Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
QE06/50 (807) Funke W19
#1
Guten Morgen ans Forum,


ich habe von einem Bekannten einen Röhrenverstärker aus eine Jukebox (Bergmann Symphonie D80) geschenkt bekommen


und wollte heute Vormittag die Röhren QE06/50 mit meinem Funke W19 überprüfen und bin dabei auf folgende Schwierigkeit gestoßen:


Der Sockel auf der angegebenen Karte (Nr. 795) passt nicht zu meiner QE06/50.




Passen würde ein Sockel rechts oben im Prüfgerät.


Kann man da einfach den anderen Sockel verwenden oder ergeben die Messwerte dann keinen Sinn, bzw. macht man dann etwas kaputt?


Hat jemand von euch Erfahrung mit dieser Messung?



   




Vielen Dank,


Grüße aus Ö



Walter
Zitieren
#2
USA-UY-5-Stift-Sockel, ab 1927 Obenanschluss-Kappe.
QE 06/50, Tube QE06/50; Röhre QE 06/50 ID18526, Strahlbündel (radiomuseum.org)

Die Röhre sollte in diesem Sockel passen

.jpg   Unbenannt.JPG (Größe: 78,06 KB / Downloads: 95)
-------------------------------------------------------------------------------------
Gruß Matthias

Wer mißt, mißt Mist
Die letzten Worte des Radiobastlers: Wofür ist denn dieser Draht?
Zitieren
#3
Hallo

Man kann sehrwohl diese Röhre auf dem W19 testen.

Der Pfeil auf der Karte zeigt auf eine Oktalfassung, gemeint ist aber die darüberliegende Fassung!

Das ist eine FUNKE Spezialfassung, welche drei(!) verschiedene amerikanische Sockel aufnehmen kann.
Das sind: 5-pin, 6-pin und 7-pin (small) Röhren.

Also, deine 5-pin passt da auch rein, aber vorsichtig, ohne Gewalt. Achte auf die richtige Zuordnung der Heizstifte!

.jpg   W19-Sockelplatte.jpg (Größe: 71,66 KB / Downloads: 93)

Gruß, Wolfgang
Zitieren
#4
Hallo Mathias, hallo Wolfgang,

danke fürs Helfen.
Ich habe meine beiden Röhren jetzt prüfen können, zumindest eine der beiden scheint noch halbwegs in Ordnung zu sein.

Vielen Dank nochmals und Grüße aus Ö
Walter
Zitieren


Gehe zu: