Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Taschenrechner
#1
Hallo,
ich möchte euch einmal meinen ersten Taschenrechner vorstellen:

   

Es ist ein privileg MINI CALCULATOR 868MD aus dem Jahre 1973.
Zu der Zeit war ich auf Feldwebellehrgang an der Fernmeldeschule in Feldafing am schönen Starnberger See.
Für unsere Rechenaufgaben durften wir ab diesem Lehrgang einen der neuen elektronischen Taschenrechner benutzen.
Am freien Wochenende fuhr ich zu meinem Bruder nach Augsburg und kaufte mir beim damaligen Versandhaus Quelle diesen Rechner.
Er funktioniert immer noch! Exclamation
Man beachte die unheimlich vielen Rechenoptionen, die damals möglich waren. Idea
Viele Grüße aus Loccum, Wolfgang

Wer niemals fragt, bekommt nicht einmal ein Nein zur Antwort.

In Memorandum 2018
Zitieren
#2
Interessant dürfte der Preis sein. Heute gibts diese Funktionen im Taschenrechner für Appel und Ei!
Viele Grüße

Franz Bernhard


... und die Radios laufen nicht weg.....
Zitieren
#3
Hi, ich habe leider die Quittung nicht aufgehoben, die Garantie ist nämlich abgelaufen!
Sicher bin ich mir nicht, aber ich glaube, das waren damals so um die 70DM.
Viele Grüße aus Loccum, Wolfgang

Wer niemals fragt, bekommt nicht einmal ein Nein zur Antwort.

In Memorandum 2018
Zitieren
#4
Meinen ersten Intelligenzverstaerker bekam ich im gleichen Jahr zum Beginn des Studiums: Texas Instrumens SR-50. Der kostete damals ca. 500 DM. Mein Vater war so grosszuegig .... nochmals vielen Dank dafuer.

Achtet nicht zu sehr auf die Rechtschreibung, da ich immer noch in Rom bin und die Tastatur manche Buchstaben aus dem deutschsprechenden Raum nicht kennt.

Ab Donnerstag bin ich dann wohl wieder zuhaus !?
Grüße aus dem Odenwald,

Werner


Lesen gefährdet die Dummheit!
Zitieren
#5
Meine Güte Werner, das war ja schon ein "Technisch-Wissenschaftlicher"!
Stolzer Preis, den Dein Herr Vater da für Dich hingeblättert hat.

Ach ja, so einen durften wir nicht besitzen, nur für die Grundrechenarten!
Viele Grüße aus Loccum, Wolfgang

Wer niemals fragt, bekommt nicht einmal ein Nein zur Antwort.

In Memorandum 2018
Zitieren
#6
Ja, das Teil war furchtbar teuer. Den habe ich aber auch 10 Jahre benutzt .... spaeter wurde ich fuer die rueckstaendige Kiste belaechelt. Finanziell waren das also 50 DM/Jahr.

.... jetzt habe ich einen TI 30 .... der kann alles was ich benoetige und kostete ca. 30 EUR. Die Mehrzahl meiner Studenten hart wesentlich luxurioesere Geraete .... sie koennen sie nur bedingt bedienen .... es ist wirklich witzig.
Grüße aus dem Odenwald,

Werner


Lesen gefährdet die Dummheit!
Zitieren
#7
(23.10.2013, 13:22)Werner schrieb: .... jetzt habe ich einen TI 30
Das war MEIN erster. Das 1. Modell mit rotem LED Display.
Gutes Ding, nur die Tastatur war ne Katastrophe! Damit konnte man damals Geld verdienen - die defekten, prellenden Dinger sammeln, mit Kontaktspray behandeln, Kriechöl hinterher und funktionierend im Austausch gegen nen 10er wieder zurückgeben Smile

(23.10.2013, 13:22)Werner schrieb: ... sie koennen sie nur bedingt bedienen .... es ist wirklich witzig.
Kenne ich aus meiner Ausbildung. Da hatte ich nämlich meinen TR in der Mathearbeit vergessen. Und nirgends ein Leihrechner aufzutreiben.
Was soll ich sagen - ich war der einzige ohne Taschenrechner. Und hatte die einzige 1 Big Grin
Gruß,
Uli
Zitieren
#8
Hallo,

hier mal mein erster Rechner,den ich in der Schule benutzen durfte.
Bemerkenswert ist,dass er schon 55 Jahre ohne Batteriewechsel funktioniert.

   

Herzliche Grüße
Robert
Zitieren
#9
Wirklich erstaunlich Big Grin
Nur im Dunkeln ist bei diesen Modellen normalerweise die Anzeige schwer abzulesen - das ist ein Vorteil von den modernen Geräten Wink
Mein Opa hat mir sowas mal vor 'zig Jahren erklärt. Ich fands sehr spannend und hatte es sogar halbwegs verstanden. Heute könnte ich mit so einem Ding nichts mehr, was ich nicht auch 3x schneller im Kopf rechnen könnte - schade eigentlich.
Gruß,
Uli
Zitieren
#10
Ha,
ich habe das Gerätchen als "Taschenrechner" mit 15cm Länge!

   
Viele Grüße aus Loccum, Wolfgang

Wer niemals fragt, bekommt nicht einmal ein Nein zur Antwort.

In Memorandum 2018
Zitieren
#11
Mein Favorit, Wolfgang! In der Schule dauert das Rechnen damit leider n bissel zu lange, sonst hätte ich schon einen in Gebrauch Big Grin

Ich hab hier auch noch einen alten Rechner mit roter LED Anzeige. Wenn ich wieder dahoam bin mach ich ein paar Fotos.
Viele Grüße, Mark

Radioten aller Länder, vereinigt euch!
Zitieren
#12
(23.10.2013, 20:30)MIRAG schrieb: ..... Ich hab hier auch noch einen alten Rechner mit roter LED Anzeige .....

=> ich auch Cool

... und mit 9V-Batterie, von Texas Instruments Angel

Beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#13
Ja, Peter, genau den.
Ich schätze mal, wir sind beide +- das gleiche "Baujahr".
Aber wie kam der TI damals "nach drüben"?
Gruß,
Uli
Zitieren
#14
Hallo Uli Smile

Jo, sind wir wohl (1967) (?)

Mein Texas~Instruments~Taschenrechner war damals ein Wunsch von mir. Meine Oma fuhr damals jedes Jahr
für 4 Wochen in "den Westen", und besuchte dort unsere zahlreichen Verwandten. Für jeden ihrer Enkel
brachte sie etwas mit, und für mich war es der TI - worüber ich mich natürlich SEHR gefreut hab,
und ihn noch heute cool finde.

Apropos finden: -> muß ich ihn erst noch wieder, sonst wäre schon ein Bild hier zu sehen gewesen Big Grin

Ein anderes Mal, das war - glaub ich - 1980, brachte sie mir meinen ersten Cassettenrecorder mit,
mit dem ich nächtelang Radio Luxemburg auf Mittel~Welle hörte, und auf Cassette aufnahm,
das Rauschen und Pfeifen war mir "sch...~egal", Hauptsache 2-0-8 Cool
Vielleicht fällt mir noch ein, wie der Cassettenrecorder hieß, war ein kleines Mono~Gerät,
den ich verehrte, bis ich mir 1982 den K4100 kaufte (für ca. 1.160,-DDR~Mark).

Beste Grüße, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#15
Boah, Peter, Du hast auch einen K4100? Smile
Lebt er noch?

Ich hatte meinen (vom Papa) vor kurzem wieder Alltagstauglich gemacht. Das Plastikgehäuse muss aber nochmal geschrubbt werden Tongue
Leider ist der Schreibkopf vom Recorder tot Sad
Viele Grüße, Mark

Radioten aller Länder, vereinigt euch!
Zitieren
#16
Hallo Mark Smile

(23.10.2013, 21:51)MIRAG schrieb: ..... Boah, Peter, Du hast auch einen K4100? Smile
Lebt er noch? .....

1.) Ja Smile
2.) leider (noch) nicht funktionstüchtig...

Den hatte ich den 1980ern mit meinem (damaligen) Erfurt~Röhrenradio betrieben... (mit dem "Sabre Dance"
von Love~Sculpture >>> KLiCK <<< auf voller Lautstärke bei geöffnetem Fenster Big Grin )

Beste Grüße von Peter

Edit: Die Gema hat das Video gesperrt, gestern Abend ging's noch Dodgy
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#17
Was ist denn Kaputt?

Ich werd meinen nach dem 29. (Detektor Vorführung im DRA Potsdam) nochmal putzen und hier einstellen. Leider fängt der Lautsprecher an zu Schnarren, wenn er auf "laut" gedreht ist....


Hoppla, back to Topic... Big Grin
Viele Grüße, Mark

Radioten aller Länder, vereinigt euch!
Zitieren
#18
(23.10.2013, 22:17)MIRAG schrieb: Hoppla, back to Topic... Big Grin

Yo, bitte, danke Smiley20
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#19
Solche Rechner wie Robert und Wolle habe ich auch noch da. Damit musste man wirklich noch rechnen. Zumindest waren die gedanklichen Kommastellen wichtig.
Schöne Erinnerung.
Immer guten Empfang und viele Grüße - Uwe
Zitieren
#20
Schönes Thema! Da will ich doch auch noch ein paar Informationen beitragen. Meinen Rechenschieber aus Schulzeiten habe ich ebenfalls noch am Start. Der liegt tatsächlich griffbereit bei mir auf dem Schreibtisch. Allerdings benutze ich ihn nicht mehr.

   

Heute benutze ich meinen CASIO fx-100v, der aber auch schon 20 Jahre auf dem Buckel hat und noch aus meinen Studienzeiten stammt. Hat glaube ich seinerzeit 60 DM gekostet, wenn man einen Klassensatz mit xx Stück gekauft hat.

   

Mein erster Elektronischer Taschenrechner war 1983 von MBO im Format einer Scheckkarte. Hatte nur die Grundrechenarten und war sehr dünn. So hat er in den selbst geschnitzten Ausschnitt im Pappdeckel des "Tabellen und Formeln" Buches der Schule gepasst, weil wir ja eigentlich keinen Taschenrechner benutzen durften. Den hatte ich für 50 M (Ost) von einem Nachbarn abgekauft. Fairer Preis wie ich damals fand!
Strom ist gefährlich..... der macht klein, schwarz und hässlich!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Taschenrechner Minirex75 Morningstar 2 1.649 25.11.2018, 21:37
Letzter Beitrag: saarfranzose
  Habe meinen ersten Taschenrechner wiedergefunden Jean_Berlin 2 4.385 15.08.2015, 18:40
Letzter Beitrag: Anton
  Taschenrechner MBO 80 DX - Reparaturhilfe MBO80DX 4 4.879 01.07.2015, 23:07
Letzter Beitrag: Gery
  RFT - MR610 Taschenrechner Peter-MV 4 7.200 11.06.2015, 17:34
Letzter Beitrag: Kellerkind
  Taschenrechner Radioschorsch 18 14.809 26.05.2015, 14:28
Letzter Beitrag: Chris B.

Gehe zu: