Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Flugplatz Holzdorf
#1
Hallo,
heute Abend im MDR,

Hightech, Hirsche, Helikopter
Die Annaburger Heide und das Militär
Dokumentation / D 2022
MDR

Zu Anfang recht technisch, dann mehr für Naturliebhaber.


Den Gefechtsstand - Bunker in Holzdorf durfte ich 1987 besichtigen.
Der damalige Leiter der Radartechnik RSP 7 in Cottbus, Major Fischer, war mit dem Umbau seinerzeit betraut.
Er ermöglichter mir mehrere Besuche in dieses Geheimnis.

Ich finde es spannend was im ende daraus wurde.

Edit: Radartechnik in Cottbus, Theaterstraße, nicht am Flugplatz
Gruß aus dem Kreis Siegburg vom Hans-Jürgen
"Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr"

Zitieren
#2
Ich habe von 1985 bis 1987 dort die Arbeit  gemacht, die die beiden Jungen Damen heute am Bildschirm machen-Luftraumüberwachung.Damals aber noch an einer riesigen Plexiglaswand,
war in dem Beitrag auch kurz im Rückblick zu sehen.Schön das der Bunker von oben noch fast genau so aussieht wie damals und das er neues Leben bekommen hat.Wenn wir Pause hatten haben wir die oft oben auf dem Bunker in der Sonne verbracht.Problematisch sehe  ich die Tatsache, das die Signale heute aus Berlin kommen, wir hatten damals die Funkmeßstationen
auf eigenen  speziellen Hügeln rund um den Bunker stehen.
Gruß von
Gert
Zitieren
#3
@ Gert

einige  Funkmesstationen kannte ich, wie P 12, P 15, P 35, RSP 7 T und die Höhenfinder PRW usw.

Warst du da Techniker?

Im Gefechtsstand bei den Planzeichnern durfte ich auch verweilen.

Übrigens, dass die Radardaten extern einstehen und dann auf die Standorte verteilt werden bei der DFS schon in den neunziger Jahren Usus.
Gruß aus dem Kreis Siegburg vom Hans-Jürgen
"Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr"

Zitieren
#4
Edit:


Zitat:extern einstehen und dann auf die Standorte verteilt werden



Das sollte heißen extern erstellt wurden.

Bei der DFS wurde damit Radar Tower stand alone zusammen mit der Radarerneuerung zu Beginn der neunziger begonnen.
Gruß aus dem Kreis Siegburg vom Hans-Jürgen
"Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr"

Zitieren
#5
Hallo Hans,
ja ich war Techniker und für die Sichtgeräte im Gefechtsstand zuständig, außerdem auch Planzeichner.
Die Arbeitsweise der DFS kenne ich und konnte auch schon deren Funkmeßstation auf dem Auersberg  im Erzgebirge besichtigen.
Gruß von
Gert
Zitieren


Gehe zu: