Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Senderidentifizierung gesucht: SÜDD.G.W.I.N.S.
#1
Hallo.

Ich bin eigentlich eher zufällig auf eine Sendestation gestoßen, die mir nicht geläufig ist.
Die Station   SÜDD.G.W.I.N.S.   befindet sich auf der Skala meines SABA 355 W aus dem Jahre 1939. Sie ist bei etwa 520 kHz verzeichnet. Das Radio trägt als Fabrikstempelung seiner Fertigung den 17. November 1939.

Nun kann ich mir die erste Hälfte noch als Süddeutsche Gleichwelle zusammenreimen, für die letzten drei Buchstaben half mir auch eine Internetsuche zum Luzerner Wellenplan nicht unmittelbar weiter.

Wikipedia meint zu "Gleichwellennetzen":

"Historische Gleichwellennetze für Mittelwellenrundfunk

Im Deutschen Reich etablierte der Großdeutsche Rundfunk ab 1941 die ersten Gleichwellennetze im Mittelwellenbereich. In dieser Zeit gab es die
  • Süddeutsche Gleichwelle (519 kHz; Dornbirn, Innsbruck, Nürnberg, Salzburg)
  • Westdeutsche Gleichwelle (1195 kHz; Frankfurt a. M., Kassel, Koblenz, Trier)
  • Schlesische Gleichwelle (1231 kHz; Gleiwitz, Reichenbach/Oberlausitz)
  • Ostmärkische Gleichwelle (1285 kHz; Graz, Klagenfurt, Kötschach, Lienz, Radenthein, Spittal, Villach)
  • Norddeutsche Gleichwelle (1330 kHz; Bremen, Flensburg, Hannover, Magdeburg)"


Hmmm, damit ließen sich die Buchstaben I.N.S. den Städten Innsbruck, Nürnberg, Salzburg zuordnen, indes verwirrt die Jahresangabe "1941".

Weiß jemand Näheres?
_____________
Gruß
klaus

"Nutze das Fachwissen von Experten, aber bedenke stets: Die Technikgeschichte ist voll von Experten und Ihren Irrtümern."

Zitieren


Gehe zu: