Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Musiktruhe Kuba TFK Opus 57
#1
Hallo Freude,
nun will ich mal wieder von einem Projekt berichten. Ein Bekannter war unlängst bei mir und bestaunte meine Loewe Lauenstein Truhe. Da ich mich nicht so gern von dieser trenne, habe ich ihm angeboten nach einer Truhe für ihn Ausschau zu halten.

               


Und nun steht die wirklich tolle Kuba Truhe bei mir und will wieder erweckt werden. Leichtsinnig wie ich bin, habe ich natürlich angeboten mich der Truhe anzunehmen, obwohl ich noch immer nicht meine seit Jahren angefangenen Projekte fertig bekommen habe. Aber die rennen ja auch nicht weg ... kommt Zeit - kommt Radio (oder so).

Hier hat also Kuba wirklich gute Arbeit geleitet. Das Design gefällt mir ausgesprochen gut, die Technik mit dem elektrischen ausklappen des Opus 57 ist schon was besonders und das Radio mit den 4 Lautsprechern verspricht auch einiges an Klang. Da bin ich mal gespannt darauf.

   

Zuerst mal kurz gecheckt, alles gut erhalten, komplett und direkt aus dem Wohnzimmer - ein Glücksfall - auch für mich, da es weniger Arbeit bedeutet. Aber es ist auch einiges im Argen.
Das Getriebe für das Ausklappen des Radios ist fest. Das Radio brummt stark und UKW hat nur ganz leise Empfang. Das optionale Tonbandgerät TFK Kl65 fehlt. Der TFK Plattendreher ist mal gegen einen Dual 1210 getauscht. Dieser hat auch ein Problem mit dem Start-Hebel, da muß sicher was justiert werden. Also, es gibt einiges zu tun ....

   

Inzwischen habe ich dann schon mal das Getriebe wieder gangbar gemacht, es geht nun grundsätzlich wieder wieder und der Motor ist auch noch OK - es braucht nur noch etwas Pflege. Habe nun schon paar mal das ausklappen bewundern können ...

Als nächstes kommt das Chassis raus ...
Viele Grüße
Andrea

Röhren(Radios,Verstärker) - ich brauch sie nicht, so sprach der Rabe,
es ist nur schön wenn ich sie habe.
Zitieren
#2
Super Teil was du da an Land gezogen hast. Platz müsste man haben. Ich habe nur eine kleine von Sachsenwerk, die auch noch auf die Instandsetzung wartet. Smiley53
Gruß Detlef

Zitieren
#3
Schönes Stück. Ja, wenn Musikmöbel nicht so raumeinnehmend wären, würde ich mir auch noch einige gönnen. Aber meine Saba Schwarzwaldtruhe und meine Kuba Symphonetta sind genug. Mehr Platz ist momentan leider nicht übrig für solche schönen Musikmöbel.

denn da sind ja noch 96 weitere Radios
Radiogrüße Detlef

Wer nicht mit dem zufrieden ist was er hat, wäre auch nicht zufrieden mit dem was er hätte, wenn er es haben würde.
Zitieren
#4
Kuba hat tolle Truhen gebaut, habe selbst eine.
Mich hat nur jedesmal gestört, warum um alles in der Welt die immer diese Billigchassis verbaut haben.
Schön zu sehen, daß hier ENDLICH mal ein "anständiges" Radio verbaut wurde (anständig im Sinne von "mehr als 08/15 Standardbestückung).
Hat noch jemand so ein Opus Chassis rumliegen? Dann rüste ich meine Truhe um Smile
Gruß,
Uli
Zitieren
#5
Naja, Uli Wink 08/15 Bestückung!? In der Symphonetta ist das 400-10 Nordmende und das möchte ich nicht gerade als 08/15 bezeichnen. Eher als grundsolides Radio, das in so einem Musikmöbel durchaus mit einem Saba mithalten kann.
Radiogrüße Detlef

Wer nicht mit dem zufrieden ist was er hat, wäre auch nicht zufrieden mit dem was er hätte, wenn er es haben würde.
Zitieren
#6
(04.09.2015, 23:51)Radionar schrieb: Naja, Uli Wink 08/15 Bestückung!? In der Symphonetta ist das 400-10 Nordmende und das möchte ich nicht gerade als 08/15 bezeichnen. Eher als grundsolides Radio, das in so einem Musikmöbel durchaus mit einem Saba mithalten kann.

Ähm - doch? Genau das meinte ich mit 08/15. Und das mit dem Saba lasse ich mal unkommentiert. Gut, kommt sicher auf das Saba an, meine "Sabine" wird das wohl von der Klangfülle leicht übertreffen Wink
"Grundsolide" ist genau die "nette" Umschreibung von "08/15". Ein Golf ist "grundsolide". Oder ein Kadett. In so einer Truhe würde ich aber gerne den "Diplomat" sehen Big Grin

(05.09.2015, 09:39)Andrea schrieb: Bitte bleibt hier mal bei Kuba Antik

Ja, sorry *zerknirschtguck*
Hatte ich aber schon gesagt daß Du da was feines an Land gezogen hast!
Darf man fragen, was das Ding gekostet hat?
Ach, und zu Deinem Problem: Wenn der zukünftige Besitzer noch nix von seinem Glück weiß, dann kannst ihm ja sagen, daß Du Dich evtl DOCH von deinem Löwen trennen könntest Wink
Gruß,
Uli
Zitieren
#7
Bitte bleibt hier mal bei Kuba Antik,

Danke

Aber es ist eine wirklich tolle Truhe, das Chassis läuft gerade an meinem billigen Testlautsprecher unter dem Arbeitstisch, aber selbst der macht schon Spaß...
Schade das ich die nicht behalten kann.
Viele Grüße
Andrea

Röhren(Radios,Verstärker) - ich brauch sie nicht, so sprach der Rabe,
es ist nur schön wenn ich sie habe.
Zitieren
#8
So, nach einer Nachtschicht dudelt der Opus auf dem Arbeitstisch schön vor sich hin. Es war, wie manche sicher schon vermutet haben, die Gleichrichtung und Siebkette das Hauptproblem und Ursache für das starke Brummen der Endstufe.

Den AEG B250 habe ich auf das Altenteil geschickt, da er sehr warm wurde. Den Siebelko gleich mit, der hat von 2x50µF nur noch 2x10µF gehabt. Dafür ist jetzt Silizium eingebaut und zwei neuzeitliche Elkos unter das Chassis gekommen. Der Spannungswähler steht nun auf 240V und ein Zement-Widerstand 56Ω begrenzt die Anodenspannung auf den Sollwert von ca: 230V. Die ECC85 und EM80 habe ich getauscht, die waren etwas müde.

Der Tastensatz hat noch paar kleine Kontaktprobleme, aber sonst sind alle Funktionen wieder gegeben.
Meine weiteren stichprobenartigen Kondensatoren-Test waren ohne Befund, so das ich mich schwer tue, da noch was auf Verdacht zu tauschen. Ich mache nun erst mal paar Tage einen Dauertest und schaue mir die anderen Baustellen an.

Nun noch eine Frage an die Opus Spezialisten, gibt es speziell hier beim Opus8 eine Stelle die ich noch genauer prüfen sollte? Bitte aber keine Grundsatzdiskussion über alle Kondensatoren raus oder nicht.

danke für euer Interesse
Viele Grüße
Andrea

Röhren(Radios,Verstärker) - ich brauch sie nicht, so sprach der Rabe,
es ist nur schön wenn ich sie habe.
Zitieren
#9
Hallo Andrea,
zumindest den Koppel C55; 58; und den Elko C75 solltest du die näher anschauen
M.f.G.
harry


--------------------------------------------------------------------
Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------
Zitieren
#10
ja, gut .. überredet.
Den C75 hatte ich schon, der ist unauffällig. Die C55,58,59 habe ich dann doch noch getauscht. Die waren zwar noch nicht Tot, etwas erhöhte Kapazität und bis 20MΩ nichts messbar, nur beim ISO Test sind die bei 500V mit unter 1MΩ auffällig. Somit habe ich sie im Interesse der Alltagstauglichkeit ersetzt.

Hier noch ein Blick unter die Haube:

   

Der Dauertest läuft bis jetzt ohne Probleme Smiley53
Viele Grüße
Andrea

Röhren(Radios,Verstärker) - ich brauch sie nicht, so sprach der Rabe,
es ist nur schön wenn ich sie habe.
Zitieren
#11
(04.09.2015, 13:24)LAndrea schrieb: Hallo Freude,
nun will ich mal wieder von einem Projekt berichten. Ein Bekannter war unlängst bei mir und bestaunte meine Loewe Lauenstein Truhe. Da ich mich nicht so gern von dieser trenne, habe ich ihm angeboten nach einer Truhe für ihn Ausschau zu halten.

 


Und nun steht die wirklich tolle Kuba Truhe bei mir und will wieder erweckt werden. Leichtsinnig wie ich bin, habe ich natürlich angeboten mich der Truhe anzunehmen, obwohl ich noch immer nicht meine seit Jahren angefangenen Projekte fertig bekommen habe. Aber die rennen ja auch nicht weg ... kommt Zeit - kommt Radio (oder so).

Hier hat also Kuba wirklich gute Arbeit geleitet. Das Design gefällt mir ausgesprochen gut, die Technik mit dem elektrischen ausklappen des Opus 57 ist schon was besonders und das Radio mit den 4 Lautsprechern verspricht auch einiges an Klang. Da bin ich mal gespannt darauf.



Zuerst mal kurz gecheckt, alles gut erhalten, komplett und direkt aus dem Wohnzimmer - ein Glücksfall - auch für mich, da es weniger Arbeit bedeutet. Aber es ist auch einiges im Argen.
Das Getriebe für das Ausklappen des Radios ist fest. Das Radio brummt stark und UKW hat nur ganz leise Empfang. Das optionale Tonbandgerät TFK Kl65 fehlt. Der TFK Plattendreher ist mal gegen einen Dual 1210 getauscht. Dieser hat auch ein Problem mit dem Start-Hebel, da muß sicher was justiert werden. Also, es gibt einiges zu tun ....



Inzwischen habe ich dann schon mal das Getriebe wieder gangbar gemacht, es geht nun grundsätzlich wieder wieder und der Motor ist auch noch OK - es braucht nur noch etwas Pflege. Habe nun schon paar mal das ausklappen bewundern können ...

Als nächstes kommt das Chassis raus ...

Darf ich einmal nachfragen,da ich nicht viel Ahnung habe.....aber genau dieselbe Musiktruhe,ob mir jemand helfen kann wie ich die Lautsprecher vielleicht wechseln könnte und auf was ich achten muss?
Ich habe sie vor 15 Jahren gekauft und sie funktioniert eigentlich bestens,aber ein Lautsprecher brummt  beim Anhören .....vielleicht kann mir einer von euch weiterhelfen...Gruß aus Wuppertal ....Valentin
Zitieren
#12
Na Valentin,

dann liegt der Fehler nicht im Lautsprecher. Wenn Lautsprecher defekt sind kratzen oder schnarren sie. Ein Brummen kommt immer über das Signal zu ihm.

thommi
Zitieren
#13
Sad 
(01.04.2016, 20:56)Thommi schrieb: Na Valentin,

dann liegt der Fehler nicht im Lautsprecher. Wenn Lautsprecher defekt sind kratzen oder schnarren sie. Ein Brummen kommt immer über das Signal zu ihm.

thommi

vielleicht habe ich es falsch erklärt...nun ja...es ist eben so das die (oder einer)Lautsprecher eben sich Dumpf anhöhren,eben nicht Klar....weisst du was ich meine?
Zitieren
#14
Ich helfe gern LS tauschen - ich "entsorge" dann die alten Smiley34

Nee, das ist schon wie Tommi sagt - erster Hauptverdächtiger ist der Lade- bzw Siebelko.
Gruß,
Uli
Zitieren
#15
Scheint wohl gar nicht so einfach zu sein
Ich dachte damals,machste denn mal neue Lautsprecher rein und gut isses......hmm
Ich habe mich nur nie getraut,da ich nichts kaputt machen wollte,hate mich denn mal etwas damit befasst und musste festslellen das mal eben nicht der Fall ist.
Ist eben so das alles soweit läüft,aber nicht zu laut,dann geht es eben nicht wirklich.
Dennoch weiss ich es ja nicht.....und wie kann ich sie denn austauschen,um zu sehen ob es vielleicht doch nur einer ist der spinnt?
Ich kann ja nicht einfach einen aus dem Media.....oder so nehmen .....hmm
Zitieren
#16
Vielleicht kann mir ja jemand helfen,denke aber es wohnt keiner zufällig in der Nähe
und kann ja denn mal reinhören
Zitieren
#17
Direkt in der Nähe wohne ich nicht.
Die meisten Radios bieten die Möglichkeit, externe Lautsprecher anzuschließen - das könntest Du doch als erstes mal testen!
Grundsätzlich haben moderne LS das Problem eines miesen Wirkungsgrades, weswegen mit den üblichen 5-15 Watt der Röhrenendstufen in den Radios da nicht übermäßig viel passiert.
Aber schließ doch mal eine (möglichst 4 Ohm Box) an den Lautsprecher Ausgang an und guck, was passiert.
Ich würde trotzdem wetten, wenn das Radio nicht schonmal general überholt wurde, daß da erheblich viel mehr zu machen ist dran und daß im Endeffekt dem Lautsprecher nix fehlt.
Gruß,
Uli
Zitieren
#18
Ich weiß nicht ob es schonmal überholt wurde,es läuft seit den 15 Jahren die ich es habe immer ganz gut,hat sogar besseren Empfang als alles andere was ich an Radiosendern mit neuen Geräten empfange.

4 ihm habe ich leider nicht um das zu testen,deshalb frag ich ja lieber nach,ich würde mich schwarz ärgern wenn auf einmal alles ausgeht nur weil ich dran rumspiele.
Zitieren
#19
So schnell geht das nicht kaputt. Auch mit 8 Ohm ist kein Problem, nur GANZ OHNE Lautsprecher soll ein Röhrenverstärker nie laufen, sonst geht er kaputt. Bei 8 Ohm ist die Anpassung nicht ganz so gut, das Radio erwartet idR 5 Ohm. Passiert nix, ausser daß die Leistungsausbeute suboptimal ist. Aber nicht DRAMATISCH der Unterschied!
Aufpassen muss man nur, weil manche Radios Ausgänge für hochohmige Lautsprecher haben, da könntest evtl die Boxen schrotten. Ist bei DIESEM Modell aber m.W. nicht der Fall. Und normalerweise steht's auch dran, was das Gerät an welchem Ein-/Ausgang gerne hätte.
Nur Mut!
Gruß,
Uli
Zitieren
#20
Die Dir am nächsten wohnenden Mitglieder im RBF sind unser Feuerwehrmann Thorsten in Radevormwald und Bastelbube in Herscheid. Wenn Du da mal per PN Kontakt aufnimmst und anfragst, kommt vielleicht ein Hilfskontakt zustande. Das scheint mir in der aktuellen Situation das Sinnvollste zu sein. Ich denke auch, da ist mehr zu machen als nur die Lautsprecher. Die Lautsprecher aus den 50ger/60ger haben noch Sicken aus veredelter Pappe und nicht aus Gummi und halten in der Regel auch länger als 50 Jahre.
Andrea hatte in ihrem Bericht ja auch geschrieben, das einige Kondensatoren und der Gleichrichter zu tauschen waren.
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Telefunken Opus 2430 Pitterchen 65 5.598 07.05.2019, 11:10
Letzter Beitrag: Pitterchen
  Kuba Stereo Konzerttruhe Kopenhagen sakralittken 2 488 03.11.2018, 19:59
Letzter Beitrag: Andreas_P
  Telefunken Opus 55TS Dietmar 2 791 02.06.2018, 18:06
Letzter Beitrag: Dietmar
  Telefunken OPUS 8 Thorsten 25 4.789 27.11.2017, 08:48
Letzter Beitrag: Thorsten
  Telefunken Opus 2114 Stereo Kuulessää 22 4.464 26.04.2017, 22:25
Letzter Beitrag: Kuulessää

Gehe zu: