Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grimeton
#21
Hallo Ingo,

Danke für die Info. Thumbs_up
Wenn es die Arbeit zulässt, werde ich diesmal einen SAQ-Tag einrichten.
Die drei Aussendungen verlocken ja geradezu, verschiedene Sachen auszuprobieren.
Auch ich werde wieder in die "Botanik" fahren, das ist mir sicherer so.
Wer hier in M-V (Raum Wittenburg) dabei sein möchte, ist natürlich willkommen.

Zum Einsatz kommt auf jeden Fall wieder mein R-326 mit Konverter und Rahmenantenne.
Zusätzlich möchte ich mal meinen Sailor 16T mit der gleichen Antenne/Konverter-Kombination ausprobieren.
Eventuell werden beide Empfänger noch an meiner Mini-Whip getestet.

SAQ ist für mich immer eine spannende Sache und ein interessantes Betätigungsfeld.


Viele Grüße,

Axel Smile
Womit fährt der Norweger zur Mittagspause?
...Na mit einem Fjord Siesta!
 Wink
Zitieren
#22
Nur noch 4 Tage...

Gruß Ingo.
Zitieren
#23
Hier noch mein Nachtrag vom "Garten-Day" am 1.7.18  Blush

Mein "SAQ-Day" ist nun auch zu Ende gegangen.
Stattgefunden hat er im Garten meines Freundes, die 10 Uhr Aussendung haben wir beide verpasst, aber ab der 12 Uhr Aussendung ging es los.

Der Empfang der 12 Uhr und 14 Uhr Aussendungen ist uns beiden problemlos gelungen.
Mein Freund hatte einen SDR-Empfänger mit Laptop und eine aktive Antenne am Start. Zeitgleich hat er die Morsezeichern mit der Software "fldigi" dekodiert.

Ich war mit meinem russischen Empfänger "P-326" und meinem dänischen Empfänger "Sailor 16T" am Start. Jeweils mit Up-Konverter mit Ausgabe auf 3 MHz.
Antenne war meine bewährte "VLF 1", die wieder leicht modifiziert wurde. Die Drehkondensator-Abstimmung wurde entfernt und die Antenne mit einem passenden Festkondensator auf Resonanz gebracht. Es war mir einfach zuviel "Geraffel" mit dem Drehko und den Umschaltern.
Diesmal hatte ich auch zusätzlich meine Mini-Whip zum Testen mit.

Hier mal ein Bild von meinem "Freiluft-Shack":
   

Die beiden Empfänger:
   

Aufgezeichnet wurde mit einem Diktiergerät mit Micro-Kasette und mit Handy.
Dekodiert habe ich Zuhause mit "fldigi" und "CwGet".

Durch die zwei verschiedenen Empfänger und Antennen konnte ich wieder wertvolle Erkenntnisse gewinnen.
An der Rahmenantenne ging der "P-326" wunderbar, der "Sailor 16T" garnicht.
An der Mini-Whip ging der Sailor dann ganz gut, der "P-326" wurde aber fast schon übersteuert und die Störgeräusche waren zu hoch.
Der "Sailor 16T" hat überdies einen recht unsauberen Ton produziert, jeder einzelne Morseton -egal ob kurz oder lang- schwankte in der Tonhöhe.
In etwa so, als ob der Ton sich erst einschwingen wollte. Für einen Morsekundigen sicherlich problemlos lesbar, aber der Software wollte ich das lieber nicht zumuten...

Also wurde in bewährter Manie mit dem "P-326" und der Rahmenantenne aufgezeichnet.
Als Rapport kann ich RST: 587 geben.

Aber die Tücke des Details lag diesmal nicht im Empfang, sondern in der Dekodierung des Signals.
Bei meinem Freund hat die zeitsynchrone Dekodierung wegen Überhizung des Laptops abgebrochen. Der Bildschirm war zwar im Schatten, aber der Rest des Gerätes in der Sonne.

Bei mir hat bei der 12 Uhr Aussendung ein Bedienfehler am Handy eine Speicherung der Aufnahme vereitelt und am Diktiergerät war die Aussteurung nicht korrekt.
Bei der 14 Uhr Aussendung sind dann beide Aufnahmen gelungen.
Aber bei der 14 Uhr Aussendung waren doch einige geringfügige Frequenzschwankungen vom Sender zu beobachten und die mussten bei "fldig" von Hand nachgeregelt werden.
Sehr interessant war das Ende der Sendung um 14 Uhr, es wurde wohl bei gedrückter Morsetaste der Antriebsmotor abgeschaltet und man konnte sehr schön am immer tiefer werdenden Ton das Auslaufen des Alternators verfolgen.

Letzendlich war der SAQ-Day aber ein voller Erfolg und hat uns wieder sehr viel Spass gemacht.
Begeistert war ich von der Mini-Whip, ich hätte echt nicht gedacht, das sie auf VLF so gut geht!
Auch hatten wir beide wieder die Bestätigung, das sich der Empfang und die Dekodierung von SAQ nicht mal eben so einfach "aus dem Ärmel" schütteln lassen...


Viele Grüße,

Axel Smile
Womit fährt der Norweger zur Mittagspause?
...Na mit einem Fjord Siesta!
 Wink
Zitieren
#24
Hallo liebe Radiobastler,

Heiligabend ist es wieder soweit, SAQ wird wieder "On Air" sein:

"In the morning of Christmas Eve, December 24, we will try to start the old Alexanderson 200 kW transmitter, from 1924 and send out a Christmas message on VLF 17.2 kHz CW. The transmitter will be tuned up from around 08:30 (07:30 UTC) and a message* will be transmitted at 09:00 (08:00 UTC)."

Diesmal geht es bei mir nicht in die Botanik, da ich bei der letzten Aussendung auch in unserer Kleinstadt mit der MiniWhip mehrere Meter über Dach guten Empfang hatte.


Viele Grüße,

Axel  Smile
Womit fährt der Norweger zur Mittagspause?
...Na mit einem Fjord Siesta!
 Wink
Zitieren
#25
Hallo liebe Radiobastler,

Der Empfang und die Entschlüsselung der Weihnachtsaussendung von SAQ hat mal wieder problemlos geklappt.
Empfänger war der EKV-13 und Antenne die Mini-Wihp ca. 4 Meter über Dach.
   

   

   

So langsam wird es aber langweilig, einfach den Empfänger einschalten und SAQ hören...
Da muss demnächst wieder gebastelt werden, erstmal 'ne andere Antenne (Ferrit) und ein anderer (enfacherer Selbstbau) Empfänger...
Mal schauen was mir so einfällt und die Zeit erlaubt.


Viele Grüße,

Axel  Wink
Womit fährt der Norweger zur Mittagspause?
...Na mit einem Fjord Siesta!
 Wink
Zitieren


Gehe zu: