Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
alte Fiegeruhr
#1
Hallo Bastler,
eure elektronischen  Uhren sind absolute Klasse.
 Mein Opa hatte jeden Sonntag am Vormittag die Aufgabe die Wohnzimmeruhr  aufzuziehen.
Ich habe eine Flugzeuguhr nach der Wende 1989 ergattert, die aber jeden Sonntag 300 Umdrehungen zum aufziehen  bauchte und die entsprechende Aufziehzeit vergeigte.
 Den neuen Aufziehmechanismus --- Jetzt.

           
 Alter Getriebemotor  mit einem Gummifluss zum aufziehen.
       
Damit glänzt im meiner Küche ein  altes schönes Gesicht-  ANALOG- neu.   (sonntags eine Minuten aufziehen)

   

Vor euren Exponaten zeihe ich dennoch den Hut.
Natürlich geht das auch mit einem  Akkuschrauber  oder mit einer geduldigen Hand.  Andererseits ist heute der 1. April.
 Gruß Heinz
vor uns-- lagen 100 Jahre analoge Messgeräte!-- und ich mag sie.
Zitieren
#2
Siehste, so gehts auch.

Hast du eigentlich keine Angst davor, dass beim aufziehen die Feder überspannt wird
und abreißt?

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#3
Hallo Wilhelm,
der Gummi  wirkt wie eine Rutschkupplung wen die Feder nahezu gespannt ist. Die Uhr ist sehr Robust, eben für Flugzeuge ausgelegt. Selbst mit der Hand aufgezogen ist ein deutlicher Wiederstand am Ende zu spüren.
Gruß Heinz
vor uns-- lagen 100 Jahre analoge Messgeräte!-- und ich mag sie.
Zitieren
#4
OK, aber sei bitte trotzdem vorsichtig mit diesen stabilen Federn.
Wenn die abreißen, entwickeln sie heftige Kräfte. Das kenne ich noch
von meinem Großvater, der war Uhrmacher und hatte großen Respekt
vor diesen Teilen.

Gruß
Wilhelm
Niemandes Herr, Niemandes Knecht,
so ist es gut, so ist es recht

von Fallersleben
Zitieren
#5
Hallo

Wenn es kein Aprilscherz ist, dann würde ich schon den Hinweisen vom Wilhelm folgen!

Diese Borduhr war m. W. Standard bei den Russischen Streitkräften.
Ein hochwertiges Uhrwerk, welches später selber in Tscheljabinsk a. Ural hergestellt wurde.

Zur Wende fiel mir ein Karton mit 6 Stück in die Hände.
Diese konnte ich 1999 gut vergolden.

Also pflege sie gut.
Gruß aus dem Kreis Siegburg vom Hans-Jürgen
"Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr"

Zitieren
#6
Diese Fliegeruhr ist von der russischen Firma Molnja gebaut worden und war zu ihrer Zeit quasi Massenware.
Auch ich habe einige davon über die Zeit für niedrige zweistellige Beträge zusammengekauft.
Zitieren


Gehe zu: