Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schwalbe+Plastikschüssel
#1
Hallo zusammen,

ich bin gerade auf diese Sendung in der MDR-Mediathek aufmerksam gemacht worden.

http://www.mdr.de/mediathek/video-70308_...60c07.html

Ein,wie ich finde,sehr interessantes Video über DDR-Design und nicht produzierte,weil durch die Partei verbotene,Artikel.
Im Film werden auch einige Radio-und Fernsehgeräte gezeigt.

Herzliche Grüße
Robert
Zitieren
#2
Hallo Robert,

ja, habe ich Dienstag im MDR-Fernsehen gesehen. Als eifriger DDR-Besucher konnte ich mich noch an vieles erinnern. Und die Simson die dort vorgestellt wurde, imponiert mir immer noch nach so vielen Jahren.

Die gezeigten Schrankwände gab es ja für wenig Geld bei uns zu kaufen. Die waren gar nicht von schlechter Qualität. Was mich immer nur störte, dass die DDR-Bürger für so etwas Unsummen hinlegen mußten.

Mein erstes UKW-Stereogerät, das ich mir als Jugendlicher leistete, war ja auch ein Bruns-Radio. Das war so robust. Die Lautsprecher einfache Breitbänder aber sehr gut. Das Radio war auch ohne viel Schnick Schnack aber so was von gut. Manch einer meiner Kumpels war begeistert. Wenn es dann von mir hieß ist DDR wurde dumm geschaut. Ich habe damit über Kopfhöhrer sehr gerne das anspruchsvolle Programm von Radio DDR2 gehört. Mir hat in der Dokumentation natürlich das Steuergerät mit den großen Kugelboxen gefallen. Wo es hinpaßte, war das doch etwas. Aber auch hier - sündhaft teuer.
Es grüßt Euch aus Peine
     
     Andreas
Nicht nur die Röhren sollen glühen.
Zitieren
#3
Hallo Ihr beiden  Smile

Danke für den interessanten Tipp, ich schau mir das heute Abend auch mal an.

Beste Grüße aus Schwerin, von Peter
~~~~~ DE - MV  /  Connected ~~~~~
Zitieren
#4
Jupp, kenne ich schon, einiges gezeigte davon habe ich auch bei mir. Smile
Habe immer soviel Arbeit, das ich mir eine aussuchen kann. Smile

Grüße Frank, der Moschti
Zitieren
#5
Toller Beitrag, vielen Dank Robert!

Tja, ich habe dann auch gleich recherchiert. Die Rupfentiere und der Schaukelwagen sind interessant, aber auch teuer. Der Fernseher "Alex" von VEB Stern Radio Berlin hat ein tolles Design, jedoch das Radio mit der Schallwand unten und der Skala oben habe ich nicht gefunden. Ja und die RFT-Kugelboxen fehlen mir noch immer zu meinem RK88 sensit.
An einer Schwalbe schraubt unser Hans hier am Ort, mit einem Duo könnte ich mich auch noch anfreunden.
Radios dagegen aus dem Osten bin ich eher nicht so zugetan, obwohl die oft sehr gut klingen. Technisch und elektronisch waren die Ingeneure aber oft unterschätzt, meine ich.
Zitieren
#6
Hallo,

eine sehr interessante Sendung und weckt Erinnerungen.
Ich holte ihn mir von meinem I. dicken Neuerergeld 1973 den RK 5 Sensit mit den begehrten Boxen direkt aus Limbach - Oberfrohna.

Den habe ich 1990 gegen eine HIFI - Anlage von der Victors Company ... ersetzt!!!

Der Opal war der Plattendreher...

Zitat:Mir hat in der Dokumentation natürlich das Steuergerät mit den großen Kugelboxen gefallen.


Die Heeresführung der DDR musste ja ziemlich viele Prioritäten beachten. Die Rotarmee, die NVA, das MfS und noch so einige sicherheitsrelevante Organe.

Da konnte man nicht einfach so los wursteln.
Eigentlich haben ja Trabbis und Wartburg für die Mobilität gereicht.
Deren Bauteile, wie z. B. Blinkerschalter, dieser passte in den Traktoren, den LKW und auch in den Landmaschinen. Sie hatten eine Ebene mehr für die Anhängerblinker.

Was sollen z. B. auch >50 Autofirmen mit > 500 verschiedenen Blinkerschaltern, die auch nur den Blinker schalten!!!


Smiley43  Smiley43  Smiley43  Smiley43  Smiley43  Smiley43
Zitieren
#7
Hallo!

Eine gute Sendung! Was da gezeigt wurde ist ja nur ein sehr kleiner Teil von dem was es alles gab und noch gibt!

Philipp: Das Radio nach dem du suchst ist ein "Heli 3000"!! Es ist ein sehr gutes Radio mit hoher Empfindlichkeit und Gegentaktendstufe (2x EL84). Es hat getrennte ZF für AM und FM. Es ist das einzige Röhrengerät von "Heli" mit Gegentaktendstufe! Die anderen haben meist 2 Kanal Endstufen oder Eintaktendstufen.

Gruß Chris
Rettet den analogen Rundfunk!! Kauft UKW Radio's!!!
Zitieren
#8
Danke Chris.

Ich kann mich auch noch erinnern, wir waren kurz nach der Wende noch in Sonneberg, dem Spielehersteller-Zentrum. Dort war unter anderem auch Piko ansässig, die Spielzeugeisenbahn hergestellt haben. Die Waggons waren "kompatibel" zu Märklin und recht günstig. Leider liefen sie nicht gut, man musste erst die Radsätze von Märklin tauschen, dann liefen sie auch gut. Später wurde Piko dann von Märklin aufgekauft, fortan produzierte Märklin auch in Sonneberg.

Ich war damals gerade um die 10 Jahre alt, ich weiss es noch, als wäre es gestern gewesen. In einem alten blauen Fiesta fuhren wir zu viert über die damals noch " aktive" aber offene Zonengrenze. Die Wachtürme und gerade der Grenzbahnhof Probszella mit dem Gitter längs des Bahnsteiges haben mich fasziniert. Lauscha mit seinem Schiefer und der Schieferhalde waren auch ein Erlebnis.

Ein paar Jahre zuvor wollte ich als Pimpf unter dem Schlagbaum durch. Die NVA war schon nervös, von meinem Vater gabs eine aufm Backen. Verstanden hab ich es damals nicht, heute denke ich mir, gottseidank blieb es nur bei der Backpfeife.
Zitieren
#9
Die Sendung habe ich auch gesehen - klasse.

Ein Besuch im Leipziger Grassi-Museum lohnt sich. Auch jedes DDR-Museum.
Das DDR-Design ist eben allzeit modern.
Immer guten Empfang und viele Grüße - Uwe
Zitieren


Gehe zu: