Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grundig Satellit Transistor 6000
#1
Question 
Nach dem ich die Grundiggeräte schon hier angezeigt hatte nun kurz hier die Instandsetzung des Satellit Transistor 6000
Es handelt sich bei diesem Typ um eine Exportversion, ähnlich ist auch das Model Satellit 208

einige Daten:

- Baujahr 1967
- 20 Wellenbereiche
- Kurzwellen-Trommeltunner
- Bandspreitzung für 11-13-16-19-25-31-41-49-m Band
- Abgestimmte HF-Vorstufe in allen Bereichen
- Feldeffekt-Transistoren im UKW-Mischer
- überlagerung Doppelt
- große Spiegelfrequenz-Sicherheit
- SSB-Anschluß, AM/FM-Zusatzantenne-lange
Teleskopantenne,Lautsprecher,DIN-Buchse und Kopfhöreranschluß
- separates 9V Neitteil oder Batterien 6 x1,5 V


Reparatur:

Beim ersten Test mit angeschlossenem Netzteil keine funktion, trotz das die Spannung 9 V DC am Netzgerätausgang anliegt.

Der Zahnriemen der die Anzeige des Trommeltunners ( für KW )zeigt ist zerfallen und muß ersetzt werden.

   


   



   


Die Chassi muß nun unbedingt ausgebaut werden um ranzukommen.

Frage: Hat jemand das schon mal gemacht oder Erfahrung, finde auch keine Halteschrauben dafür ?

Manual inc.Demontage wäre hier das beste, da es auch in der Schaltung fehlt.

vieleicht weis Mike ( Hans ) was dazu !
erst Denken dann Arbeiten

Josef
Zitieren
#2
Hallo Josef,

Service-Manual liegt bei mir als pdf vor. Wenn du mir deine email per pn schickst, schicke ich es rüber.

Zahnriemen wird im Internet angeboten.

Ich glaube (?), das Gerät ist auch als Satellit 208 auf dem Markt.

Chassisausbau ist ein wenig Arbeit, aber kein echtes Problem. Soweit ich mich erinnere, müssen die Frontknöpfe ab und die Teleskopantenne muss ausgebaut werden. Tief im Inneren findet man dann in den Ecken vier kleine Schrauben. Das Alles steht aber wohl auch in den Serviceunterlagen.
Grüße aus dem Odenwald,

Werner



Lesen gefährdet die Dummheit!
Zitieren
#3
Genauso ist es Werner, unter der Bezeichnung Grundig Satellit 208 gibt es auch Pläne bei Org wie die Seilzüge laufen. Dort sind 12 Pläne, einer mit den Seilzügen.
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#4
Danke Werner u.Dietmar für die schnelle Hilfe

Das Manual nehm ich gerne an Werner, das mit dem Riemen ist schon klar, hab ich schon geordert. PN folgt !
erst Denken dann Arbeiten

Josef
Zitieren
#5
Nun da ich alles habe (Manual und neuen Zahnriemen) kann die rep.starten.

zu einfernen der Chassi folgendermaßen vorgehen.

Teleskopantenne mittels 2 Schrauben abbauen, dann kann mann die 2 seitlichen Bedienknöpfe mittels Madenschrauben abnehmen.
dann die Rot mackierten 4 Schrauben abschrauben, die Battriekabeln ablöten.
Jetzt läßt sich die Chassi vorsichtig wenig rauskippen, nun noch die 3 Lautsprecherkabeln ablöten, dann kpl.rausnehmen.

   

Fehlersuche Stromversorgung:

Nach kurzer Suche und Messen war der Fehler gleich gefunden, das Kabel
vom Netzteil das über eine Ext.Stromversorgungsbuchse 9V versorgt werden kann hatte Kontakt, die Umschaltfahne war etwas Korodiert.
Nach reinigung und nachbiegen des Kontaktes hat das Gerät wieder Spannung und die NF rauschte zugleich.

Zahnriemen KW 1 -8 auflegen:
zu beachten ist hier die richtige Stellung Anzeigetrommel zu Trommeltunner ! Es ist nirgens beschrieben auch keine Kennzeichnung wie das zu machen ist.
Ich habe daher das 11m Band gewählt und mit Frquenzzähler ermittelt.

   

gleichzeitig hab ich die korodierten Kontakte des KW-Trommeltunners gereinigt und dazu einen Schwingkreis zur Ansicht herausgenommen, hier sind 24 stk. verbaut. Jeder hat und braucht andere Spulen und C´s.

vor der Reinigung
   

nach der Reinigung
   

Schwingkreis ausgebaut
   

blick ins innere des KW-Trommeltunners
   


< <<<< geht noch weiter >>>>>
erst Denken dann Arbeiten

Josef
Zitieren
#6
weiter mit dem Gehäuse:

die Chrom-Zierleisten wurden zur besseren reinigung ausgebaut, dazu die inneren Hacken aufbiegen und herausziehen.

   


auch den Lautsprecher hab ich zur durchsicht abgenommen. Es wird auch jetzt klar warum 2 Lautsprecher angegeben werden, aber von außen nur einer sichtbar ist.
Aufgefallen ist mir das ein sehr starker Magnet verbaut ist.

   

nach dem ersten Empfangstest stellte sich heraus, das der FINE-TUNING-Regler keine funktion hatte.
Nach Ausbau wurde ein kurzes Seil das gerissen war ermittelt, es bewegt einen kleinen Feritstab in der Spule.

   

   

Nun kam ein erster Empfangstest über eine Langantenne, überaschend guter Empfang auf allen Bändern und vor allem guter Klang und Bass Smiley37
noch wurden die def. 2 Skalenbirnen 7V 0,08A erneuert.

noch ein paar Bilder der Chassi



   

   

   

   


sorgen macht mir noch die Beschriftung im unteren Bild die z.T. abgenutzt ist, wie ersetzen?

und auch das Lautsprechergitter das besser glänzen sollte ?

   

   

Abschliesend kann ich noch schreiben das noch viel zu Empfangen ist, Receiver und Antenne sind die springenden Punkte
erst Denken dann Arbeiten

Josef
Zitieren
#7
Ja Josef, mit der Beschriftung, ich habe hier so manche Schablone /ca. 10Stück, werde nacher mal einige Bilder einstellen, wenn du diese nehmen könntest und mit weißem Edding die Beschriftung ergänzen oder ganz erneuern. Ich bräuchte dann mal die Schrifthöhe, 3mm, 4mm oder 5mm??? Dan schicke ich dir die passende Schablone.
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#8
Danke Dietmar für Dein gebot.
gemessen hab ich 3 mm, ARIAL-Schrift.
erst Denken dann Arbeiten

Josef
Zitieren
#9
Da kommt jedoch nur eine in Frage von den zwei die ich habe in 3mm.
Die kleine ist Arial aber Kursiv, schräg gestellt.
Die große ist dann aber zu gebrauchen.

   

   

   

obs die Feinliner auch in weiß gibt????
mit freundlichen grüßen aus Dielfen (Siegerland)
Dietmar
Wenn einer dem anderen hilft ohne daraus Profit schlagen zu wollen dann sind wir auf einem guten Weg
Zitieren
#10
Hallo,
Feinliner in weiß gibt es meines Wissens nach von Edding, als Lackstift. Einfach mal beim Schreibwarenladen des Vertrauens nachfragen.

Gruß und einen schönen 1. Tag der Völlerei!
Viele Grüße, Mark

Radioten aller Länder, vereinigt euch!
Zitieren
#11
(24.12.2013, 13:34)Antikefan schrieb: gemessen hab ich 3 mm, ARIAL-Schrift.

Erstmal vielen Dank fuer die ausfuehrliche Beschreibung. Hat das gut geklappt mit dem Beschriften ? Hier steht gerade ein Satellit 208 eines "Kunden" vom Repaircafe vor mir, bei dem die Beschriftung teils ueberhaupt nicht mehr verhanden ist. Zahnriemen ist auch zerbroeselt und bereits bestellt. Bis der Riemen eintrifft wird der Rest gereinigt Cup .

Viele Gruesse
Zitieren
#12
Hallo,

ich habe da ein Problem mit einem Grundig Satellit Transistor 6000 Radio.
UKW funktioniert vom Empfang LW, MW und K1 -K2 Tuner habe ich keinen Empfang.
Fehler: man hört nur das brummen vom Netzteil und rauschen von der Endstufe.
Habe alles gereinigt und überprüft, ohne Erfolg
Vielleicht hat ja jemand einen Tipp was es sein könnte?

Grüße
Michi
Zitieren
#13
Hallo lieber Mithelfer,

bitte nicht weiter in diesem Thread schreiben. es wurde ein neuer Thread eröffnet. Bitte nur von diesem aus posten.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Grundig Satellit 3400 - FM Frequenz um 2 Mhz zu niedrig berndw 21 1.985 06.11.2022, 18:28
Letzter Beitrag: berndw
  Grundig Satellit 3400 prof. : Frage zum FM-Strang Der Philipper 8 2.781 13.10.2022, 11:31
Letzter Beitrag: radioharry
  Grundig Satellit 600 Problemchen Linu_ 2 461 18.09.2022, 09:20
Letzter Beitrag: Linu_
  Grundig Satellit Transistor 6000 kein KW Empfang meikelt 8 971 20.02.2022, 18:28
Letzter Beitrag: meikelt
  Gebrochener Hebel am Satellit 2100 Reparatur Arno911 1 513 31.01.2022, 19:31
Letzter Beitrag: Pitter

Gehe zu: