieht halt nicht so toll aus. Dann habe ich im Netz gelesen, dass man einen Dipol als Antenne nehmen kann. Dazu habe ich das Radio geöffnet und wollte sehen, an welche Punkte die Teleskopantenne angelötet ist und siehe da, diese Antenne geht nur zu EINEM Punkt in der Platine, mit einem Stecker.

Für das Koax Kabel für den Dipol brauche ich aber zwei Anschlüsse. Nämlich auch einen Masseanschluss, oder? Da ich auch einmal gelesen habe, dass man einfach als Masseanschluss den minus-Pol des Batteriefaches verwenden kann, habe ich das probiert und die beiden Kabel, eines an den Antennenstecker TP2 und eines an das Batteriefach minus-Pol, angelötet. Das Ergebnis ist aber eher dürftig.

   

   

Bei diesem Radio ist außerdem noch ein zweiter Anschuss neben dem Antennenanschluss (Es gibt die Anschlüsse TP1 und TP2). Ist das vielleicht die Masse, bzw. woher weiß ich welcher Anschluss die Masse ist?

Kann es sein, dass dieses Radio überhaupt nur einen Anschluss für die Antenne braucht? Gibt´s sowas?

Sorry, ich weiß, aber ich kann´s nicht anders beschreiben. Ich hänge anbei noch zwei Fotos dran, damit man vielleicht sehen kann, was ich da meine.

Grüße einstweilen, Andrea.
Zitieren
#2
Hallo Andrea,
erst mal ein herzliches Willkommen in unserem Forum. Bitte lese Dir die Vorgehensweise "Bilder einstellen" in der Startseite durch.
Das Radio kenne ich leider nicht und kann Dich diesbezüglich nicht wirklich unterstützen. Aber Dir wird hier sicherlich geholfen werden.
LG aus Schwerin, Holger
Zitieren
#3
Hallo Holger!

Danke für die Antwort. Ja, lese ich mir durch.

Aha, die Marke von dem Radio wäre natürlich hilfreich, das stelle ich morgen Früh gerne nochmal zur Verfügung.

Das freut mich, wenn sich jemand finde würde, der mir da helfen könnte, obwohl das Thema "Antennen" ja grundsätzlich SEHR umfangreich ist und vermutlich diesen Thread sprengen würde. Ich bin leidenschaftlicher Radiohörer und bin ein FAN von Radios. Leider sind die meisten Geräte die mir gefallen - auf ebay z.B. - nicht mehr gebrauchstüchtig bzw. renovierungsbedürftig und ich kenn´ mich da nicht aus...


Gruß einstweilen, Andrea.
Zitieren
#4
Herzlich Willkommen im Forum Andreas!

Bezüglich Einstellen der Bilder, siehe unten die Links in meiner Signatur. Ich habe jetzt Deine Bilder mal nachträglich in Deinen Text eingefügt.

Ja, nicht nur der Hersteller des Radio wäre von Interesse, sondern auch die möglichst genaue Modellbezeichnung.

Und: Dein Radio hat 2 eingebaute Antennen. Einmal die Teleskopantenne für den UKW Empfang und Kurzwelle, falls das Radio diesen Wellenbereich hat. Und dann gibt es noch die Ferritantenne, der längliche runde Stab mit der Kupferwicklung außen, zu sehen in Deinem Bild bei TP2/TP1. Die ist für die AM Bereiche, also Mittelwelle und Langwelle.
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~

Zitieren
#5
Hallo nochmal!

Danke für die Bilder! Ich habe mich diesbezüglich bereits informiert.

Das Radio ist ein GRUNDIG RR225 mit Kassettendeck, das ich allerdings nicht nutze.

Die Ferritantenne, genau. Aber die hat doch mit den UKW Anschlüssen TP1 und TP2 nichts zu tun, oder?

Gruß und danke, Andrea.
Zitieren
#6
Hallo Andrea,

hab im Schaltplan nachgesehen, du kannst die Masse von dem Dipol auf TP2 legen, das ist der Minus im Radio.
Den Batterieminuspol kannst du meiner Meinung nicht verwenden, da der bei Stromversorgung über Netz weggeschaltet wird.

Gruß Andreas

Edit: Sehe gerade, daß im Service Manual die Anschlüsse TP1 und TP2 anders herum eingezeichnet sind wie auf deiner Platine.
Ist aber im Grunde egal, kannst ja mal messen was dann Masse in deinem Radio ist. Bei abgesteckten Stromkabel beim Radio müßte dann der - Pol auf einem der TP sein.
Zitieren
#7
Hallo Adrea,
da Du aus Salzburg bist empfehle ich bei allen Fragen rund um alte Radios einen Besuch im Radiomuseum Grödig.
Herr Walchhofer ist immer Mittwoch nachmitags  da und nimmt auch Reparaturen an.Es gibt bei ihm außerdem einen großen Fundus an alten Radios und Ersatzteilen, welche er für sehr faire Preise abgibt.
Gruß von
Gert
Zitieren
#8
@lichti

hab im Schaltplan nachgesehen, du kannst die Masse von dem Dipol auf TP2 legen, das ist der Minus im Radio.
Den Batterieminuspol kannst du meiner Meinung nicht verwenden, da der bei Stromversorgung über Netz weggeschaltet wird.


Das war VOLL hilfreich!!

Edit: Sehe gerade, daß im Service Manual die Anschlüsse TP1 und TP2 anders herum eingezeichnet sind wie auf deiner Platine.
Ist aber im Grunde egal, kannst ja mal messen was dann Masse in deinem Radio ist. Bei abgesteckten Stromkabel beim Radio müßte dann der - Pol auf einem der TP sein.


Auch sehr hilfreich. Also einer der beiden ist die Masse? "Kannst ja messen": Da kenn´ich mich leider nicht aus. Kann ich das mit einem Phasenprüfer machen? Nein, oder? So ein Gerät hätte ich nämlich sogar.

Danke und lieben Gruß, Andrea.
Zitieren
#9
(17.01.2022, 15:09)gertsae schrieb: Hallo Adrea,
da Du aus Salzburg bist empfehle ich bei allen Fragen rund um alte Radios einen Besuch im Radiomuseum Grödig.
Herr Walchhofer ist immer Mittwoch nachmitags  da und nimmt auch Reparaturen an.Es gibt bei ihm außerdem einen großen Fundus an alten Radios und Ersatzteilen, welche er für sehr faire Preise abgibt.
Gruß von
Gert

Super, das liegt sogar auf dem Weg in meine Werkstatt!

Danke! Ihr seid super.
Gruß, Andrea.
Zitieren
#10
Na das freut uns.
Schreib hier gern bei Gelegenheit ob Du bei Herrn Walchhofer fündig geworden bist!
Nochmal Gruß von Gert aus dem Erzgebirge.
Zitieren
#11
Der TP, der ursprünglich unbelegt war, ist demnach Masse.

Grüße Andreas
Zitieren
#12
(17.01.2022, 18:22)lichti schrieb: Der TP, der ursprünglich unbelegt war, ist demnach Masse.

Grüße Andreas

lichti!!

HA! Das wäre jetzt sogar FÜR MICH einleuchtend gewesen!

Bedenke aber: Wenn man das erste mal so ein Gerät öffnet und das Cover runternimmt und nicht aufpasst... Muss ich noch weiter schreiben?

Gruß, Andrea.
Zitieren
#13
Hallo Andrea,
am Ende wird es beim Besuch im Radiomuseum Grödig ein Tausch gegen ein Radio mit Antennenbuchse,
dann braucht's noch die UKW-Antenne.
Gruss Jürgen
Zitieren
#14
Zitat:HA! Das wäre jetzt sogar FÜR MICH einleuchtend gewesen!

Bedenke aber: Wenn man das erste mal so ein Gerät öffnet und das Cover runternimmt und nicht aufpasst... Muss ich noch weiter schreiben?

Ok, also schnell aufgmacht! Smiley53 
Bei dir ist original die Teleskopantenne auf TP2 gewesen, TP1 ist Masse.
Also schließt du den Dipol so an.
Und in Grödig besorgst du dir dann ein schönes Röhrenradio Smiley32

Gruß Andreas
Zitieren
#15
Hi Lichti!

Genau! Zu schnell geöffnet. Passiert mir, wenn ich das nächste mal in ein Radio reinschauen will, nicht mehr.

OK! Danke. So löte ich das jetzt an. SUPER!

Ja, das ist eine gute Idee, ein Röhrenradio. Ich werde auf jeden Fall bei ihm vorbeischauen in Grödig und dann hier berichten.

Gruß einstweilen, Andreas.
Zitieren
#16
Klemmt bei Dir an der Tastatur manchmal das "s"? Ich frag nur, weil Du mal mit Andrea und mal mit Andreas unterschreibst... ?
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~

Zitieren
#17
Hallo zusammen!

AndreaS muss es heißen, sorry.

Ist aber auch seit gestern behoben. Hab´ eine neue Tastatur.

Gruß und sorry für die Verwirrung.  Huh

Andreas.
Zitieren
#18
Kein Problem, wenn man es weiß :-)
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~

Zitieren
#19
(17.01.2022, 19:19)Kanuspezi schrieb: Hallo Andrea,
am Ende wird es beim Besuch im Radiomuseum Grödig ein Tausch gegen ein Radio mit Antennenbuchse,
dann braucht's noch die UKW-Antenne.
Gruss Jürgen

Grüß dich Kanuspezi!

Ja, aber so eine Antenne zu bauen ist auch nicht sooo ohne. Ich habe mich - eben wegen diesem Radio - ein wenig damit beschäftigt, aber bald einmal das Handtuch geworfen.
Da liest man von 300 Ohm und 75 Ohm Kabel die nur mit Balun zusammenpassen etc... Also das ist dann NOCHMAL eine eigene Wissenschaft, der Antennenbau.

Ich probier´ das jetzt mal mit den richtigen Anschlüssen morgen und dann seh ich eh ob´s was wird.

Ich wäre froh, wenn ich in meiner Werkstatt die Lieblingssender DLF, B2 und B5 aktuell reinbekomm´ dann bin ich zufrieden. Ja, lauter deutsche Sender. In Österreich sind wir mit den Kultursendern schwach drauf...

DLF geht mit UKW recht gut, B2 mit DAB+, B5 aktuell ist noch zickig...

Gruß einstweilen, Andreas.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  RFT- Stern Sensomat 3000 Kofferradio radioharry 20 1.651 14.01.2022, 16:00
Letzter Beitrag: radioharry
  Kofferradio Südfunk 91696 Dietmar 11 1.238 22.12.2021, 06:18
Letzter Beitrag: laurel1
  Euromatic 217 russischer Kofferradio Karo 200 21 6.770 20.07.2021, 17:52
Letzter Beitrag: Karo 200
  Wer kennt dieses Kofferradio? Radiobernd 4 1.545 27.12.2020, 12:27
Letzter Beitrag: Siemens78
  Kofferradio SCHAUB LORENZ T 30 Radiobernd 31 6.169 19.03.2020, 12:25
Letzter Beitrag: Morningstar

Gehe zu: