Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Loewe Opta Venus Plastik 821W Kondensatorfrage
#21
Hallo Klaus,

vielen Dank für die Tipps.

Ich habe da heute schon etwas experimentiert mit der EM4 und habe dann einen Widerstand mit 18kOhm engebaut, da sonst der Ausschlag zu stark zugenommen hätte.
Du hast ja einen Trimmer mit 100kOhm, hast du dann die beiden "serienmäßigen" Widerstände entsprechend angepasst?

Noch zum Ratiofilter: wäre das dann einer dieser im Bild farblich markierten Trimmer?

   

Wird dieser dann einfach nach Gehör abgestimmt?

Viele Grüße

Marco
Zitieren
#22
Nabend,

probier bei der EM4 auch nochmal die Variante "Betriebsspannung als Ganzes runtersetzen", d.h. den Vorwiderstand auch vor die beiden Anodenwiderstände, der erste Tipp war ja, den Widerstand nur vor den Leuchtschirm zu setzen.

Vielleicht wird durch die Absenkung der gesamten Betriebsspannung für das Auge (also auch für die Anodenwiderstände) eine gewisse Mitkopplung wirksam und das Schirmbild verändert sich schwächer mit steigendem Widerstandswert.

Auch dafür müßte das Poti noch reichen, auch wenn jetzt noch 2 Anodenströme hinzukommen, Höhe siehe Datenblatt, da geht auch das für die EM34, wird offiziell auch drauf verwiesen.

*

Die im Bild markierten Trimmer sehen nach den Eingangs- u/o Oszillatorkreisen für AM aus, also alles andere als Ratiodetektor, der Ratiodetektor liegt in der letzten Stufe des ZF-verstärkers (FM-kreise), erkennbar an den typischen 2 Dioden, gern auch in der Röhre, im Plan:

S23, S12 und S17, wobei S 23 der Eingangskreis des Ratiofilters ist... will aber im Weiteren nichts falsches sagen, bei dem Thema Ratiodetektor bin ich nicht (mehr) so fit, da gibts aber so hier einige Kollegen, die es besser können...
Der sog. "Nullpunkt" wird mit S23 eingestellt, zu theoretischen Grundlagen gibts auch sehr viel im Netz zu finden.

Mit viel Übung kann man die Kreise auch nach Gehör einigermaßen einstellen, der "vorschriftsmäßige" Abgleich ist das nicht, siehe Anleitung... auch von anderen Radios kann man die Anleitung (oft) nehmen.

Gruß Ingo
Zitieren
#23
Hallo Marco,

zu deinen Fragen:

die beiden Anodenwiderlinge habe ich nicht verändert; lediglich in die Leuchtschirmleitung (original volle Anodenspannung = 225V) habe ich ein Trimmerpoti gesetzt. Ich habe eine nagelneue WE12 die an dieser Stelle sogar 680k verträgt; aber das muss du ausprobieren. Du kannst mit dem Trimmer spielen bis du den richtigen Wert gefunden hast, dann auslöten, den Wert ausmessen und durch einen Festwiderling ersetzen. Widerstände funktionieren matürlich nur wenn Strom fließt. Unabhängig davon arbeiten Glimmstabilisatoren: hier wird stets eine konstante Spannung geliefert. Beispiel hier:


.jpg   Glimmstabi (Large) (Small).JPG (Größe: 26,24 KB / Downloads: 354)

Ich bevorzuge die russische SG15-P2; die liefert 102-110V, (entspricht~ der 108C1) die SG1P-E-W liefert 143-155V. Bei neuen/neuwertigen Augen ist die SG15-P2 ideal. Bei nicht mehr taufrischen Augen die SG1P-E. Alternativ dazu tuts auch eine Zenerdiode.

Hier noch eine Schaltungsempfehlung von Siemens:

   
Hier mal mein Rheingold 54 mit EM11 bei 100V; reicht doch, oder?
   
Zu deinem Bild: da hat Ingo recht, das hat mit "Ratio" nun rein garnichts zu tun. Am besten du suchst den C31, dann hast du auch automatisch S17, Kern von unten zugänglich. Suche einen passablen UKW-Sender und drehe nach Gehör; ich habe drei Venus 560 bei allen genügte ein Hauch von Dreh; du wirst überrascht sein wie glasklar der Ton werden kann.
Und nochmal dein Schaltplan:
oben der C31/S17, unten mit Kreuz: in diese Leitung den Trimmer setzen!
   
Dann machs mal gut!

Klaus
Zitieren
#24
Hallo Klaus,

dann werde ich mich mal auf die Suche nach C31 begeben.

Da ich erst in ein paar Tagen wieder zum Radio komme, zur Eingrenzung des Suchgebiets sicherheitshalber noch eine Frage:

Ist der Ratiofilter eines dieser wachsvergossenen Röhrchen, die zwischen den Röhren angeordnet sind?

Falls ja, wie entferne ich dieses Wachs am besten?

Vielen Dank und viele Grüße

Marco
Zitieren
#25
Hallo Marco,
das Ratiofilter sitzt unter einer "Haube" direkt neben der EABC80, ist mit zwei M3-Schräubchen befestigt. Bei meinen Venus sind nur die Kerne, die von oben zugänglich sind mit Wachs versiegelt, die von unten nicht. Müsste bei dir auch so sein....
Beste Grüße
Klaus
Zitieren
#26
Hallo zusammen,

heute konnte ich endlich wieder am Radio weitermachen.

Den C31 habe ich im Bereich der EABC80 gesucht, aber leider nicht gefunden.

Ich habe mir dann damit beholfen, dass ich die beiden Anschlusspins der EABC80 (Pin 1 und 3) verfolgt habe, die an S17 gehen.

Nachfolgend nochmals obenstehendes Bild, ergänzt um die Markierungen für Pin 1 und 3 der EABC80 (lila Kreise) sowie der von mir "vermutete" Ratiofilter (orangener Kreis).
Links unten, leider etwas schlecht zu erkennen.

   

Stimmt das so?  Angel

Entschuldigung für das viele Nachfragen, aber dieses Themengebiet (Ratiofilter) ist bisher noch neu für mich bzw. sind mir diese Bauteile noch nicht so vertraut.
Daher möchte ich lieber sicher sein, bevor ich etwas unbeabsichtigt verstelle.

Viele Grüße Marco
Zitieren
#27
Hallo Marco,
der Ingo hat doch bereits im Beitrag #22 auf das Ratio Filter aufmerksam gemacht, somit sollten doch keine weiteren Unklarheiten bestehen.
Die im Bild eigekreisten Baudelemente haben nicx mit dem Ratio Filter gemeinsam, sie gehören zum AM Empfangs Bereich
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#28
Hallo,

ich habe das gleiche Bild von oben nochmals verwendet, daher der rote, grüne und gelbe Kreis.

Links unten sind jetzt noch weitere Kreise dazugekommen, in lila und orange.
Zitieren
#29
Marco nochmal, alles was auf dem Tastensatz sitzt, ist nur für den AM-Empfang, nicht jedoch für UKW zuständig.
Auch sind die dort montierten Spulen und Kapazitäts Trimmer nur für den Abgleich der AM HF wirksam.

Der Klaus beschrieb dieses Filter bereits im Beitrag 22
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#30
Hallo harry,

entschuldigung, die Kreise rechts oben meine ich nicht, dass ist mir klar, wurde ja schon erwähnt  Idea 
Da habe ich das Bild wohl etwas unglücklich gewählt, da die neuen Kreise dort schlecht zu erkennen sind  Angel

Hier nochmal ein anderes Bild, auf dem es besser zu erkennen ist:

Die zweite Röhre von links ist die EABC80, von dieser gehen von Pin 1 und 3 (rote Kreise) jeweils ein Draht zu dem Filter.

Das Bauteil, von dem ich vermute, dass es der Ratiofilter ist, habe ich blau markiert:

   

Viele Grüße Marco
Zitieren
#31
...nun kann es eher " ein Schuh" draus werden und falls es die benannten Spulen sind, dann ist es das Ratio Filter. Aber denke dran, einer der Spulenkerne ist auf der Unterseite und der andere auf der Oberseite des Ratio Filters.
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#32
Hallo Marco,
ich meine du hast es gefunden.
Sag mal hat dein Schaltplan auch die Skizze "Chassis von unten gesehen" ? Bei mir ist ganz unten ein Filter mit "12" eingezeichnet; obwohl im Gehäuse zwei Filter sitzen; das zweite, nicht gekennzeichnete Filter ist die Nummer 17 = Ratiofilter. Ich habe mir das damals auf dem Chassis rot markiert, damit ich das in 50 Jahren wiederfinde. Im Schaltplan vom 560W habe ich das rot markiert!
Guck mal ob das bei dir auch so ist....
   
Beste Grüße
Klaus
Zitieren
#33
Hallo Klaus,

alles klar, super  Smile

Bei mir sieht es im Schaltplan so aus:

     

Etwas anders als bei dir   Confused

Mir sind da noch zwei "Anfängerfragen" eingefallen  Big Grin

1. so wie es aussieht, ist der Kern bei mir ja dann mit Wachs vergossen. Wie entferne ich das am schonensten?

2. da das Chassis mittlerweile wieder im Gehäuse montiert ist, habe ich mir über die Wartungsklappe Zugang zur Unterseite verschafft.
Kann ich zum Einstellen des Ratiofilters das Radio "liegend" betreiben, also so, dass der Hauptlautsprecher nach oben zeigt? Oder kann das dem Lautsprecher schaden?

Viele Grüße Marco
Zitieren
#34
.....das Wachs könntest du mittels Warmluftpistole leicht erhitzen, dann verflüssigt es sich und Klar, das Radio spielt auch auf der Seite liegend.
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#35
Gestern habe ich etwas am Ratiofilter experimentiert Smiley47 

Das Wachs mittels Heißluftfön erhitzt und vorsichtig herausgekratzt.

Danach von der Ausgangsstellung mal probeweise eine Viertelumdrehung nach links, dann nach rechts.

Dabei immer auf den Klang geachtet und das magische Auge im Blick gehabt.

Der Klang hat sich in keiner der beiden Drehrichtungen hörbar verändert, auch das magische Auge (war bereits auf Vollausschlag) blieb immer gleich.

War das eventuell der falsche Filter oder hätte ich weiter drehen müssen?

Viele Grüße Marco
Zitieren
#36
Hallo Marco,
wenn ich mir deine Skizze "Ansicht von unten" ansehe liegt bei dir S12 da, wo bei mir S17 liegt. Scheinbar ist dein Venus anders. Letzte Gewissheit schafft der Kondensator parallel zu S17, bzw die beiden Anschlüsse an der EABC80, wovon einer ja am Ratioelko liegt. Eine 1/4 Umdrehung nach links/rechts ist mehr als reichlich; da müsste der Ton schon verzerren. Ich habe drei Venus 560: alle drei brauchten nur einen Hauch von Dreh nach links/rechts um zu reagieren. Vielleicht hast du S12 erwischt?
Machs gut!
Klaus
Zitieren
#37
Hallo Klaus,

falls es der S12 wäre, was hätte ich denn da verstellt?

Da ich C31 nicht finden kann und die entsprechenden Pins 1 und 3 der EABC80 aber an die richtige Stelle gehen, ist mir noch eine Idee gekommen:

Könnte der Ratiofilter auch spiegelbildlich auf der Oberseite unter der Abdeckhaube sein?

Viele Grüße Marco
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Photo Loewe Opta Lotos Stereo Type 5801 W, Ärger mit Plattenspieler Christian2908 20 789 06.11.2022, 23:58
Letzter Beitrag: anton
  Loewe Opta Bella mit Bluetooth-Adapter paulierwitte 43 4.583 02.10.2022, 22:20
Letzter Beitrag: paulierwitte
  Reparatur eines Loewe-Opta Sonetta 3803T/W paulierwitte 10 734 31.08.2022, 20:39
Letzter Beitrag: Peter2K
  Loewe Opta Sonetta Potentiometer paulierwitte 9 933 21.08.2022, 10:21
Letzter Beitrag: paulierwitte
  Loewe Opta Apollo-Stereo 5761 W TobiasN 9 797 07.08.2022, 13:02
Letzter Beitrag: EQ80

Gehe zu: