Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Graetz Comedia 815 tut sich nix
#1
Wie ich bei der Vorstellung schon erwähnte passiert bei dem Radio nix.
Strom liegt an und Sicherung ist auch io.

   
   

Ich als Laie habe jetzt natürlich nicht so viele Möglichkeiten alles nachzumessen.

   

Mehr hab ich leider nicht zur Verfügung.

Könnt ihr mir weitere Schritte empfehlen?
Zitieren
#2
Hallo Artor
welche Sicherung ist OK?? Soweit ich das noch im Kopf habe ist IN dem schwarzen Spannungswähler (auf den ersten beiden Bildern das schwarze runde etwas rechts, den kann man drehen und seitlich fällt dann eine Sicherung heraus) eine Feinsicherung, die solltest du auf Korossion untersuchen und den Durchgang messen. Da Multimeter auf Ohm stellen die beiden Strippen zusammenhalten dann sollte die Anzeige nach rechts schwenken, Natürlich ohne Spannung.

Ist die Sicherung ganz, dann am Gleichrichter, da ist ein Wellenzeichen drauf 230V mit Spannung messen. Und an Plus und Minus am Gleichrichter die Spannung messen. Beim Einstecken sollte die Skalenbeleuchtung an gehen, falls nicht, 6,3V Birnchen erneuern. In dem Wechselstrompfad sitzen auch die Heizungen der Röhren.


.jpg   Netzteil.JPG (Größe: 75,48 KB / Downloads: 562)

   

bei dem Schätzeisen bitte bei Wechselspannung ~(vor dem Gleichrichter) und Gleichspannung(nach dem Gleichrichter in rot) immer den höchsten Wert einstellen, sonst brauchst du ein neues
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#3
Ja genau die Sicherung (die mir im hohen Bogen entgegen kam)
Zeiger schlägt aus.
So aber beim Gleichrichter liegt keinerlei Spannung an weder Eingang noch Ausgang
Zitieren
#4
Schaltplan gibt es hier.
Am Besten das Messgerät wie von Dietmar erwähnt auf Ohm-Messung stellen, und direkt an den Stiften des (aus der Steckdose entfernten!) Netzsteckers messen. Da muss Durchgang sein, sonst kann Sicherung, Sicherungshalter, Netzschalter, Netzkabel, Netzstecker oder Netztransformator defekt sein oder sonst in diesem kleinen Kreis eine Unterbrechung stecken.

Gruß,
Eric
Zitieren
#5
Oh Fehler meinerseits
Sicherung rein aber eine Stufe zu wenig geschaltet.
Aus dem Gleichrichter kommt Strom aber der baut ab???
Der Zeiger schlägt leicht aus und fällt dann langsam auf 0?
Zitieren
#6
Mir fällt da der ein/aus Schalter ein, ist der wirklich eingeschaltet??? An dieser Taste müßte ein einpoliger Schalter sitzen, oft sind diese defekt. Das kann man auch mit dem Ohmmeter messen im Spannungsfreien zustand. Bei defekt profisorisch durchklemmen...
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#7
Hallo

Ist vielleicht der Schalter kaputt oder verdreckt.?
Gruß Helmut
----------------

Zitieren
#8
(26.12.2015, 17:44)Ator schrieb: Oh Fehler meinerseits
Sicherung rein aber eine Stufe zu wenig geschaltet.
Aus dem Gleichrichter kommt Strom aber der baut ab???
Der Zeiger schlägt leicht aus und fällt dann langsam auf 0?

In welchem Bereich ist das Messgerät geschaltet?
Zitieren
#9
"Einschalter" sind ja UKW KW MW TA und TB?
Hab da schon jeden ausprobiert.
Ich versuche mal durchzumessen.
Zitieren
#10
DC 10V
Hab natürlich bei 500V angefangen und dann Stück für Stück runter.
Zitieren
#11
Ist schon der richtige Gleichrichter?

   
Zitieren
#12
Hallo

Kommt am Gleichrichter den überhaupt Strom an ?? Wechselspannung AC, die beiden mit Wellen gekennzeichneten Pins.
Gruß Helmut
----------------

Zitieren
#13
Ganz ehrlich bin ich mir nicht sicher.
Wieviel Volt müssten Anliegen?
DC kann ich auf 10V runterschalten AC aber nur auf min 50V.
Zitieren
#14
Hallo

An den beiden mit Wellen gekennzeichneten Pins sollten zwischen 220 und 240 Volt anliegen das ist AC am Messgerät
Gruß Helmut
----------------

Zitieren
#15
Dann negativ liegt nix an.
Wahr mir jetzt nicht so sicher weil das doch ziemlich dünne Kabeln sind.
Zitieren
#16
(26.12.2015, 17:44)Ator schrieb: Oh Fehler meinerseits
Sicherung rein aber eine Stufe zu wenig geschaltet.
Aus dem Gleichrichter kommt Strom aber der baut ab???
Der Zeiger schlägt leicht aus und fällt dann langsam auf 0?

Was soll das heißen? Stand der Wahlschalter auf 150V? Dann ist jetzt die Sicherung hin!

Wie wäre es nochmals von vorne anzufangen und auf Durchgang am Netzstecker zu messen?
Zitieren
#17
Nein es gibt ne Leerstellung vor den 220V da steht nix drauf.
Zitieren
#18
Hallo

Ich muss leider zur Arbeit, könnte Jemand dem Ator erst einmal sein Messgerät und das Messen erklären.
Angefangen von Wechselspannung AC vom Stecker über Schalter, Trafo bis zum Gleichrichter und ab da Gleichspannung DC.
Sonnst kommen wir nicht weiter.
Gruß Helmut
----------------

Zitieren
#19
Hallo

Wenn am Gleichrichter nix ankommt dann liegt es entweder beginnend am Stecker,Schalter, Sicherung, Trafo.
Gruß Helmut
----------------

Zitieren
#20
@Helmut: So sieht es aus...

@Ator: Gut, ich sehe es auch gerade. Wie sieht es denn nun mit dem Durchgang am Netzstecker aus? Wenn da keinerlei Widerstand zu messen ist (natürlich das Radio eingeschaltet!) brauchst Du am Gleichrichter gar nicht zu messen. (Nennt sich Methodik... Wink )

Gruß,
Eric

Moderationshinweis: Bildlink wurde entfernt. Bildlinks zu externen Seiten sind im RBF nicht erlaubt! Ebenfalls trug das Bild eine Fremdsignatur, das ist ebenfalls nicht erlaubt!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  WEGA FOX 56 Lautstärke lässt sich nicht bis auf null regeln Thorsten 18 2.693 11.07.2018, 17:41
Letzter Beitrag: Thorsten
  Graetz Comedia vom Schrott soll wieder auferstehen Siemens78 30 12.119 07.01.2016, 01:24
Letzter Beitrag: Uli
  Graetz Comedia 05C Dietmar 20 9.274 28.03.2015, 10:28
Letzter Beitrag: Dietmar
  Wie sich ein Radio sträubt: Telefunken Gavotte 55 Vagabund 47 22.171 05.03.2015, 19:41
Letzter Beitrag: Arminius
  Graetz Comedia 4R216 Gartetalbahn 7 5.446 24.11.2013, 23:47
Letzter Beitrag: Anton

Gehe zu: