Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Franzis/Kainka Gewitterwarner
#1
Hallo Radiofreunde,

ich habe zur Zeit den Franzis Gewitterwarner (von Burkhard Kainka entwickelt) auf dem Tisch. Das Gerät soll vor herannahenden Gewittern in einem Umkreis von bis zu 100km warnen. Es ist in drei Stufen aufgebaut: Empfänger, Verstärker und Microcontroller.
Ihr habt ja auch bestimmt schon mal das charakteristische Gewitterprasseln gehört.

Die erste Stufe, der TA7642, empfängt mit der Mini-Ferritantenne, welche fest auf 500kHz abgestimmt ist, diese Signale und demoduliert sie. Der TA7642 ist ja ein AM-Radio-IC.
Der BC848 verstärkt die NF und der Microcontroller zählt alle Impulse, die >1V über dem Grundrauschen liegen (ca. 0,6V).
Beim Einschalten eicht sich der Empfänger selbst. Er passt sich also seinem HF-Umfeld an - dieser Eichvorgang sollte nicht während eines Gewitters durchgeführt werden, da sonst die Blitzimpulse als normal gewertet werden, was ja logisch ist.
Der Schallwandler Piepst im Takt mit der einen grünen LED, wenn Blitzimpulse empfangen werden. Nach einigen Impulsen werden die Warn-LEDs angesteuert, welche einem sagen, ob man nicht doch die Langdraht-Antenne erdet. Das Teil hat außerdem noch einen Digitalausgang für die Warnstufen (00;01;10;11). Ein Messwerk kann man auch anschließen.

Grün = Vorsicht, irgendwo Gewittert es ein bisschen, halte die Augen und Ohren offen
Gelb = es kommt näher/wird stärker. Überlege genau, ob du nochmal aufs Motorrad willst ;-)
Rot = Ab ins Trockene, entweder Du bist schon nass, oder wirst es gleich. Radios sollten nicht mehr an der Antenne sein ;-)

Natürlich lässt sich das Teil veräppeln. Wenn man es in die Nähe von einer Energiesparlampe oder einem anderen AM-Störer hält, fängt es an zu piepsen und die LEDs gehen nach und nach an.

Im gesamten ein nettes und nützliches Gerät, wobei ich noch nichts über die Empfindlichkeit sagen kann, weil es zu Weihnachten mit den Gewittern recht dünn ist. Das Gehäuse ist schön stabil und gut verarbeitet, aber auch ein bisschen groß. Der Gewitterwarner ist eine gute Basis für eigene Basteleien und ein Gehäuse nach eigenem Geschmack findet sich auch. Glückwunsch, Herr Kainka!
Hier ist aber nun auch das Video:



Ich find das Teil ganz lustig, natürlich will ich noch meinen Blitzdetektor weiterbauen.

Frohe Weihnachten!
Viele Grüße, Mark

Radioten aller Länder, vereinigt euch!
Zitieren
#2
Smiley32 Gefällt mir gut.

Hier die "Fortsetzung":

http://www.elektronik-labor.de/Projekte/...nitor.html
Gruß
aus der Stadt der Rodgau Monotones
Georg



Zitieren
#3
Danke!

Das ist ja vieeeeeeel zu modern Big Grin

Wenn es wieder mehr gewittert, baue ich meinen Blitzdetektor weiter. Umschaltbar LW/MW und alles analog.... Smile
Viele Grüße, Mark

Radioten aller Länder, vereinigt euch!
Zitieren
#4
Schönes Gerät, Mark Thumbs_up

Übrigens gab es echt innerhalb der letzten Tage jede Menge Gewitter hier
in Schwerin, ordentlich Blitz & Donner Smiley53 Nun aktuell ist es aber ruhig (und frostig).

Gute N8 & beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#5
Ahoi ahoi,

dank Richard hat der kleene noch nen neues Häuschen bekommen:

   
Viele Grüße, Mark

Radioten aller Länder, vereinigt euch!
Zitieren
#6
Mensch Mark,

großen Respekt. Wie freue ich mich immer, wenn ich Deine schönen Gehäusearbeiten (das andere natürlich auch) sehe. Du hast es ja bei mir schon persönlich gesehen, ich bekomme viel hin, aber sowas leider nicht. Aber ich weiß ja, wer mir dann mal hilft.

Jaaaa, aber es fehlt nur ein Gewitter!
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#7
Hallo Mark,
sieht gut aus aber schon ein mächtiges Gehäuse für die kleine Platine.
Für die Gehäuse gibt es einbau Batteriekästen.
Gruß Richard

PS. Von diesen Gehäusen müssten noch ca. 20 Stück auf Lager liegen.
Gruß Richard

Liebe Freiheit Menschlichkeit "und wir werden viele sein."
Es gibt nur eine Rasse die Menschen und was als Rassismus im Medialen Sprachgebrauch bezeichnet wird ist die schändliche Diskriminierung einzelner Menschen.










Zitieren
#8
Hallo

Hier ein Tipp für dein nächstes Projekt, der Fledermausdetektor.

http://www.pearl.de/a-PK4812-4410.shtml;...tAodlw8AMg
Gruß Helmut
----------------

Zitieren
#9
Was macht man denn mit einem "Fledermaus~Detektor"??
Ist das für die Forschung gedacht?

Neugierige Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#10
Hallo Peter

hier



Gruß Helmut
----------------

Zitieren
#11
Ein äußerst interessantes Thema. Vor Jahren habe ich mich auch mal ein wenig damit beschäftigt. Damals haben wir eine so genannte Feldmühle gebaut. Google liefert mit diesem Stichwort und dem Zusatz GEWITTER einige interessante links.
Grüße aus dem Odenwald,

Werner


Lesen gefährdet die Dummheit!
Zitieren
#12
Hallo,

eine Franzis Bausatz habe ich zu Weihnachten auch geschennkt bekommen: Experiment mit Teslaenergie!

Zum Gewitter gibt es da noch: www.blids.de
Viele Grüße

Franz Bernhard


... und die Radios laufen nicht weg.....
Zitieren
#13
Ich möchte euch mal ein altes Einsatzgebiet von solchen Ultraschalldetektoren vorstellen.
Früher gab es in der Fernmeldetechnik sogenannte Druckluft überwachte hochpaarige Ortsverbindungs und Fernkabel.
Diese Kabel wurden mit einem konstanten Luftdruck abgedrückt und der Druck wurde automatisch überwacht. Hat so ein Kabel ein Leck bekommen ist der Druck schneller abgefallen und es wurde Alarm ausgelöst. Zum auffinden des Lecks benutzte man das Lecksuchgerät.
Das Lecksuchgerät war nichts anderes als ein Ultraschalldetektor. Die ausströmende Luft aus dem Leck im Kabelmantel erzeugt ein starkes Ultraschall Signal. Mit dem Detektor konnte man unabhängig der normalen Umweltgeräusche schon auf größere Entfernung das Leck orten.
Ja und dann waren die ersten Fernbedienungen für TV und Radio Ultraschall-Fernbedienungen.
War richtig lustig man konnte dem Nachbarn mit Rassel und Hundepfeife den Fernseher umschalten.
Gruß Richard

Liebe Freiheit Menschlichkeit "und wir werden viele sein."
Es gibt nur eine Rasse die Menschen und was als Rassismus im Medialen Sprachgebrauch bezeichnet wird ist die schändliche Diskriminierung einzelner Menschen.










Zitieren
#14
(08.01.2015, 10:39)Richard schrieb: Ja und dann waren die ersten Fernbedienungen für TV und Radio Ultraschall-Fernbedienungen.
War richtig lustig man konnte dem Nachbarn mit Rassel und Hundepfeife den Fernseher umschalten.

Ja, so ein Ding hatten wir auch damals. Drückt man auf einen Knopf der Ultraschallfernbedienung und zieht es schnell vom Fernseher weg, kommt der Dopplereffekt zum Tragen: Die Frequenz ändert sich und es passierte irgendetwas, nur nicht das gewünschte. Smiley58
Viele Grüße

Franz Bernhard


... und die Radios laufen nicht weg.....
Zitieren
#15
Hallo und Guten Morgen,

Kann mir mal jemandsagen, woher mann das Alu Gehäuse Herbekommt?
habe mir den Gewittermelder auch über Pollin kommen lassen.

Muss was anderes Machen immer NUR RÖHREN RÖHREN!!!..
hat jemand schon mal erweiterungen da drann ausprobiert?.
Zitieren
#16
Moin Atze,

Welches Alugehäuse? Welche Erweiterungen? Steh grad aufm Schlauch...
Viele Grüße, Mark

Radioten aller Länder, vereinigt euch!
Zitieren
#17
Moin MIRAG,

bei deinem Eintrag vom 05.01.2015, 00:29 /
MIRAG - 25.12.2014 21:23
hattest du doch den Gewitterwahrner von Franzis
dort eingestellt mit einem Schönen Schwarzen Gehäuse...


dieses Teil habe ich mir auch über Pollin Besorgt.
muß mal was anderes Machen sehe wegen meiner etw. gr. Aktion zur zeit NUR RÖHREN RÖHREN!

brauchte mal eine Abwechslung und da ich einen Bio Garten Habe wäre so ein Teil Prima...
aber diesen Papp Karton mit in den Garten nehmen? neh sieht nix aus, und könnte Feucht werden...

deswegen die Anfrage bei dir....
Zitieren
#18
Na dann lies doch weiter wo ichs her hab? Beitrag 7...
Viele Grüße, Mark

Radioten aller Länder, vereinigt euch!
Zitieren
#19
Ah!!! nun ist es ....

gut das wäre nun beantwortet...

aber Trozdem hätte ich noch ne kleine Frage wenns genehm.
haste damals das Projekt Gewitterwarner beendet?
oder hast du noch weiter drann gearbeitet?.

Täte mich interesssieren was man damit noch Schönes Anstellen / machen könnte.
Ich habe nur das was im Buche steht.

Poti anschließen, ex Lautsprecher, Dreheisen...eine erweiterung mit Transistoren die angesteuert werden wenn die Leds angehen.

sonnst fällt mir nix weiteres mehr ein doch ! 1 Relais ansteuerung ist laut Anleitung noch möglich.
Ich habe mir das Datenblatt mal aus dem www. gezogen.

Und meine, das mann damit noch was machen könnte.
Habe nur Angst das ich das Prg. was auf dem Chip drauf ist aus versehen dabei lösche.

vieleicht kann mann ja was mit der MW Schaltung machen?.

einen Schönen Samstag und Merci !
Zitieren
#20
Hi Atze,

das Projekt habe ich beendet. Ich hab noch irgendwo einen Blitzdetektor (ähnliches konzept) als Halbzeug herumstehen, das muss ich mal weiter verfolgen.

Naja, musste halt schauen, was du anstellen möchtest. es geht vieles. Mit der Franzisplatine habe ich nichts weiter angestellt. Was für ne MW Schaltung meinste?
Ich denke nicht, dass das Programm sich so schnell abschießt.
Viele Grüße, Mark

Radioten aller Länder, vereinigt euch!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Franzis Fledermausdetektor im Test MIRAG 0 2.473 03.03.2015, 17:26
Letzter Beitrag: MIRAG

Gehe zu: