Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dual 300,Tonarm bleibt hängen!
#1
Hallo,bei meinem Plattenspieler bleibt der Tonarm kurz vor dem Ende hängen ( Platte wiedrholt sich immer wieder ),sowohl bei Singles als auch bei LP´s.Ich vermute dass das Auflagegewicht nicht stimmt,wie kann ich selbiges einstellen?

   

   

LG
Jaga
Zitieren
#2
Das liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit an der automatischen, mechanischen Endabschaltung des Plattenspielers und mit absoluter Sicherheit nicht am Auflagegewicht!

Um das zu beheben, musst Du den Plattenteller abnehmen und Dir dort die mechanische Endabschaltung anschauen. Dort ist eine Hebelmechanik mit dem Tonarm gekoppelt. Wenn der Tonarm eine bestimmte Stelle auf der Platte erreicht hat, sollte dort ein Hebel zur Mitte des Plattenteller herangeführt werden, dort von einem Draht, der an der mittleren Unterseite des Plattentellers befestigt ist, einen Schalter auslösen. Dieser Schalter unterbricht die Stromzufuhr und löst gleichzeitig eine Tellerbremse aus, so dass der Teller stehen bleibt.

Wenn die Mechanik-, oder der Schalter schwergängig sind (Verharzung), blockiert der Tonarm und springt immer wieder eine Rille zurück. Falls Du das Problem nicht von oben lösen kannst, musst Du evtl. den Plattenspieler ausbauen.

Nebenbei: Bitte nach dem Hochladen der Bilder, Diese auch im Text mit dem Button "Einfügen" im Editor platzieren. Sonst werden die Bilder nur als Attachments an den Beitrag angehängt. Ich habe das jetzt hier für Dich bereits nachgeholt!
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#3
   

   

Hallo Anton,Danke für Deine Antwort,ich habe zwei Bilder gemacht und hoffe Du meintest damit den Hebel und den Draht?
Bei den Hebel habe ich wie Du siehst einen Gummi statt der Feder ( die leider verloren gegangen ist ) ersetzt,kann dies die Ursache sein,wenn ich den Arm ohne Platte und damit den Teller ein/aus schalte geht es nähmlich?
Mit dem Bilder "Einfügen" habe ich nicht ganz begriffen,entschuldige bitte.
LG
Reimar
Zitieren
#4
Ja genau, diesen Hebel und diesen Draht meinte ich. Der Gummi wird das Problem sein, weil er zu stramm ist. Klar, von Hand gibst Du genug Kraft, um den Schalter zu betätigen, bedenke aber, dass die Kraft des Gummis gegen den Tonarm wirkt, der widerum auf die Nadel in der Rille übertragen wird! Daher sollte da eine Feder mit der gleichen Zugkraft wie im Original eingebaut werden, mal davon abgesehen, dass der Gummi sowieso mit der Zeit spröde wird und reisst...

Wenn es etwas Zeit hat, schaue ich bei Gelegenheit bei meinen Drehern nach, wie lang und wie fest die Feder sein muss und dann findet sich dafür bei mir bestimmt auch Ersatz. Es sei denn, jemand hier im Forum hat ein Schrottchassis vom Dual 300 liegen und kann die Feder dort entnehmen.

   

   

   

Das Bilder einfügen hat ja jetzt bei Dir auch geklappt. Wenn Du dann vor dem Einfügen noch den Cursor an die Stelle im Beitrag klickst, wo das jeweilige Bild hin soll, dann wird es mit dem Button "In den Beitrag Einfügen" auch an die gewünschte Stelle gesetzt.
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#5
Danke für Deine Hilfe,es wäre super wenn sich so eine Feder auftreiben lässt,bitte um Verständigung wenn selbige gefunden wird
LG
Reimar
Zitieren
#6
Huhu,

die Feder darf nur ganz ganz soft sein, eventuell kann sie auch ganz weggelassen werden - probier mal diese Variante aus.

Thommi
Zitieren
#7
Moin,

da ich auch einen Dual 300 habe, habe ich mal gerade nachgeschaut.

Drahtdurchmesser 0,1mm
ungespannte Länge 7mm (demnach ca. 70 Windungen)
Außendurchmesser 3mm
extrem weich
(Hoffentlich bekomme ich die jetzt wieder eingebaut... Wink )

Ein Gummiring ist definitiv viel zu stark.

Außerdem fehlt am Anschlag für den Hebel eine Gummitülle.
Dadurch liegt der Hebel minimal tiefer, keine Ahnung, ob das auch was ausmacht.
Schönen Gruß
Martin

~ Plattenspieler-Schrauber ~
Zitieren
#8
Information 
(01.06.2016, 13:28)Thommi schrieb: Huhu,

die Feder darf nur ganz ganz soft sein, eventuell kann sie auch ganz weggelassen werden - probier mal diese Variante aus.

Thommi

Hallo,ich hab es ohne probiert,da muss man den Tonarm bis zum Anschlag anheben dann langsam zur Platte führen und aufsetzen,so geht es.Es ist jedoch eine pinkelige Angelegenheit.Wenn jemand eine Feder hat,bitte melden!
LG
Reimar
Zitieren
#9
Du kannst auch selbst mal suchen! Wenn Du keinen Feder-Vorrat hast, dann gibts bei Euch vielleicht noch eine gut sortierte Eisenwaren-Handlung? Zur Not Baumarkt. Die Feder muss sich wirklich SEHR leicht ziehen lassen, also höchstens 1/10 der Kraft, die es für den Gummi braucht. Man kann bei "Meterware" Federn einfach mit der Länge spielen bis es passt.

PS: Zerlegt hattest den Dreher aber schon? Ansonsten mal nachsehen, wie viele Federn da drinnen rumliegen... Wink
Gruß,
Uli
Zitieren
#10
Nee, Keiner braucht Federn im Baumarkt kaufen. Ich habe bestimmt was Passendes da. Nur muss ich erstmal gucken, habe hunderte von Spiralfedern da. Ich brauche aber immer etwas Zeit. Zur Zeit habe ich wieder 6 Anfragen von Leuten aus dem Forum und außerhalb, gleichzeitig nach Teilen und  zu Fehlfunktionen in Plattenspielern und Zubehör laufen. Nur keine Hektik!

Na und Thommi: Feder weglassen, was ist denn das für ein Tipp? Aus purer Lust am Geld ausgeben, hat Dual die Feder da nicht eingebaut. Die hat schon ihren Zweck und muss auch wieder dahin.
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#11
Naja, ich hab auch nen Eimer voll Federn jeglicher Couleur, da fände sich 100% etwas passendes. Nur müßte ich natürlich dafür den Patienten da stehen haben zwecks "Anprobe". Einfach auf Verdacht ne Handvoll Federn verschicken, von denen am Ende keine passt, mag ich auch nicht.
Du hast die wahrscheinlich im Sortimentskasten, säuberlich nach Dreher-Modell sortiert Wink
Gruß,
Uli
Zitieren
#12
Nee, aber ich muss erstmal aus meinen hunderten Plattenspielern einen Dual 300 rauskramen und die eingebaute Feder mit den Federn in den Kästen vergleichen. Wenn ich nur wüsste, wo grad ein 300 rumsteht...
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#13
Ohjeh, klingt nach Spaß!
Dann lass doch erstmal den Reimar im Gehäuse nachsuchen - die Chance, daß die original-Feder da noch liegt, ist doch gar nicht so klein!
Gruß,
Uli
Zitieren
#14
So, gefunden! Ich habe verglichen und gekramt und eine Original Dual Feder gefunden, die zum 300 gehört:

   

Reimar, ich packe die Feder in das Plastikkästchen und sende sie im Luftpolsterumschlag. Schick mal per PN Deine Adresse an mich. Gegen 3,00€ für Umschlag, Porto und Handling gehört sie Dir Smile

Die musst Du aber mit Spitzen Fingern und einer feinen, spitzen Pinzette, ruhiger Hand und guter Ausleuchtung einbauen. Mit den Fingern drückt man die Platt, so filigran ist die! Bloß nicht mit einer Zange rangehen!
~~~Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)~~~
Zitieren
#15
Danke Anton,habe Dir eine PN geschickt
LG
Reimar
Zitieren
#16
(02.06.2016, 01:02)Anton schrieb: So, gefunden! Ich habe verglichen und gekramt und eine Original Dual Feder gefunden, die zum 300 gehört:



Reimar, ich packe die Feder in das Plastikkästchen und sende sie im Luftpolsterumschlag. Schick mal per PN Deine Adresse an mich. Gegen 3,00€ für Umschlag, Porto und Handling gehört sie Dir  Smile

Die musst Du aber mit Spitzen Fingern und einer feinen, spitzen Pinzette, ruhiger Hand und guter Ausleuchtung einbauen. Mit den Fingern drückt man die Platt, so filigran ist die! Bloß nicht mit einer Zange rangehen!

Hallo Anton,melde mich erst jetzt,war krank.Danke nochmals für die Feder,funktioniert tadellos.Ein Wunder wie man so etwas kleines überhaupt herstellen kann?
LG
Reimar
Zitieren
#17
Na Anton,

der Tip kam daher, weil genau diese Feder dazu führen kann, dass am Ende der Platte immer dieselbe Rille gespielt wird. Deswegen habe ich schon bei 1-2 (Wechslern allerdings) die Feder weggelassen. Damit war das Problem behoben und die Automatik arbeitete problemlos.

Thommi
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Dual 1004 Tonarm hebt zu früh ab! DuellSaba 16 764 02.12.2019, 12:56
Letzter Beitrag: Dreiling
  Tonarm rutscht über die Platte hinweg DiRu 21 8.414 26.11.2016, 13:04
Letzter Beitrag: Thommi
  Dual Motor Nr. 20 & Dual 50E/55E PeeS60 14 6.326 28.09.2016, 13:52
Letzter Beitrag: Daniel
  Gramophon Tonarm Halter Radioschorsch 4 2.089 12.05.2015, 22:53
Letzter Beitrag: Rufusi

Gehe zu: