Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stabo XR 2000
#1
Es ist kein Funkgerät, passt aber sicher besser in diese Rubrik.

Ich möchte kurz meinen (Funk-)Scanner vorstellen. Den Multi Band Receiver XR2000 von Stabo.
   

über einen BNC-Anschluss lassen sich alle gängigen Antennen anschließen. Neben ein paar Gummiwendelantennen nehme ich überwiegend eine schwenkbare Teleskopantenne.

Von 100 kHz bis 2039 MHz ist ein lückenloser Empfang möglich.
Empfangen kann man in FM, W-FM, N-AM, AM, SSB und CW.
Unterschiedliche Abstimmschritte sind auch wählbar.

Die vielen Funktionen sind über die Tastatur zu schalten.
   

Auf der Oberseite die typischen Regler: Lautstärke, Squelch, Abstimmung....
   

Das Display ist groß und übersichtlich. Man kann zwischen zwei Frequenzen mit Tastendruck hin und her wechseln.
   

Ein Spektrum-Display zeigt die "Aktivitäten" auf benachbarten Frequenzen an. Auf der KW ist das ganz praktisch.
   

Das Gerät ist nicht vergleichbar mit einem Weltempfänger, obwohl man ja auch Radio hören kann.
Die UKW-Sender kommen gut rein, der MW-Empfang ist eher schlecht bis sehr schlecht (trotz eingebauter Ferritantenne) und auf KW kann man mit einer Langdrahtantenne eine wahre Senderflut empfangen.

BOS-Funk ist etwas wenig.....
Der Flugplatz ist zu weit weg, Polizeifunk ist überwiegend digital, Seefunk ist bei uns im Tal nix.....

Naja, ein kleines Spielzeug für Langeweilezeiten und für unterwegs.
Immer guten Empfang und viele Grüße - Uwe
Zitieren
#2
Hallo Uwe,
mittlerweile haben sie auch hier (Rheinland-Pfalz) den BOS komplett digitalisiert. Nur in Bayern ist das Netz noch analog. Alles eine Frage der Zeit bis diese digitalen Schlüssel geknackt werden. Die Funkeinsatzzentrale der VG Grünstadt Land wurde komplett mit neuster Technik eingerichtet. Diese werde ich demnächst besichtigen und ein paar Bilder machen die ich euch nicht vorenthalten möchte.
Grün statt Braun
Gruß aus der Pfalz
Gery



Zitieren
#3
Auf einer Frequenz kann ich noch diverse Dinge hören. Flugfunk ist ab und zu was zu hören - man muss Geduld haben.

Bin auf deine Bilder gespannt, Gery.
Immer guten Empfang und viele Grüße - Uwe
Zitieren
#4
Ich war immer noch nicht da. Amateurfunk kann man allerdings noch hören.
Grün statt Braun
Gruß aus der Pfalz
Gery



Zitieren
#5
Die Suche nach Amateurfunkgesprächen ist auch recht zeitaufwändig geworden.
Immer guten Empfang und viele Grüße - Uwe
Zitieren
#6
Ich wollte immer die Amateurfunk-Lizenz machen. Bin nie dazu gekommen. Kurzwelle hat mich eigentlich nie zum Funken interessiert - da höre ich gerne rein. Aber UKW fand ich sehr reizvoll.
Aber wenn ich da heute reinhöre, bluten mir irgendwann die Ohren. Da werden keine Pausen zwischen den Durchgängen gelassen. Es wird sich mit "Hallo ich bin aa doo" oder "Tach Jürgen" statt mit dem Rufzeichen gemeldet... Ich hab mal gelernt, dass man im QSO in regelmäßigen Abständen sein Rufzeichen durchgeben soll (zB. DB9??? mit DG1??? und DJ5???) - all das wird nicht mehr eingehalten. Dann wundern sich diese Selbstdarsteller auch noch über Störenfriede, obwohl sie selbst vom Niveau auch nicht besser sind.
Nein, das reizt mich leider nicht mehr. Zuhören ist schon ab und zu schlimm genug. Sad
Dem Gery dürfte ja ein markantes Relais auf 2m nicht unbekannt sein. Da ist ein Kaffeklatsch noch harmlos gegen. Besonders ein Freund ist dabei, der jeden Morgen mitteilt "isch hann heit moie schunn mit Auschdralie gesproch" und am Ende von 86% aller Sätze hängt er noch ein "..., Ne" hintendran. Außerdem hat der das Beste, tollste und weiß am meisten von allem und von allen.
Smiley26
Zitieren
#7
Im 40m Band gehts noch recht gut....
Das kann ich bestätigen daniel... Hier in der Gegend wird sogar manchmal im 49m Band geschwarzfunkt. Keine Rufzeichen, nur sowas wie "Dor Monnfräd vum Berg" "De Gisela aus Limmboch" und so... Ich hatte mir mal ne Stabohandquetsche für CB geholt (da war ich 13 oder so) und hab mal nen bisschen gefunkt... Das ist dann aber auch schnell liegen geblieben, weil man mich gar nicht gern hatte... Das ging dann von "Lass ma Kanal wechseln, hier sinn bleede Kinner inner Leitung" bis "Ehh, Du, lass ma de Funkstation vom Babba in ruhe"...
Viele Grüße, Mark

Radioten aller Länder, vereinigt euch!
Zitieren
#8
Haha, habe schon lange nicht mehr da zu gehört, 2 Meter 145.700 Relais Kalmit ist das schlimmste. Störungen sind da an der Tagesordnung, was mich auch gar nicht wundert sind ja frustrierte Lizenzierte dabei. Wobei selbst frustrierte Funkarmamateure sehr komische Laute abgeben können. Ich denke mittlerweile das die AFU Leute froh wären könnten wenn den überhaupt jemand Betrieb machen würde bevor die Frequenz für was anderes abgenommen wird. Die BOS ist auf digitale Betriebsart umgestiegen, weil selbst da bekommt man Geräte für 80€ / analog. Der aktive Funkamateur wird aussterben wenn er so weiter macht. In Ewigkeit Amen :-) Gute Nacht Mädels und Jungs
Grün statt Braun
Gruß aus der Pfalz
Gery



Zitieren
#9


Hier mal ein Beispiel wie ******** so manche Funkamateure sind. Fast so schön wie im Kindergarten. Smiley32 Smiley34 Smiley58

Spaß am Hobby zu haben sieht anders aus.
Grün statt Braun
Gruß aus der Pfalz
Gery



Zitieren
#10
Hallo Gery,

hab schon auf 40m Kochrezepte von irgendwelchen Typen gehört.
Als ob das interessiert, was die Leute Sonntags auf den Tisch stellen.

Grüße von Andreas
lass mich, ich kann das,
... oh kaputt.
Zitieren
#11
Jedem sein Hobby, aber der Selbstdarsteller, auf sowas kann ich verzichten! Hab nach ner Minute genug gehört. Huh
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#12
Wie einer aus Hamburg der ömniöse Hetzseite betreibt und Rundfunktechniker aus Stadt der Messerschleiferei..

Übrall gibt Idi?t, so kann man sagen Sad

Grüss
Matt, der gottseindank nix diese Video anhören kann.
Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.
Zitieren
#13
Bei meinem Stabo XR2000 kratzte schon immer der Lautsprecher. Der Empfang über KH oder ext. LS ist einwandfrei.
Ich hatte das Gerät mal auseinander nehmen wollen, um nach dem LS zu schauen. Die zwei Gerätehälften sind aber mit einer sehr kurzen Leiterbahnfolie verbunden. Diese zu lösen, ist mir ein Rätsel und zu unsicher....

Nun bekam ich einen kleinen LS mit Kabel und Klinkenstecker geschenkt, welcher den Ton sehr gut wiedergibt.
Da kam mir eine Idee.... Idea 

Ich bastelte ein Gehäuse.

   

   

Hier kann ich den Scanner hineinstellen und gut bedienen, ohne ihn in der Hand halten zu müssen. Und ein guter lauter Klang ist ebenso das Ergebnis.

   
Immer guten Empfang und viele Grüße - Uwe
Zitieren
#14
Schick und Leistungsstark. Gefällt mir sehr.
Gruß!
Ivan
Zitieren


Gehe zu: